"The Voice of Germany"-Finale

Fünf Fragen an BB Thomaz

"The Voice of Germany"-Finale: Fünf Fragen an BB Thomaz "The Voice of Germany"-Finale: Fünf Fragen an BB Thomaz Foto: SAT.1/ProSieben/York Christoph Riccius
Von |

Damit gerechnet hat sie nicht, doch passiert ist es trotzdem: Am Sonntag steht die 33-jährige Düsseldorferin im Finale von "The Voice of Germany". Zwischen den Proben hat sie kurz Zeit für ein Gespräch mit uns.

Nur zehn Minuten hat BB Thomaz (33) Zeit, Fragen zu beantworten. Nachdem sie sich am vergangenen Sonntag im Halbfinale gegen ihre Konkurrenten Melvin Vardouniotis (16) und Gregor Hägele (17) durchgesetzt hat, muss die Düsseldorferin nun für das Finale proben. BB, die eigentlich Beatrice heißt, hat schon in den Blind Auditions alle im Studio mit ihrer Stimme umgehauen. Mit "Bang Bang" von Jessie J. überzeugte sie gleich alle vier Coaches, sie entschied sich letztlich für Yvonne Catterfeld. BB hat einen kleinen Sohn (1) und arbeitet als Zumba-Trainerin in Düsseldorf. Wir haben BB Thomaz zwischen den Proben in Berlin angerufen.

BB, was war dein erster Gedanke, nachdem klar war, dass du es ins Finale geschafft hast?

BB Thomaz Ich habe erstmal gedacht "Whaaat?!". Das kann doch nicht sein. Ich war so überwältigt, dass ich total geheult habe. Ich hatte damit nicht gerechnet. Ich dachte, Gregor oder Melvin würden es schaffen, nicht nur, weil die beiden auch toll gesungen haben, sondern weil sie vielleicht eher der Zielgruppe der Sendung entsprechen.

Du hast schon vor "The Voice" Musik gemacht und als Sängerin gearbeitet. Was bedeutet die Show für deine Karriere?

BB Thomaz "The Voice" hat mir an vielen Stellen geholfen. Zum Einen gesanglich: Ich denke, dass ich mich gesanglich weiter entwickelt habe, ich bin besser geworden und habe mich gefunden. Das ist ein persönlicher Sieg, für den ich unfassbar dankbar bin. Und dann habe ich jetzt auch eine enorme Reichweite. Vorher habe ich meine Fitnesskonzerte gegeben, jetzt darf ich auch auf die großen Bühnen.

Casting-Show: Düsseldorferin kann "The Voice" werden Casting-Show Düsseldorferin kann "The Voice" werden Zum Artikel »

Wie viel Fanzuschriften hast du seit Sonntag bekommen?

BB Thomaz Es sind so viele, dass ich immer noch nicht fertig bin mit den Antworten. Ich bin für die viele Unterstützung dankbar. Ich mache schon so lange Musik und habe so viel gekämpft.

Wie vereinbarst du dein Leben als Sängerin mit deiner Rolle als Mutter?

BB Thomaz Es ist mir wichtig, dass mein Sohn die ganze Zeit dabei ist. Ich habe mich dafür eingesetzt, dass ich ihn auch mit auf die Tour nehmen kann, die nach Weihnachten anfängt. Ich nutze meine Zeit jetzt bewusster. Der Erfolg ändert nichts an meiner Beziehung zu meiner Familie und meinen Freunden. Ich brauche sie.

Du bist den ganzen Tag mit Proben beschäftigt. Was wirst du am Sonntag im Finale singen?

BB Thomaz Zunächst treten wir alle gemeinsam mit Ed Sheeran auf, dann singe ich mit meinem Coach Yvonne ihren neuen Song "Irgendwas", und ich werde mit Kelly Clarkson gemeinsam auftreten. Und schließlich singe ich "Empire State of Mind". Das wird nice!

Das Finale von "The Voice of Germany" ist am Sonntag, 17. Dezember, um 20.15 Uhr.

Quelle: RP