Facebook-Star Eren Can Bektas

Erster Plattenvertrag in der Tasche

Facebook-Star Eren Can Bektas: Erster Plattenvertrag in der Tasche Facebook-Star Eren Can Bektas: Erster Plattenvertrag in der Tasche Foto: Instagram
Von |

Auf Facebook zeigt Eren Can Bektas seine Coversongs von Justin Bieber. Hunderte Teenies schauen zu ihm hoch. Mit 17 Jahren hat der junge Duisburger nun seinen ersten Plattenvertrag in der Tasche.

Erfrischend locker und sympathisch präsentiert Eren sich und seine Musik bei Facebook. In Videos zeigt der 17-Jährige den Usern seine Interpretationen von Mega-Hits wie denen von Justin Bieber, Chris Brown oder Marc Foster – und überzeugt darin mit glasklarer Stimme. Auf Facebook hat der junge Duisburger damit bereits über 85.800 Fans für sich gewonnen. Auch auf seinem Instagram-Account haben ihn fast 30.000 Nutzer abonniert.

Eren Can Bektas macht auf Justin Bieber: 16-jähriger Duisburger mischt soziale Netzwerke auf Eren Can Bektas macht auf Justin Bieber 16-jähriger Duisburger mischt soziale Netzwerke auf Zum Artikel »

Aber nicht nur gesanglich sticht der junge Facebook-Star aus der Menge heraus – offenbar liegen ihm vor allem die weiblichen Fans zu Füßen. "Oh Eren, ich liebe dich", schreibt eine Userin auf seiner Seite. Anfang März ging der Teenie mit einem Freund in Dortmund shoppen, kündigte den Trip im Netz an und Hunderte Fans legten die Innenstadt lahm. Ein Vergleich zum US-Mega-Star Justin Bieber liegt jedoch nicht nur wegen der vielen Verehrer nahe. Bieber stellte zu Beginn seiner Karriere ebenfalls eigene Gesangs-Videos ins Internet – woraufhin die ersten Produzenten auf ihn aufmerksam wurden.

Dass auch Eren außerhalb der Facebook-Gemeinde Star-Potential besitzt, hat nun eine Kölner Plattenfirma entdeckt. "Es ist offiziell. Ich habe mit 17 Jahren meinen ersten Plattenvertrag unterschrieben und bin echt stolz darauf, mich jetzt Sänger nennen zu können", schreibt das Gesangstalent auf seiner Facebook-Seite. Mit einem Team aus Kölner Musikproduzenten bastelt Eren nun an seinem ersten Album.

Quelle: RP