Darauf wärt ihr nie gekommen

Basketball-Superstar Stephen Curry gesteht kuriose Sucht

Darauf wärt ihr nie gekommen: Basketball-Superstar Stephen Curry gesteht kuriose Sucht Darauf wärt ihr nie gekommen: Basketball-Superstar Stephen Curry gesteht kuriose Sucht Foto: Mary Altaffer/dpa

Stephen Curry von den Golden State Warriors gehört aktuell zu den besten Basketballspielern der Welt. Doch der NBA-Superstar hat ein Problem: Popcorn.

Von der Dreierlinie macht ihm kaum jemand etwas vor. Der 31 Jahre alte Point Guard ist nicht nur einer der aktuell besten NBA-Spieler, sondern vielleicht sogar der beste Dreierschütze aller Zeiten. Doch auch Superstars haben Laster: "Ich bin ein Popcorn-Süchtiger", sagte Curry nun der "New York Times": "Ich esse es vor dem Spiel, nach dem Spiel und sogar in der Halbzeit."

Für den 31-Jährigen geht ohne Popcorn gar nichts – mittlerweile ist das Snacken vor einem Spiel zu einem festen Ritual geworden. "Ich komme aus dem Mannschaftsbus, gehe zur Umkleidekabine, lege meine Sachen ab und gehe dann Popcorn essen", so Curry. Gesund ist seine Sucht freilich nicht. Wenn es nach seinem Trainer Steve Kerr, der lange Zeit nichts von der Abhängigkeit seines Schützlings wusste, geht, soll dieser jedoch nichts an seiner Routine ändern. Denn Dreierspezialist Curry liefert regelmäßig ab. "Was auch immer er macht, er muss es weitermachen. Das ist ein Befehl!", so der Meistertrainer.

stephen curry, steve kerr, golden state warriors (image/jpeg) Stephen Curry und sein Trainer Steve Kerr. Beide feierten zusammen mit den Golden State Warriors bereits drei Meisterschaften.

Curry ist mittlerweile ein echter NBA-Popcorn-Experte. Für die "New York Times" stellte er sogar ein Ranking auf und bewertete das Popcorn in allen NBA-Arenen in den Kategorien Frische, Salzigkeit, Knusprigkeit, Buttergehalt und Aufmachung. Der salzige Snack aus der heimischen Oracle Arena landet dabei im oberen Mittelfeld. Currys Lieblingspopcorn gibt es bei den Dallas Mavericks, die satte 24 von 25 möglichen Punkten in Currys Popcorn-Power-Ranking bekamen. Am Schlechtesten kommt bei Currys Rangliste das Staples Center in Los Angeles weg. 

Ausgerechnet in der Heimstätte der Lakers und Clippers kam es beim All-Star-Game 2018 zu einem kuriosen Vorfall, als Curry während des Spiels auf der Ersatzbank das Maisprodukt konsumierte. "Es wurde mir abgenommen", erzählt Curry. Der NBA habe der Anblick nicht gefallen. 

Aktuell kämpfen die Golden State Warriors und Curry in den NBA-Playoffs gegen die L.A. Clippers um den Einzug in die zweite Playoff-Runde. Die Mannschaft aus Kalifornien gilt als großer Titelfavorit und könnte die dritte Meisterschaft in Folge einfahren und den sogenannten "Three-peat" schaffen, der einst den legendären Chicago Bulls um Michael Jordan in den 90er Jahren zweimal binnen sieben Jahren und zuletzt den Los Angeles Lakers (200, 2001, 2002) gelang.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!