"Wie schön du bist"

Album auf Deutsch: Sarah Connor singt in ihrer "Muttersprache"

"Wie schön du bist": Album auf Deutsch: Sarah Connor singt in ihrer "Muttersprache" "Wie schön du bist": Album auf Deutsch: Sarah Connor singt in ihrer "Muttersprache" Foto: Nina Kuhn / Universal Music

Mit Songs wie "From Sarah with Love" verbinden wohl die meisten von euch Erinnerungen an die Jugend. Danach wurde es zumindest musikalisch lange still um Sarah Connor. Nun ist sie mit einer großen Überraschung zurück: Sie singt auf Deutsch. Die erste Single "Wie schön du bist" aus ihrem Album "Muttersprache" sorgt auch in der Frühlingssonne für Gänsehaut. Wunderschön!

sarah Connor muttersprache cover - image/jpeg "Muttersprache" erscheint am 22. Mai. Zuletzt sah man Sarah Connor an der Seite von Xavier Naidoo bei „Sing meinen Song“ im Fernsehen. Vielleicht hat das Projekt mit einem der männlichen Stimmen Deutschlands sein Übriges getan, doch laut der Sängerin selbst, wollte sie schon lange auf Deutsch singen: "Mir wurde klar: Ich muss in meiner Muttersprache singen. Und mehr als das: Ich wollte, dass die echte und aufrichtig ehrliche Emotionalität meiner Stimme eingefangen wird, dass sie auch auf Deutsch endlich mal richtig zur Geltung kommt." Was mit den rund 60 englischsprachigen Songs passiert, die sie in den letzten Jahren geschrieben hat, steht noch nicht fest.

Auch abgesehen von ihrer neuen Singsprache sieht sie sich heute nach ihrer langen Auszeit viel mehr als Künstlerin als damals: "Ich habe mein gesamtes künstlerisches Selbstverständnis auf den Prüfstand gestellt. Nur nicht meinen Gesang, denn ich weiß, dass ich singen kann. Aber dass ich selbst Songs schreiben, selbst texten, selbst produzieren, sogar selbst bestimmen kann, wie, was, wann und wo ich veröffentliche, hätte ich mir noch vor wenigen Jahren niemals zugetraut."

 

Erste Single: "Wie schön du bist"

Anfang 2014 lernte sie Peter Plate, Ulf Leo Sommer und Daniel Faust kennenlernen, mit denen sie ihr neues Album "Muttersprache" produziert. Der Titel bezieht sich nicht nur auf die Sprache: "Es geht oft einfach um Dinge, die eine Frau, die eine Mutter, besorgen, bewegen, nach denen eine Mutter sich sehnt, Dingen, vor denen eine Mutter Angst hat."

Peter Plate über die Zusammenarbeit: "Sarah Connor kannte ich natürlich so, wie man die Sarah kennt. Dann hab ich sie aber Deutsch singen hören und dachte, ich flippe aus. Das hat mich sowas von erreicht. Sie singt dann so anders. Ich war sofort ein Riesenfan." Wir auch!

Das ganze Album gibt es erst ab dem 22. Mai – die erste Single "Wie schön du bist" ist jetzt schon zu haben. Darin singt sie für ihren Sohn…