Paar hat sich verlobt

Chris Pratt will Schwarzenegger-Tochter heiraten

Paar hat sich verlobt: Chris Pratt will Schwarzenegger-Tochter heiraten Paar hat sich verlobt: Chris Pratt will Schwarzenegger-Tochter heiraten Foto: Maxim Shipenkov,Billy Bennight/EPA/ZUMA Wire/dpa
Von |

Der Schauspieler Chris Pratt und Katherine Schwarzenegger, die Tochter von Arnold Schwarzenegger, wollen heiraten.

Der 39-jährige Pratt postete am Montag ein Foto der zehn Jahre jüngeren Schwarzenegger mit ihrem Verlobungsring auf Instagram. Dazu schrieb er: "Süße Katherine, ich bin so glücklich, dass du Ja gesagt hast".

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Sweet Katherine, so happy you said yes! I’m thrilled to be marrying you. Proud to live boldly in faith with you. Here we go!

Ein Beitrag geteilt von chris pratt (@prattprattpratt) am Jan 13, 2019 um 11:12 PST

Schwarzenegger ist die älteste Tochter aus der geschiedenen Ehe des Schauspielers und ehemaligen Gouverneurs und der Journalistin und Autorin Maria Shriver. Katherine Schwarzenegger machte sich ebenfalls als Autorin einen Namen, mit dem Kinderbuch "Maverick and Me", das 2017 erschien, und dem Selbsthilfebuch "Rock What You've Got: Secrets to Loving Your Inner and Outer Beauty from Someone Who's Been There and Back" aus dem Jahr 2010.

Pratt ließ sich im Herbst von Anna Faris scheiden, mit der er fast neun Jahre verheiratet war. Die beiden haben einen Sohn, Jack.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Auf dem roten Teppich bei den Golden Globes: Hier präsentiert Heidi Klum den Fotografen ihren Verlobungsring Auf dem roten Teppich bei den Golden Globes Hier präsentiert Heidi Klum den Fotografen ihren Verlobungsring Zum Artikel »

Sexy Sky-Moderatorin: Esther Sedlaczek ist verlobt und schwanger! Sexy Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek ist verlobt und schwanger! Zum Artikel »

Heiratsantrag läuft schief: Kurioses Video: Mann lässt Verlobungsring in Schacht fallen Heiratsantrag läuft schief Kurioses Video: Mann lässt Verlobungsring in Schacht fallen Zum Artikel »

Quelle: dpa