"DAMN." dominiert weltweit die Charts

Kendrick Lamar überall

"DAMN." dominiert weltweit die Charts: Kendrick Lamar überall "DAMN." dominiert weltweit die Charts: Kendrick Lamar überall Foto: Universal Music Group

Wenn ihr nicht auch das Album hoch und runter gehört habt, dann habt ihr doch bestimmt zumindest an den Oster-Feiertagen unzählige Postings in sozialen Netzwerken und begeisterte Insta-Storys zum Album "DAMN.“ von Kendrick Lamar gesehen?! Denn mit seinem vierten Werk, das an Karfreitag weltweit veröffentlicht wurde, schaffte er einen beeindruckenden Nachfolger zu seinem Grammy-gekrönten Album „To Pimp A Butterfly“. In 65 Ländern, darunter USA und Großbritannien, stieg "DAMN." aus dem Nichts auf Platz 1 der iTunes-Charts ein. In 90 Ländern zog es direkt in die Top 5 ein.

Auch in Deutschland schoss „DAMN.“ an die Chart-Spitze, zudem auf Platz 2 in den Amazon Album Charts. In den US-Spotify Charts hält Kendrick Lamar die Positionen von Platz 1 bis Platz 11. In den Spotify Global Charts sind alle 14 Tracks in den Top 50. Beim diesjährigen Coachella-Festival, bei dem Kendrick Lamar am Sonntag als Headliner die Festival-Besucher mit einer umjubelten Performance in die Wüsten-Nacht entließ, feierte „DAMN.“ seine Live-Premiere.

Der 7-fache Grammy-Gewinner hätte wohl fast jeden Popstar auf sein Album einladen können. Er hat sich für zwei entschieden: Mit Rihanna hat er "Loyality“, mit U2 den Song "XXX" aufgenommen. Songwriting-Credits teilt Lamar sich unter anderem mit James Blake, Steve Lacy (The Internet), DJ Dahi, BadBadNotGood, 9th Wonder und The Alchemist. Das Video zur Single "HUMBLE." gibt es hier zu sehen: