Sex-Partys in Hollywood

Im "Kinky Rabbit Club" toben sich die Stars aus

Sex-Partys in Hollywood: Im "Kinky Rabbit Club" toben sich die Stars aus Sex-Partys in Hollywood: Im "Kinky Rabbit Club" toben sich die Stars aus Foto: Razoomanet/Shutterstock.com
Von |

Die in Düsseldorf aufgewachsene Alina Ratuska betreibt in Los Angeles unter dem Namen "Kinky Rabbit Club" eine elitäre Event-Reihe, die in eine Welt voller Sinnlichkeit und erotischer Abenteuer entführen soll. Ein Versprechen, das sich auch Top-Stars nicht entgehen lassen wollen.

"Zirkus", "Psychiatrische Klinik" oder auch "Weltall" – die Partys des "Kinky Rabbit Club" finden in wechselnden Locations stets unter einem anderen Motto statt. Neun Mal durften die Gäste von Alina Ratuska bereits in den Genuss einer solchen Feier kommen, weitere Events sind bereits geplant. "Jedes Event ist unterschiedlich. Die Gäste werden in eine andere Welt transportiert, in der sie ihre Fantasien ausleben können", erklärt die gebürtige Polin in einem Interview mit der britischen Tageszeitung "Daily Mail".

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von ROCKACHIC (Alina Ratuska) (@rockachicstyle) am Feb 14, 2019 um 11:36 PST

Und das, was Ratuska zu bieten hat, kommt offenbar gut an. Prominente aus der Top-Riege Hollywoods, deren Namen sie natürlich nicht verraten möchte, würden sich auf ihren Partys vergnügen und es sei auch schon vorgekommen, dass sie einigen Stars habe absagen müssen, "weil diese einfach nicht zur Stimmung gepasst hätten."

Ohnehin gelten im "Kinky Rabbit Club" strenge Regeln. Wer Zutritt haben möchte, wird zunächst von der Veranstalterin und ihrem Team durchgecheckt, ein Ticket kostet zwischen 500 und 5000 Dollar und erwünscht sind nur Paare oder Single-Frauen. Auch wo die nächste Party stattfindet, wird erst 48 Stunden zuvor bekanntgegeben und – je nach Motto – gilt ein bestimmter Dresscode.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von ROCKACHIC (Alina Ratuska) (@rockachicstyle) am Dez 30, 2018 um 4:39 PST

Gehört man zum elitären Kreis derer, die ein Ticket bekommen haben, wird der Abend mit leichtbekleideten Performance-Künstlerinnen eröffnet, ehe nach und nach auch die Gäste involviert werden sollen. Danach sei es "ziemlich verrückt", so Ratuska. "Überall, wo man hinschaut, sind Orgien. Die Liebe ist überall."

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von ROCKACHIC (Alina Ratuska) (@rockachicstyle) am Okt 4, 2018 um 9:44 PDT

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von ROCKACHIC (Alina Ratuska) (@rockachicstyle) am Aug 22, 2018 um 9:02 PDT

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von ROCKACHIC (Alina Ratuska) (@rockachicstyle) am Mai 12, 2018 um 4:17 PDT

"Folterschiff" auf dem Bodensee: 500 Fetischisten feiern auf dem "Torture Ship" "Folterschiff" auf dem Bodensee 500 Fetischisten feiern auf dem "Torture Ship" Zum Artikel »

Flotter Dreier: Sex zu dritt: Mit diesen Regeln klappt's Flotter Dreier Sex zu dritt: Mit diesen Regeln klappt's Zum Artikel »

Sex-Spiele: Zehn heiße Ideen für ein aufregendes Sex-Leben Sex-Spiele Zehn heiße Ideen für ein aufregendes Sex-Leben Zum Artikel »