Unschuldig auf dem Weihnachtsmarkt durchge'whamed

Wie "Last Christmas" mein Trommelfell vergewaltigte

Unschuldig auf dem Weihnachtsmarkt durchge'whamed: Wie "Last Christmas" mein Trommelfell vergewaltigte Unschuldig auf dem Weihnachtsmarkt durchge'whamed: Wie "Last Christmas" mein Trommelfell vergewaltigte Foto: Vevo

Schöner die Glocken nie klingen? Nicht wirklich, denn jedes Jahr macht mein Trommelfell erneut die fragwürdige Bekanntschaft mit einem der nervigsten Christmas-Songs aller Zeiten.

Spätestens jetzt ist man eigentlich nirgendwo mehr sicher vor dem Wham-Hit "Last Christmas" - mittlerweile mache ich mir mit Bekannten den Spaß einen Wettbewerb daraus zu veranstalten, wer im Freundeskreis zuerst "ge'whamed" wird.

Last Christmas x1 - image/jpeg

2017 habe ich mich bislang ganz gut geschlagen - bis zum Besuch des ersten Weihnachtsmarkts in Düsseldorf letzte Woche, wo sich die unsägliche Melodie dann doch in meine Ohren bohrte. 

"Last Christmas I gave you my heart
But the very next day you gave it away
This year, to save me from tears,
I'll give it to someone special"

Last Christmas X2 - image/jpeg

Hach, George, was 'ne käsige Nummer! Zugegeben: Sich innerhalb des Wettbewerbs überhaupt auf einen Weihnachtsmarkt zu trauen, grenzt bereits an akustischen Selbstmord. Man könnte auch sagen: Ich habe es nicht anders gewollt. Irgendein schräger Teil von mir scheint wohl doch auf George Michael zu stehen. Oder das wohlige Gefühl zwischen Zimt-Geruch, Tannenzapfen in den Popo und romantisch flackernden LED-Kerzen mit Ausblas-Automatik, kurz: Weihnachtsvorfreude.

Immerhin bekommen wir im dazugehörigen Video etwas zu sehen, was hierzulande langsam aber sicher in Vergessenheit gerät: Schnee. Wer ebenfalls am "Wham"-Wettbewerb teilnimmt, sollte selbstverständlich NICHT auf folgendes Video klicken:

Auf YouTube wurde das Video übrigens mittlerweile rund 100 (!) Millionen Mal geklickt. Fun-Fact: Trotz seiner immensen Popularität hat es der Song in seinem langen Leben seit 1984 nie auf den ersten Platz der Charts geschafft - außer in Irland, aber die waren damals auch übelst besoffen.

Hierzulande dudelt "Last Christmas" seit 1997 jedes Fest erneut durch die Charts, wo es sich bislang insgesamt 111 Wochen aufhielt. 2007 konnte der Song in Deutschland immerhin auf Platz 4 der Charts klettern.

Last Christmas X6 - image/jpeg

Und wer sich fragen sollte, wo das schrecklich kitschige Video mit den in die heftigsten 80er-Winterklamotten aller Zeiten gekleideten Jungs und Mädels gedreht wurde: Saas-Fee ist ein schweizer Winterferienort nahe der italienischen Grenze. Das wäre doch mal der perfekte Trip für den nächsten Ski-Urlaub - nur um dann behaupten zu können: "Ich war da, wo George Michael sein Last Christmas gefeiert hat!".

Guckt ihr hier!

Last Christmas X3 - image/jpeg

Last Christmas X4 - image/jpeg

Der gute George hat dank des Songs übrigens ausgesorgt: Im Gegensatz zu Wham-Kollege Andrew verdient nur George Michael an an den Tantiemen rund acht Millionen Euro pro Jahr. Da wird die Liste für den Weihnachtsmann ziemlich lang.

Bleibt zu hoffen, dass mir kommendes Jahr die Begegnung mit "Last Christmas" erspart bleibt. Aber sich vollkommen vor Radio, Einkaufszentren und Weihnachtsmärkten zu verschließen... das wäre mir dann wohl doch eine Spur zu "ebenezer-scroogy". Ho, ho, ho!

Last Christmas X5 - image/jpeg

Der große Tonight-Christmas-Guide: Weihnachtsgeschenke 2017: Über 30 Tipps für Unentschlossene! Der große Tonight-Christmas-Guide Weihnachtsgeschenke 2017: Über 30 Tipps für Unentschlossene! Zum Artikel » Werden diese Lieder zu neuen Klassikern?: Lebkuchen für die Ohren: Die besten Christmas-Songs 2017 Werden diese Lieder zu neuen Klassikern? Lebkuchen für die Ohren: Die besten Christmas-Songs 2017 Zum Artikel » Christmas-Hits: Die zehn schönsten Weihnachtslieder Christmas-Hits Die zehn schönsten Weihnachtslieder Zum Artikel »