Karneval in Düsseldorf

Steampunk-Kostüme gehen wie jeck!

Karneval in Düsseldorf: Steampunk-Kostüme gehen wie jeck! Karneval in Düsseldorf: Steampunk-Kostüme gehen wie jeck! Foto: Jana Bauch/Andreas Bretz
Von |

Vier Karnevalsausstatter erklären, welche Trends sich dieses Jahr bei den Verkleidungen abzeichnen.

Lange dauert es nicht mehr, bis die Hochphase der Karnevals-Session beginnt. Je näher Rosenmontag rückt, desto mehr stellt sich für viele Jecken auch wieder die Frage nach dem passenden Kostüm. Lieber auf einen Klassiker setzen oder mal etwas Ausgefallenes tragen? Welches Kostüm eignet sich am besten im Straßenkarneval? Ob und welche Kostümtrends sich in dieser Session abzeichnen, können am besten die Düsseldorfer Karnevalsausstatter beantworten. Wir haben bei vier Geschäften nachgefragt.

Der Verkaufsschlager "Wie schon in der vergangenen Session stehen auch in diesem Jahr wieder Steampunk-Kostüme hoch im Kurs", sagt Konny Schäfer-Keller, Verkäuferin beim Geschäft Party-Discount an der Himmelgeister Straße in Bilk. Steampunks orientieren sich bei ihrer Kleidung am viktorianischen Zeitalter zwischen 1840 und 1900. Sie wird kombiniert mit futuristischen Accessoires.

Karneval 2018 Das perfekte Kostüm für die jecken Tage 50 Fotos

Der Party-Discount bietet sehr detailliert zusammengestellte Steampunk-Kostüme an. In der Frauen-Variante ist ein Steampunk-Kostüm, bestehend aus Bluse, Rock, Netzstrumpfhose, Kette, Hut und einer Brille zum Beispiel für knapp 80 Euro erhältlich. Etwas teurer wird es für Männer. Für Jacke, Weste, Hemd, Schärpe, Hut und Brille werden knapp 130 Euro fällig.

Die Neuheiten Bei Deiters sind in diesem Jahr unter anderem Star-Wars-Kostüme beliebt, nachdem Ende 2017 der achte Teil der Filmreihe in die Kinos kam. Wer sich zum Beispiel als Yoda verkleiden möchte, erhält für 59,99 Euro einen entsprechenden Anzug, mit Kapuzen-Umhang und Maske. Dass man unerkannt bleibt, ist bei diesem Kostüm garantiert. Für 7,99 Euro gibt es zudem noch das passende Neon-Schwert dazu. "Bei den Frauen läuft diese Session das Krümelmonster-Kostüm gut", sagt Jenny Labes, Deiters-Verkäuferin in der Filiale an der Völklinger Straße.

Das entsprechende Kleid kostet 34,95 Euro. Ergänzt mit Petticoat, Strumpfhose, Stulpen und Haarreif liegen die Kosten bei knapp 85 Euro. Eine Kostüm-Neuheit bietet auch Arthur Platz an der Grabenstraße an. Inhaber Marco Lorenz hat Jacken (119,99 Euro), Westen (69,99 Euro) und Pettycoats (59,99 Euro) mit integrierten LED-Lämpchen im Angebot. "Sie werden sehr stark nachgefragt, weil es etwas Neues ist", sagt Lorenz. "Und vor allem in dunkleren Räumen wie bei Sitzungen sorgen sie für einen speziellen Effekt."

Karneval 2018 in Düsseldorf: In Bädern, Banken und Co. gelten Sonderöffnungszeiten Karneval 2018 in Düsseldorf In Bädern, Banken und Co. gelten Sonderöffnungszeiten Zum Artikel » Von Altweiber bis Rosenmontag: Die besten Karnevals-Partys in Düsseldorf Von Altweiber bis Rosenmontag Die besten Karnevals-Partys in Düsseldorf Zum Artikel » Von Marienkäfer bis sexy Teufel: So seid ihr der Hingucker auf jeder Karnevalsparty! Von Marienkäfer bis sexy Teufel So seid ihr der Hingucker auf jeder Karnevalsparty! Zum Artikel »

Beliebt im Straßenkarneval Vor allem bei Männern erfreuen sich nach wie vor Ganzkörper-Kostüme größter Beliebtheit. "Männer hüpfen lieber schnell in ein Kostüm, während Frauen mehr Spaß daran haben, sich aufwendig zu verkleiden", sagt Konny Schäfer-Keller. Dies bestätigt auch Marco Lorenz. Er hat einige Ganzkörper-Kostüme im Sortiment. Zum Beispiel das Monster-Kostüm für 59,95 Euro oder die Giraffen-Variante für 69,95 Euro.

Die Klassiker Ein Klassiker der Karnevalskostümierung bleibt der 70er-Jahre-Look. "Sie sind jedes Jahr gefragt, weil die Kostüme so schön bunt sind", sagt Karl-Heinz Holzberg, Inhaber vom Fachgeschäft Lorenz Holzberg am Worringer Platz. Er bietet 70er-Jahre-Kombinationen für Männer ab 49,90 Euro an. Die Damen-Montur liegt bei 34,90 Euro. Perücken gibt es ab 9,90 Euro. Ebenfalls noch oft gekauft werden Piraten- oder Indianer-Kostüme mit Accessoires. "Vor allem bei Frauen sind sie nach wie vor beliebt. Sie bieten den Vorteil, dass man nicht viel Zeit investieren muss", sagt Holzberg.

Stimmt euch mit diesen Songs auf die närrische Zeit ein!

Quelle: RP