Sex-Spiele

Zehn heiße Ideen für ein aufregendes Sex-Leben

Sex-Spiele: Zehn heiße Ideen für ein aufregendes Sex-Leben Sex-Spiele: Zehn heiße Ideen für ein aufregendes Sex-Leben Foto: Roman Samborskyi / Shutterstock.com

Was war das aufregend zu Beginn der Beziehung: Frisch verliebt und ein Bauch voller Schmetterlinge. Die vier Wände wurden zur Spielwiese. Treffen wir uns heute bei dir oder bei mir? Alle anderen Aktivitäten waren reizlos. Kaum öffneten wir dem heiß ersehnten Liebsten die Tür, fiel man schon übereinander her. Einmal, zweimal, dreimal oder auch öfter in einer Nacht – wir bekamen nicht genug,und die Anziehungskraft sprengte jeden Rahmen. Leidenschaft und Lust beherrschten den Alltag und es gab nur einen Gedanken: Wann sehen wir uns endlich wieder?

Und dann kam die Routine ...

+++ Hier geht's direkt zu den Top 10 unter den Sex-Spielen +++

Doch was einst so aufregend war, verwandelt sich schnell in Routine. Die Beziehung festigt sich und je vertrauter man sich ist, desto mehr rückt das Liebesspiel in den Hintergrund. Die Prioritäten verschieben sich. Der Alltag kehrt ein und nun scheint es wichtiger, dass der Partner die Spülmaschine ausräumt, als dass er sich seiner Körperpflege widmet. Das Verlangen versiegt immer mehr und mehr. Immer öfter finden sich Ausreden: Der Tag war stressig, ich bin müde oder plötzlich stark einsetzende Kopfschmerzen verhindern den Liebesakt. Gerade die Kopfschmerz-Ausrede ist ein Klischee, das gerne von Frauen bedient wird. (Aber liebe Frauen: Sex regt nachweislich die Durchblutung an und kann Kopfschmerzen entgegenwirken.) Männer hingegen schlafen gerne mal einfach ein, wenn sie keine Lust auf Sex haben. Auch das passiert plötzlich und in Sekundenschnelle.

Wenn es dann doch zu einem Liebesakt kommt, ist dieser meist schnell abgehakt – ganz nach dem Motto: Bringen wir das Spiel schnell hinter uns. Mühe wird sich nicht mehr gegeben. Oftmals heißt es nur noch: Sollen wir? Ja, okay. Es wird weder auf eine angenehme Umgebung noch auf andere Dinge geachtet. Wenige Minuten später ist alles vorbei und es wird wieder zum Alltag übergegangen. Hauptsache, wir haben es hinter uns gebracht.

Besser als am Abend: 7 Gründe für Sex am Morgen Besser als am Abend 7 Gründe für Sex am Morgen Zum Artikel »

Was ist da passiert?

Nach einiger Zeit in einer Beziehung wird eines schnell klar: Das Liebesleben in der Realität funktioniert nicht wie in dem Film "Fifty Shades of Grey". Film ist Film. Wenn wir uns einen Supermann-Film ansehen, gehen wir ja schließlich auch nicht davon aus, dass wir dies ins wahre Leben übertragen und plötzlich fliegen können. Also heißt die Devise: Auf dem Teppich bleiben!

Die Gründe, warum die Häufigkeit und auch die Intensität in festen, langjährigen Beziehungen abnimmt, sind vielfältig und ganz individuell. Meist liegt es am stressigen Alltagsleben. Die Erotik kommt zu kurz und es wird sich nicht genug Zeit füreinander genommen. In anderen Fällen geht vielleicht das Interesse am Lebenspartner verloren. Sowohl gesundheitliche Probleme als auch Probleme im Beruf können mögliche Gründe sein, warum es seltener zum Geschlechtsakt kommt. Hier sind die Paare gefordert, die sich zusammen auf die Suche nach dem Grund machen sollten. Kommunikation ist hier das Stichwort: Offen über die Unlust reden ist der erste Schritt, um die Ursache zu finden und auch zu beheben.

Neue Studie: So oft haben deutsche Paare Sex Neue Studie So oft haben deutsche Paare Sex Zum Artikel »

Fragen, die ihr eurem Partner beim Sex unbedingt mal stellen solltet

Als Hilfestellung können die folgenden Fragen dienen:

  • Welche neuen Sachen möchtest Du gerne einmal ausprobieren?
  • Wovon träumst Du, was sind Deine Fantasien?
  • Möchtest Du beim Sex die Kontrolle haben?
  • An welchen Körperstellen wirst Du besonders gerne berührt?
  • Was gefällt Dir?

Das sind die Top 10 unter den Sex-Spielen

Erotik ist kein Zufallsprodukt – auch wenn es in Filmen gerne mal so suggeriert wird. Für eine erfüllende und erotische Beziehung bedarf es der aktiven Mitarbeit beider Parteien. Sex sollte kein Tabuthema in der Beziehung sein. Reden und nochmals reden ist der beste Weg. Und dann geht es an die Umsetzung. Heiße Sexspiele können das Feuer neu entfachen. Hier einige Inspirationen – ganz nach dem Motto: Erlaubt ist, was beiden gefällt.

Sex-Toys zum Spielen

Vibrator, Dildo, Penisring & Co. haben nicht den Zweck, einem die Schamesröte ins Gesicht zu treiben, sondern können perfekt in das erotische Spiel integriert werden. Allein das Aussuchen der Toys im Internet oder im Katalog kann bereits die Luft zum Knistern bringen und ein reizvolles Spiel sein. Plötzlich spricht man über seine Vorlieben und empfindet Erregung. Wurden Sexspielzeuge ausgesucht und bestellt, kann bereits die Vorfreude eine erotische Stimmung verbreiten. Kommt das Paket endlich an, möchten die neuen Spielzeuge natürlich auch direkt ausprobiert werden.

Pornos zum Anregen

Das gemeinsame Porno-Schauen kann die Lust und die eigene Fantasie anregen. Außerdem fällt es dann vielleicht einem leichter, über die eigenen Bedürfnisse zu sprechen. Man muss heute auch nicht mehr in die Videothek, um sich ein Video auszuleihen. Das Internet bietet hier viele kostenlose Videos.

Einige Ratgeber suggerieren, dass Sexfilme mit makellosen Körpern und Männern mit unendlicher Potenz den Leistungsdruck beider Partner fördert. Einige gehen sogar soweit und sagen, dass solch ein Porno-Video der eigenen Intimität schaden können. Man sollte dieses Thema nicht zu sehr aufbauschen, denn es geht einfach nur darum, mal etwas Neues auszuprobieren und darum, sich auf etwas einzulassen.

Einige werden sich jetzt vielleicht die Frage stellen:

Porno-Videos oder Fantasie – was turnt bei Sex-Spielen besser an?

Pauschal lässt sich die Frage nicht beantworten, denn jeden von uns "turnt" etwas anderes an. Jeder Mensch hat seine eigenen persönlichen und individuellen Vorlieben und Bedürfnisse. Es geht auch nicht darum, was besser anmacht oder die Erregung steigert, sondern vielmehr darum, was beiden gefällt und Spaß macht – und das muss eben jedes Paar für sich selbst herausfinden.

Heißer Dirtytalk

Vorsicht: Mit Dirtytalk ist nicht gemeint, so laut zu stöhnen und zu schreien, bis die Polizei vor der Tür steht, weil sich der Nachbar über den Lärm beschwert. Auch geht es nicht darum, beim Liebesakt, ohne Unterlass zu brabbeln. Vielmehr geht es darum, seiner Lust auch verbal Ausdruck zu verleihen, und zwar ohne Zwang. Nichts ist ein Muss. Vielleicht mal ein Stöhner hier, wenn gerade eine Körperstelle stimuliert wird, die einem besonders gefällt oder eine Ansage wie "fester" ins Ohr geflüstert kann das Sex-Spiel richtig heiß machen.

Schlüpfrige Umfrage: Diese Sätze hören Männer am liebsten beim Sex Schlüpfrige Umfrage Diese Sätze hören Männer am liebsten beim Sex Zum Artikel »

Heiße Rollenspiele

Wer die Begriffe Rollenspiele und Sex verbindet, der sieht vermutlich gleich das Bild eines naiven Schulmädchens oder einer heißen Krankenschwester. Aber es müssen nicht immer die klassischen Rollenspiele sein. Der Fantasie beim Spielen sind hier im Grunde keine Grenzen gesetzt. Vielleicht träumt man insgeheim von einer besonders erotischen Situation, die „nachgespielt“ werden kann. Es könnte auch durchaus prickelnd sein, die Außenwelt mit einzubeziehen. Das könnte beispielsweise so aussehen, dass man sich in einem Restaurant oder einer Bar verabredet und man so tut, als würde wäre man sich zum ersten Mal sehen. Dann geht es darum, den anderen zu erobern und am Ende nimmt sich vielleicht ein Hotelzimmer.

Sind Rollenspiele beim Sex nicht peinlich?

Nun ja, peinlich ist nur das, was man selbst als peinlich empfindet. Was Außenstehende von Rollenspiele halten, ist unwichtig. Wenn die Spiele mit dem Partner Spaß machen – warum dann darauf verzichten?

Neue Sexstellungen ausprobieren

Es muss ja nicht immer die klassische Missionars- oder Reiterstellung sein. Diese Stellungen sind zwar „bequem“, können aber auch schnell langweilig werden. Das andere Extrem wäre die Zuhilfenahme der jahrtausendalten indischen Liebeskunst Kamasutra. Anstrengende und unbequeme Stellungen können ebenfalls ein Lustkiller sein. Außerdem ist nicht jeder gelenkig und es wäre unschön, wenn der Liebesakt zu einem Bandscheibenvorfall o.ä. führen würde. Dennoch könnte es durchaus spannend sein, sich das Kamasutra-Werk einmal gemeinsam anzusehen und sich hieraus Inspirationen zu holen.

Selbstbefriedigung vor den Augen des Partners

Selbstbefriedigung ist immer noch ein mit Scham besetztes Thema in dieser Welt. Wer sich selbst befriedigt, wird aber weder blind noch krank. Vielmehr hat das „Vergnügen mit sich selbst“ den Vorteil, seine eigenen Bedürfnisse besser kennenzulernen. Sich vor seinem Liebsten zu befriedigen ist nicht nur ein echter Vertrauensbeweis, sondern kann auch hoch erotisch und anturnend sein.

Ein bisschen Schmerz muss sein – SM-Sex-Spiele

Sadomaso (SM) muss nicht gleich Folter und Höllenqualen bedeuten. Auch Lack, Leder und Gummi in schwarz müssen nicht sein. Es kann aber durchaus anregend sein, ein bisschen SM in das Sexspiel einzubeziehen. Unterwerfung und Dominanz können Teil des Liebesaktes werden und versprechen erotisches Knistern. Die Liebste ans Bett zu fesseln oder einen Eiswürfel über den Körper des Gefesselten gleiten lassen, können bereits erotisierend sein. Auch hier kann man spielen und der Fantasie freien Lauf lassen, solange beide Parteien Spaß daran haben.

Welche Sex-Spiele mit verbundenen Augen sind besonders heiß?

Sex mit verbundenen Augen ist ein ganz besonders Erlebnis. So könnte man seinem Liebsten spontan die Krawatte oder den Schal klauen und ihm damit die Augen verbinden. Überraschungseffekt garantiert! Beim Vorspiel könnte man seinen Partner zunächst mit leckeren Früchten füttern. Danach kann man sich dem Körper widmen und diesen nach Strich und Faden verwöhnen. Der Vorteil: Mit verbundenen Augen spürt man selbst zarte Berührungen wesentlich intensiver.

Welche Fessel-Spiele steigern die Lust beim Sex?

Mit einer Krawatte oder einem Schal kann man dem Liebsten nicht nur die Augen verbinden: Auch Fessel-Spiele haben ihren Reiz. Alternativ können auch Handschellen genutzt werden. Diese gibt es sogar mit Plüsch, damit die Handgelenke nicht wundgerieben werden. Wem das Fesseln der Arme zu langweilig ist, der kann ja dazu übergehen, auch gleich noch die Beine zu fesseln. Solch ein Sexspiel setzt natürlich Vertrauen voraus, das unbedingt gegeben sein sollte.

Ölige Erotik-Massage

Eine Ganzkörpermassage mit einem angenehm duftenden Öl ist ein wunderbares Vorspiel und verspricht heiße Streicheleinheiten. Paare können hier auf eine gemeinsame Entdeckungstour gehen und sich gegenseitig verwöhnen. Das glitschige Öl lässt die Körper auf eine besonders anregende Art miteinander verschmelzen.

Gemeinsames Duschen als Vorspiel

Zugegeben, Sex unter der Dusche kann je nach Größe der Dusche etwas schwierig werden. Dafür eignet sich aber das Duschen zu zweit als großartiges Vorspiel. Vielleicht ergibt sich hieraus auch ein Liebesakt im Badezimmer und nicht wie immer langweilig im Bett.

Flotter Dreier – mehr Spaß zu dritt

Viele Männer träumen von einer heißen Nacht mit zwei Frauen. Nicht selten wünschen sich Frauen dies ebenfalls oder aber einen Liebesakt mit zwei Männern. Erlaubt ist auch hier, was gefällt. Dennoch sollte mit diesem Thema vorsichtig umgegangen werden. Wichtig ist, dass beide dieses Bedürfnis haben und nicht einer dem anderen damit einen Gefallen tun möchte. Auch bei der Auswahl des dritten Mitspielers sollte man Vorsicht walten lassen. Die beste Freundin oder der beste Freund sind eher ungeeignete Kandidaten. Vorzuziehen wäre hier vermutlich eine "fremde" Person.

Mehr aufregende Ideen und Tipps zum Thema Sex gibt's hier.

Vergnügung im Freien: Immer mehr Menschen wollen Outdoor-Sex Vergnügung im Freien Immer mehr Menschen wollen Outdoor-Sex Zum Artikel »

Tabuthema bei der WM: Leidet die Leistung unter Sex vor dem Spiel? Tabuthema bei der WM Leidet die Leistung unter Sex vor dem Spiel? Zum Artikel »