Für mehr Spaß im Bad

Sex in der Badewanne – Tipps und Stellungen

Für mehr Spaß im Bad: Sex in der Badewanne – Tipps und Stellungen Für mehr Spaß im Bad: Sex in der Badewanne – Tipps und Stellungen Foto: Family TV / Shutterstock.com

Kerzenschimmer im Badezimmer, ruhige Hintergrundmusik, ein angenehm duftendes Schaumbad und ein Pärchen, das Liebe macht – was gibt es romantischeres? Zugegeben, diese erotische Fantasie wird meist vom weiblichen Geschlecht bevorzugt, Männer dürften hierbei aber genauso viel Spaß haben. Außerdem kann der Akt in der Badewanne dazu dienen, das Sex-Leben ein wenig aufzupeppeln, denn zu häufig findet dieses einfach nur im Bett statt.

Das Problem beim Sex in der Wanne ist allerdings, dass die Badewanne nicht so groß ist wie ein Schwimmbad. Sie ist wesentlich kleiner und beengter, wenn man nicht im Besitz einer großen Eckbadewanne o.ä. ist. Badewannen-Sex hat genauso wie Sex in der Dusche also so seine Tücken, denn es ist eng, nass und rutschig. Auch die Festhaltemöglichkeiten sind gering bis gar nicht vorhanden, sodass man leicht abrutschen und sich verletzen kann. Das Risiko ist sehr hoch, blaue Flecken davonzutragen und verletzt man sich ernsthaft, ist ganz schnell Schluss mit dem Liebesspiel. Deshalb ist hier ein wenig Vorsicht geboten.

Sex-Spiele: Zehn heiße Ideen für ein aufregendes Sex-Leben Sex-Spiele Zehn heiße Ideen für ein aufregendes Sex-Leben Zum Artikel »

Muss ich beim Sex in der Badewanne ein Kondom benutzen?

Das Thema Verhütung sollte auch beim Liebesakt in der Badewanne nicht vernachlässigt werden, wobei Paare in einer festen Beziehung, die nicht verhüten und einen Kinderwunsch hegen, dieses Thema auslassen können. Ebenso gilt dies für Frauen, die die Pille zur Verhütung nehmen und mit ihrem langjährigen Liebsten in die Wanne hüpfen. Alternativ gibt es noch die Möglichkeit, die "Pille danach" zu verwenden, wenn man nicht schwanger werden möchte.

Bei einem One-Night-Stand ist die Verhütung mit Kondom Pflicht und ein absolutes Muss. Denn nur mithilfe eines Kondoms können sich Männer und Frauen vor Geschlechtskrankheiten, insbesondere dem HIV-Virus, schützen. Um seiner Gesundheit also einen Gefallen zu tun, sollte deshalb nicht auf das Kondom verzichtet werden.

Zu beachten ist beim Badewannen-Sex, dass der Sitz des Kondoms öfter mal überprüft werden sollte, denn im Wasser kann dieses leicht abrutschen. Wenn ein Badezusatz oder Badeöl genutzt wird, sollte dieses keine aggressiven Stoffe oder Chemikalien enthalten. So kann ein Badezusatz oder ein Badeöl das empfindliche Material eines Kondoms angreifen, sodass es porös wird. Schlimmsten Falls reißt das Kondom dann.

Besser als am Abend: 7 Gründe für Sex am Morgen Besser als am Abend 7 Gründe für Sex am Morgen Zum Artikel »

Kann man in der Badewanne auch ohne Sex schwanger werden?

Wenn sich Partner in der Badewanne vergnügen und sich beispielsweise gegenseitig beim Petting zum Höhepunkt bringen, kann es passieren, dass das Sperma in das Badewasser gelangt, wenn kein Kondom benutzt wird. Im warmen Badewasser überleben die Spermien nur wenige Sekunden, weshalb die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, schwanger zu werden. Schließlich müssen diese auch erst einmal den Weg in die Vagina finden. Dennoch kann es nicht gänzlich ausgeschlossen werden, dass dies vielleicht doch passiert und man schwanger wird, wenn nicht verhütet wird.

Welche Sex-Stellungen sind für Sex in der Badewanne geeignet?

Wichtig ist eine möglichst stabile Sexstellung in der Badewanne. Der Doogy-Style (Hündchenstellung) eignet sich zwar nicht für die Dusche, dafür aber umso besser für die Wanne. Die Frau kniet auf allen Vieren und der Mann kann mit seinem Penis von hinten tief in sie eindringen. Machbar, aber schwieriger, ist die Missionarsstellung. Für den richtigen Halt kann Frau sorgen, indem sie einen Fuß auf den Beckenrand der Badewanne legt und der Mann seinen Fuß gegen den Wasserhahn drückt – sofern die Badewanne zu Hause diese Möglichkeiten bietet. Dennoch wird das Ganze zu einem glitschigen Vergnügen und ein paar Lacher zwischendurch wird es garantiert auch geben, vielleicht sogar eine kleine Überschwemmung im Bad.

Eine etwas einfachere Sexstellung ist, wenn der Partner auf dem Rücken in der Badewanne liegt und die Frau sich entweder mit dem Gesicht zum Freund oder aber umgekehrt mit angewinkelten Beinen auf ihn draufsetzt. Auch hier kann das Wasser überschwappen, weshalb Vorsicht geboten ist.

Die Umsetzung von wildem und hartem Sex dürfte rein technisch gesehen schwierig sein und birgt ein hohes Verletzungsrisiko. Auch für Sadomaso-Praktiken ist die Badewanne nicht unbedingt der richtige Ort. Deshalb sollten es Paare hier etwas ruhiger "treiben".

Schlüpfrige Umfrage: Diese Sätze hören Männer am liebsten beim Sex Schlüpfrige Umfrage Diese Sätze hören Männer am liebsten beim Sex Zum Artikel »

Problematisch wird es auch beim oralen Verkehr – zumindest, wenn die Geschlechtsteile unter Wasser liegen. Wer hier nicht aufpasst, schluckt unter Umständen sehr viel Wasser und ein Ertrinken in der heimischen Badewanne beim Oralsex wäre doch ein sehr unschönes Ende des Liebespiels.

Wer es etwas lockerer angehen möchte, kann sich auch gegen Sex und für Petting entscheiden, was natürlich genauso schön sein kann und in der Badewanne leicht umzusetzen ist. Auch eine gegenseitige Massage mit einem speziellen Massageschwamm oder Waschhandschuh kann die Lust noch steigern. Ein wirklich kribbelndes Vergnügen bietet der Strahl aus dem Duschkopf. Paare können sich hier abwechselnd mit dem Strahl aus dem Duschkopf an den unterschiedlichsten Körperstellen verwöhnen.

Diese Praktiken können auch als ausgiebiges Vorspiel genutzt werden, bei dem man sich Zeit lassen kann. Danach einfach raus aus dem Wasser und entweder den Sexakt im Bad vollziehen oder aber ab ins Bett.

Neue Studie: So oft haben deutsche Paare Sex Neue Studie So oft haben deutsche Paare Sex Zum Artikel »

Top-Tipps für den Sex in der Badewanne

Bevor es in die Wanne geht, sollte diese noch schnell gereinigt werden, um Infektionen mit Keimen beim Sexspiel zu vermeiden. In Bezug auf die Badewassertemperatur ist zu empfehlen, dass diese nicht zu heiß und nicht zu kalt ist. Perfekt ist eine Temperatur von ca. 37 Grad Celsius. Und wie schon zuvor erwähnt, Vorsicht mit Badezusätzen, diese können unter Umständen das Gummi beschädigen. Um besser in der Badewanne sitzen zu können und nicht wegzurutschen, eignet sich eine Antirutschmatte oder Antirutsch-Pads, die man einfach per Saugnapf befestigen kann. Diese können dann für den nötigen Halt sorgen.

Des Weiteren ist es sinnvoll, die Badewanne nicht bis oben hin volllaufen zu lassen. Zwei Körper verdrängen viel Wasser, das überschwappt. Kommen dann noch Schaukelbewegungen hinzu, steht das Bad ganz schnell unter Wasser.

Noch ein Tipp zum Schluss: Wer bei den Feuchtspielen auf die Idee kommt, seine Sexualität im Schwimmbad auszuleben, der sollte wissen, dass es sich hier tatsächlich um eine Straftat ("Erregung öffentlichen Ärgernisses") handelt. Natürlich sorgt die Angst davor, erwischt zu werden, für ein zusätzliches Prickeln und mehr Lust, doch die Gefahr, ertappt zu werden, ist sehr groß (Tipps, die ihr beim Sex im Freien oder in der Öffentlichkeit beachten solltet, gibt's hier). Passiert dies, so ist nicht nur mit einem Bußgeld zu rechnen, denn rechtlich gesehen kann hier auch ein Freiheitsentzug verhängt werden. Im heimischen Badezimmer muss man sich hingegen keine derartigen Sorgen machen und auch nicht befürchten, dafür ins Gefängnis zu kommen.

Alternativen zur Badewanne? Mehr spannende Tipps zum Thema gibt's hier.

Liebe an der frischen Luft: Sex im Freien? Das solltet ihr dabei beachten Liebe an der frischen Luft Sex im Freien? Das solltet ihr dabei beachten Zum Artikel »

Vergnügung im Freien: Immer mehr Menschen wollen Outdoor-Sex Vergnügung im Freien Immer mehr Menschen wollen Outdoor-Sex Zum Artikel »