WM in Russland

Dr. Oetker reagiert auf Wagners Nichtnominierung - und sorgt für reichlich Lacher

WM in Russland: Dr. Oetker reagiert auf Wagners Nichtnominierung - und sorgt für reichlich Lacher WM in Russland: Dr. Oetker reagiert auf Wagners Nichtnominierung - und sorgt für reichlich Lacher Foto: AFP
Von |

Am Dienstag nominierte Joachim Löw seinen vorläufigen Kader für die kommende Fußball-WM in Russland. Einer der großen Verlierer: Bayern-Stürmer Sandro Wagner. Aufmuntern konnte ihn da wohl auch ein lustiger Tweet von Dr. Oetker nicht.

Kurz nachdem bekannt wurde, dass es der Bundesliga-Angreifer nicht in Löws Kader geschafft hat, setzte die Social-Media-Abteilung des Lebensmittelkonzerns folgenden Tweet ab...

…und sorgte damit für reichlich Lacher im Netz.

Der Tweet ist natürlich eine Anspielung auf die Nestlé Wagner GmbH, einer der größten Marktkonkurrenten von Dr. Oetker.

Bereits in der Vergangenheit machte der Twitter-Account des Tiefkühlpizza-Herstellers mit witzigen Tweets auf sich aufmerksam. Auf die Beschwerde eines Users, der sich nicht dem Geschmack der neuen Schokopizza einverstanden zeigte, reagierte Dr. Oetker ganz trocken.

 

Übrigens: So sieht der vorläufige deutsche WM-Kader für Russland aus – ohne Sandro Wagner.

TOR: Manuel Neuer (Bayern München), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Kevin Trapp (Paris St. Germain)

ABWEHR: Jerome Boateng (Bayern München), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (1. FC Köln), Mats Hummels (Bayern München), Joshua Kimmich (Bayern München), Marvin Plattenhardt (Hertha BSC), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Niklas Süle (Bayern München), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)

MITTELFELD/ANGRIFF: Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Julian Draxler (Paris St. Germain), Mario Gomez (VfB Stuttgart), Ilkay Gündogan (Manchester City), Leon Goretzka (Schalke 04), Sami Khedira (Juventus Turin), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (FC Arsenal), Nils Petersen (SC Freiburg), Marco Reus (Borussia Dortmund), Sebastian Rudy (Bayern München), Leroy Sane (Manchester City), Timo Werner (RB Leipzig)