Duesseldorf Photo Weekend

Fotokunst lockt am Wochenende nach Düsseldorf

Duesseldorf Photo Weekend: Fotokunst lockt am Wochenende nach Düsseldorf Duesseldorf Photo Weekend: Fotokunst lockt am Wochenende nach Düsseldorf Foto: Andreas Bretz

Am Wochenende stellen über 50 Institutionen, Galerien und Off-Spaces neue Fotokunst aus und locken mit einem vielfältigen Programm. Wir haben einige Tipps für euch.

Kunstliebhaber und die, die es noch werden wollen, kommen am Wochenende voll auf ihre Kosten. Denn die siebte Ausgabe vom "Duesseldorf Photo Weekend" lockt von Freitag, 16. Ferbuar, bis Sonntag, 18. Februar, in die Stadt. Unter dem Titel" #FRESH" laden die Organisatoren ab diesem Jahr jährlich eine internationale Kunsthochschule zum "Photo Weekend" ein. In diesem Jahr ist die Akademie für Film und Fotografie (FAMU) aus Prag mit einer großen Ausstellung zu Gast. Neighbourhood, ein weiteres neues Format in diesem Jahr, wird jährlich einen Stadtteil von Düsseldorf mit seiner besonderen Kunstszene vorstellen. In diesem Jahr präsentiert sich die Off-Szene rund um den Worringer Platz.

Kunst, Kultur und Fotografie: Diese Museen in Düsseldorf solltest du gesehen haben Kunst, Kultur und Fotografie Diese Museen in Düsseldorf solltest du gesehen haben Zum Artikel »

Fotokunst im Haus der Universität

Haus der Universität: Am Schadowplatz 14, im Haus der Universität, werden drei Künstler ihre Fotografien rund ums Thema "Naher Osten" präsentieren: Christoph Bangert, Sonja Hamad und Hosam Katan. In ihren Arbeiten bilden sie die Realiät des Krieges aus unterschiedlichen Perspektiven ab. Die Austellung läuft vom 16. Februar bis zum 5. April.

Christoph Bangert berichtet als Fotojournalist für führende Publikationen wie die New York Times über internationale politische Ereignisse und Konflikte, vornehmlich in Kriegs- und Krisenregionen, und hat Palästina, Japan, Afghanistan, den Irak, Indonesien, Zimbabwe und Nigeria bereist. Wie absurd der Alltag im Krieg sein kann, zeigen seine Fotos, auf denen skurrile Momente in Ländern festgehalten sind, in denen Krieg geführt wird. Zum "Duesseldorf Photo Weekend" zeigt er Werke aus seinem Fotoband "Hello Camel".

Die Ausstellung von Sonja Hamad mit dem Titel "Jin - Jiyan - Azadi. Women, Life, Freedom" dokumentiert krudische Freiheitskämpferinnen in Syrien und dem Irak, die gegen den IS in den Krieg ziehen. Sonja Hamads Aufnahmen fokussieren den Kampf von Frauen, die gegen die Unterdrückung ihres Volkes, aber vor allem auch für die Frauenrechte, innerhalb eines von Sexismus und Feudalismus geprägten Patriarchats, einstehen.

Die Bilder des 1994 in Aleppo geborenen Hosam Katans zeigen das Leben der Menschen inmitten des Krieges: Zerstörung, Trauer, aber auch Freude und Mut sind Teil von Yalla Habibi – Living with War in Aleppo.

Neighbourhood rund um den Worringer Platz

Weiter geht's an den Worringer Platz. Unter dem Titel "Neighbourhood" wird der Stadtteil und seine lebendige freie Kunstszene beleuchtet. Im WP 5 - Raum Rudolph findet eine Gruppenausstellung mit Arbeiten von "Toby Binder, Matt Hulse, Giya Makondo-Wills, Lucia Tollens und Adriano Vannini statt. Die Ausstellung läuft vom 16. Februar bis zum 25. April.

Underground Graffiti in Düsseldorf: So sieht es heute in der Unterführung am Worringer Platz aus Underground Graffiti in Düsseldorf So sieht es heute in der Unterführung am Worringer Platz aus Zum Artikel »

Fotokunst in den Düsseldorfer Galerien

Viele Galerien im Stadtgebiet öffnen für das "Photo Weekend" und stellen besondere Werke aus. Und auch hier dominiert das Thema "Naher Osten". "Die Kunst zu helfen" heißt die Schaue in der Fifityfity Galerie (Jägerstraße 15). In der Ausstellung sind unter anderem Werke von Ai Weiwei, Boris Becker, Andreas Gursky und Wolfgang Willmanns zu sehen. Von 16. Februar bis 16. März.

In der Galerie Breckner (Altestadt 7) heißt es "Caravane Culturelle Syrienne". Mit den ausgestellten Werken reflektiert eine vom Krieg gezeichnete Künstlergeneration über den seit 2011 in Syrien herrschenden Bürgerkrieg. Zu sehen sind unter anderem Bilder von Tammamm Azzam, Sulafa Hijazi, Abd Rabbo und Jaber Al Azmeh. Von 16. Februar bis 31. März.

Termine und Informationen zum Duesseldorf Photo Weekend 2018

Laufzeit des Duesseldorf Photo Weekend: 16. Februar bis 18. Februar 2018

Öffnungszeiten der Galerien während des Photo Weekend 2018:

  • 16. Februar, 18 – 21 Uhr
  • 17. Februar, 12 – 20 Uhr
  • 18. Februar, 12 – 18 Uhr

Alle weiteren Infos und Termine findet ihr hier.

Neues Programm: Das zeigt das Museum Kunstpalast 2018 Neues Programm Das zeigt das Museum Kunstpalast 2018 Zum Artikel »