Neues Album "Hymns For The Haunted"

Amanda Jenssen: Schwedische Rockröhre auf Deutschland-Tour

Neues Album "Hymns For The Haunted" : Amanda Jenssen: Schwedische Rockröhre auf Deutschland-Tour Neues Album "Hymns For The Haunted" : Amanda Jenssen: Schwedische Rockröhre auf Deutschland-Tour Foto: Sony Music

amanda jenssen - image/jpeg Schwedischer Exportschlager: Amanda Jenssen Alter Schwede! Was ist denn los da im skandinavischen Land der Popmusik? Schweden scheint sich weiterhin als die Geburtsstätte echt guter Sängerinnen zu behaupten. Amanda Jenssen heißt der neuste schwedische Exportschlager. Die heimischen Charts beherrscht sie bereits - nun kommt sie mit ihrem neuen Album „Hymns for the Haunted“ auf Deutschland-Tour!

Ein schmeichelhafter Vergleich

„Das letzte, was man will, ist ein Album, das klingt, als hätte es das schon einmal gegeben“, ist Amandas Arbeitsmotto. Doch so ganz wird man das „Woher kenn ich das Lied denn?“-Gefühl bei ihr nicht los. Sicher sind wir uns nicht ganz, aber die Rockröhre klingt schon ein wenige wie Adele. Amanda hat gegen den Vergleich überhaupt nichts einzuwenden - wer hätte das schon?

Neues Album: Hymns for the Haunted

amandajenssen_hymnsforthehaunted_albumcover - image/jpeg Auf ihr neues Album ist die junge Schwedin ziemlich stolz - und dazu hat sie auch allen Grund! „Hymns for the Haunted” ist dramatisch und einzigartig - kurz: filmreif. Jeder Sound - ob Big Band, Streicher-Arrangement, Rock-Gitarre oder Kastagnetten - fügt sich perfekt in den Gesamtmix mit ihrer eindringlichen Stimme. „Dieses Album ist wie ein Filmscore. Ich liebe es. Es ist theatralisch, seltsam, surreal und gefährlich”, so die Künstlerin selber über ihr Werk.

Was lange währt...

Johnossi & Support: Amanda Jenssen | Mittwoch, 24. April 2013 Johnossi & Support: Amanda Jenssen | Mittwoch, 24. April 2013 Johnossi & Support: Amanda Jenssen | Mittwoch, 24. April 2013 Johnossi & Support: Amanda Jenssen // Mi 24.04.13 Live Music Hall 23 Fotos Drei Jahre ist nun her, dass Amanda mit „Happyland“ ein Album veröffentlichte, das sowohl von den Kritikern als auch von ihren Fans heiß und innig geliebt wurde. Der Longplayer erreichte Platz drei in den schwedischen Charts und wurde mit zwei schwedischen Grammys ausgezeichnet. Nach ihrer Tour zum gleichnamigen Album brauchte die 25-Jährige aber erst einmal Zeit zum Nachdenken und Kraft tanken, um sich an ein neues musikalisches Werk zu wagen. Doch wie heißt es so schön: Was länge währt, wird endlich gut!

Ob diese Redewendung auch auf Amandas drittes Album “Hymns for the Haunted“ zutrifft, davon könnt ihr euch bald selbst überzeugen, denn am 24. April kommt die schwedische Schönheit in die Live Music Hall nach Köln! Weitere Termine für Amanda Jenssens Deutschland-Tour findet ihr hier:

Tourdaten mit Johnossi

  • 17. April // Rostock - Mau
  • 18. April // Leipzig - Conne Island
  • 19. April // Munich - Muffathalle
  • 22. April // Karlsruhe - Substage
  • 23. April // Wiesbaden - Schlachthof
  • 24. April // Cologne - Live Music Hall
  • 26. April // Münster - Skaters Palace
  • 27. April // Berlin - Huxleys