Wenn der Partner älter ist

Beziehung trotz großem Altersunterschied – kann das gehen?

Wenn der Partner älter ist: Beziehung trotz großem Altersunterschied – kann das gehen? Wenn der Partner älter ist: Beziehung trotz großem Altersunterschied – kann das gehen? Foto: Monkey Business Images / Shutterstock.com
Von |

Wenn ein Partner in der Beziehung deutlich jünger oder älter ist, wird immer von der Liebe mit großen Herausforderungen gesprochen. Diese Beziehungen können aber trotz des Altersunterschiedes tatsächlich funktionieren.

Beste Beispiele für glückliche Paare sind: Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron mit seiner Frau Brigitte, der Altersunterschied beträgt 24 Jahre. Hollywood-Star Michael Douglas ist mit der 25 Jahre jüngeren Catherine Zeta-Jones verheiratet, und Modedesignerin Vivienne Westwood trennen 25 Jahre zu ihrem Mann. Zwischen Heidi Klum und Tom Kaulitz liegen 16 Jahre, und die beiden sind dennoch frisch verliebt. Manchmal scheitert die Liebe jedoch auch, wie beispielsweise bei Demi Moore und Asthon Kutcher oder Pop-Queen Madonna, die sich gerne mit dem einem oder anderen jungen Mann vergnügt. Eine Garantie für die Liebe gibt es nicht - egal, wie groß der Altersunterschied ist.

Flotter Dreier: Sex zu dritt: Mit diesen Regeln klappt's Flotter Dreier Sex zu dritt: Mit diesen Regeln klappt's Zum Artikel »

Gibt es einen Unterschied, ob der Mann in der Beziehung deutlich jünger ist oder die Frau?

Wenn man sich verliebt, ist die Welt rosarot. Weder das Lebensalter noch andere Faktoren können diese Welt trüben. Vergeht die Verliebtheit und holt einen die Realität ein, kann diese zur Belastung werden. Aber nicht nur bei Beziehungen, bei der ein Partner wesentlich älter ist. Das gilt wohl allgemein für alle Paare.

Ob sich nun der ältere Herr eine frischgebackene Freundin zulegt oder die reife Frau einen jüngeren Weggefährten – einen Unterschied gibt es hier nicht. Nur die Gesellschaft mischt sich hier liebend gerne ein. So werden ältere Männer mit jungen Freundinnen noch halbwegs akzeptiert, während hingegen reife Frauen mit Jungmännern immer noch als Tabu angesehen werden. Dabei sind die Gründe sicherlich ähnlich: So sehnt sich der jüngere Partner nach Stabilität, Reife und womöglich sexueller Erfahrung und für die ältere Frau ist der jüngere Partner ein Jungbrunnen, sodass sie sich begehrenswert und jünger fühlt.

Für mehr Spaß im Bad: Sex in der Badewanne – Tipps und Stellungen Für mehr Spaß im Bad Sex in der Badewanne – Tipps und Stellungen Zum Artikel »

Was ist der optimale Altersunterschied bei Paaren?

Wie viel Altersunterschied die Liebe verträgt, ist nicht vorhersehbar. Dennoch haben sich einige Studien mit dem Trennungsrisiko beschäftigt, das sich mit dem immer größer werdenden Altersunterschied erhöhen soll. Bei einem Unterschied von einem Jahr soll das Trennungsrisiko bei drei Prozent, bei fünf Jahren 18 Prozent und bei zehn Jahren 39 Prozent betragen. 20 Jahre Altersunterschied sollen ein 95-prozentiges Trennungsrisiko bergen und ab 30 Jahren sogar satte 172 Prozent. Demnach hat man also nur die Chance auf eine glückliche und lange Beziehung, wenn der Altersunterschied gering ist.

Die Forscher begründen dies damit, dass gemeinsame Wertvorstellungen, Interessen und Ziele bei fast Gleichaltrigen die Basis einer glücklichen Beziehung sei. Anders als bei gleichaltrigen Paaren stehen hier die Partner vielleicht an verschiedenen konträren Punkten in ihrem Leben und bringen zudem unterschiedliche Erfahrungen mit in die Partnerschaft. Aber auch wenn verschiedene Bedürfnisse bestehen, kann auch ein Paar mit großem Altersunterschied einen guten Weg finden.

Was hier optimal ist, und was nicht, ist letztendlich nicht ausschlaggebend. Denn ob eine Beziehung funktioniert oder nicht, hängt doch von vielen weiteren Faktoren ab und nicht nur von der Anzahl der Lebensjahre.

Liebe an der frischen Luft: Sex im Freien? Das solltet ihr dabei beachten Liebe an der frischen Luft Sex im Freien? Das solltet ihr dabei beachten Zum Artikel »

Was sagt die Psychologie zum Altersunterschied in einer Beziehung?

In der evolutionären Psychologie wird erklärt, dass sich Frauen, die sich für ältere Männer entscheiden, vermutlich eine langfristige Bindung sowie eine ökonomische Absicherung versprechen. Männer bevorzugen hingegen wahrscheinlich taufrische Frauen, die zeugungsfähig sind, um sich weiter fortpflanzen zu können. Aber ob diese Theorien immer so zutreffend sind, kann nicht eindeutig belegt werden.

Darüber hinaus nehmen einige Psychologen an, dass die jüngere Frau, die sich einen älteren Mann sucht, einen Vaterkomplex hat. Ältere Männer, die mit jüngeren Frauen zusammen sind, sollen hingegen unter einem Mutterkomplex leiden. Frauen suchen hier demnach einen Vaterersatz und Männer eine Frau, die sie umsorgt.

Eine weitere mögliche Erklärung ist, dass Frauen sich nach einer gefestigten Persönlichkeit sehnen, die weltgewandt ist und weitaus mehr Erfahrungen im sexuellen Bereich bieten kann. Männer mit mehr Lebensjahren suchen derweil bei ihrer jüngeren Frau keine ebenbürtige Partnerin, da er so in seiner Beschützer- und Versorgerrolle vollends aufgehen kann.

Glaubt man den Psychologen, so führen Komplexe und wenige Liebe Paare mit einem großen Altersunterschied zusammen. Auch der Faktor Geld scheint hier eine nicht unwesentliche Rolle zu spielen. So schmücken sich reiche Männer gerne mit jüngeren Frauen, die oftmals als Trophäen-Frauen bezeichnet werden. Im Gegenzug erhält die Frau eine gewisse Macht über den Mann und natürlich alles Materielle, was sie begehrt. Zwar betonen die Frauen immer, sie wären gerade nicht wegen dem Geld mit einem älteren Mann zusammen – aber mal ehrlich: Ein pensionierter Rentner, der eine kleine Rente bekommt, die geradeso für seinen Lebensunterhalt reicht, wird für solch eine Dame doch kaum interessant sein.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Psychologen und Verhaltensforscher des Spekulierens nicht müde werden. Schließlich muss ja alles begründet werden. Vielleicht mag auch die eine oder andere Theorie bei einigen zutreffen, bei anderen wiederum nicht. Insofern ist es nicht wirklich lohnenswert, sich mit derartigen Ansichten bzw. Theorien zu beschäftigen.

Sex-Spiele: Zehn heiße Ideen für ein aufregendes Sex-Leben Sex-Spiele Zehn heiße Ideen für ein aufregendes Sex-Leben Zum Artikel »

Altersunterschied in einer Beziehung - was sind die Vorteile und Nachteile?

Wenn sich ein Paar gut versteht und gemeinsame Interessen sowie Ziele hat, kann eine Partnerschaft durchaus funktionieren, wenn es einen großen Altersunterschied gibt. Aber wie in jeder anderen Beziehung auch, können Probleme auftreten. Ist der Mann deutlich älter, so wird er sich vielleicht fragen, ob er den sexuellen Erwartungen seiner jüngeren Partnerin noch gerecht werden kann. Jüngere Frauen beschäftigen sich meist mit der Frage, ob sie mit dem lebenserfahrenen Mann überhaupt mithalten können. Ältere Frauen mit einem jüngeren Mann leben oftmals mit der Angst, dass sich der Partner irgendwann doch für eine jüngere Frau entscheidet und der jüngere Mann fragt sich wiederum, ob er der älteren Partnerin all das bieten kann, was ihr ein Älterer bieten könnte. Ist eine Beziehung mit derartigen Sorgen und Ängsten stark belastet, ist das Ende meist nicht fern.

Wichtig ist es deshalb, dass der Altersunterschied zunächst einmal bewusst wahrgenommen und akzeptiert wird. Kommt man überein, dass die Vorteile überwiegen, lieben sich zwei Menschen und ist ausreichend Vertrauen vorhanden, spielt der Altersunterschied keine Rolle mehr. Sehen wir uns aber dennoch mal die Vor- und Nachteile an.

Auf der Pro-Seite ist anzuführen, dass der jüngere Part meist den älteren Partner zu mehr Aktivität animiert. Hierdurch fühlt sich der ältere Partner wieder voller Energie. Die eine oder andere Studie hat auch belegt, dass die Lust mit zunehmendem Lebensalter steigt und dass das weibliche Geschlecht nach der Menopause sexuell richtig aktiv wird. Der Mann mit mehr Lebensjahren hat oftmals weniger Lust auf Sex, weshalb sich die Frau einen jüngeren Liebhaber sucht. Sexuell aktivere Männer nehmen sich eine jüngere Liebhaberin und versprechen sich hiervon unter anderem ein erfülltes Sexleben.

Umgang mit dem Partner: Hat eine Borderline-Beziehung eine Chance? Umgang mit dem Partner Hat eine Borderline-Beziehung eine Chance? Zum Artikel »

Bleibt Mensch mit vielen Lebensjahren geistig fit und körperlich aktiv, kann er vielleicht mit einem Partner gleichen Semesters nicht ganz so viel anfangen. Ebenso geht es zahlreichen jüngeren Menschen, die sehr reif sind und mit ihren Altersgenossen nichts anfangen können. In solchen Fällen ergänzen sich beide Partner hervorragend und passen vermutlich besser zusammen als andersherum.

Das stärkste Argument auf der Contra-Seite ist, dass je älter die Partner werden, desto mehr verschieben sich auch die Interessen. Während der eine in der Blüte seines Lebens steht, kämpft der andere mit Alterserscheinungen. Findet hier keine gemeinsame Weiterentwicklung statt, wird das Ganze problematisch und Streitigkeiten sind vorprogrammiert.

Eine weitere Problematik könnte sein, dass der ältere Partner durch seine Lebenserfahrung versucht, den jüngeren Partner zu „erziehen“ oder ihn vielleicht auch nicht richtig ernst nimmt. Hieraus können sich dann ungesunde Vater-Tochter- oder Mutter-Sohn-Rollen entwickeln und mit einer gleichberechtigten Partnerschaft ist Schluss. Dementsprechend müssen Paare noch besser als gleichaltrige Partner auf das Gleichgewicht bzw. Gleichberechtigung achten. Wiederum auf der anderen Seite sind derartige Konstellationen auch manchmal gewünscht, wo wir wieder bei dem Vater- und Mutterkomplex wären.

Panik vor der Liebe: Angst vor einer Beziehung? So geht ihr damit um Panik vor der Liebe Angst vor einer Beziehung? So geht ihr damit um Zum Artikel »

Ist ein großer Altersunterschied in der Beziehung bei Kinderwunsch ein Problem?

Bei gleichaltrigen Partnern ist der Kinderwunsch meist kein großes Thema. Bei einer Beziehung mit großem Altersunterschied ist das nicht ganz so einfach, wenn die Frau wesentlich älter ist als der Mann und ihre biologische Uhr tickt. Der Mann könnte sich hier schnell überfordert und unter Druck gesetzt fühlen, da er vielleicht so früh noch keine Kinder haben möchte. Hier wären wir dann wieder bei den gemeinsamen Interessen und Zielen. Stimmen diese nicht überein, kann eine Trennung schnell bevorzustehen.

Im Vergleich dazu: Hat der Mann wesentlich mehr Lebensjahre auf dem Buckel und die Frau weniger, ist der Kinderwunsch meist kein Hindernis, denn schließlich sind Männer auch noch im hohen Lebensalter zeugungsfähig. Nehmen wir hier nur mal den Schauspieler und Filmproduzent Charlie Chaplin, der immer wieder mit seinen Affären für Aufsehen erregte. Teilweise waren diese Frauen noch Teenager. Mit 54 Jahren heiratete Chaplin die 18-jährige Oona und mit 73 Jahren begrüßte er sein elftes Kind. Auch Billy Joel wurde mit 66 Jahren noch Vater. Seine halb so alte Frau Alexis schenkte ihm eine Tochter. Musiker-Kollege Rod Stewart erlebte mit seiner Frau Penny den zweiten Frühling. Diese schenkte ihm zwei Kinder. Dabei war Stewart beim ersten Kind 60 Jahre und beim zweiten Kind 66 Jahre. Hat der Mann jedoch die Familienplanung längst abgeschlossen und möchte kein Vater (mehr) werden, entsteht auch hier wieder Konfliktpotenzial.

Auf der anderen Seite gibt es aber auch gleichaltrige Paare, wo der eine plötzlich auf die Idee kommt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für ein Kind sei und der andere noch warten möchte. Um die vorangegangene Frage zu beantworten: Ja, der Kinderwunsch kann ein Problem geben – aber eben bei allen Partnerschaften.

Mit diesen Regeln klappt's: So funktioniert eine offene Beziehung ohne Probleme Mit diesen Regeln klappt's So funktioniert eine offene Beziehung ohne Probleme Zum Artikel »

Warum werden Paare mit Altersunterschied heutzutage noch so kritisiert?

Eine Partnerschaft, in der beide Partner die gleiche Anzahl an Lebensjahren aufweisen oder wo nur ein geringer Altersunterschied besteht, ist der Klassiker. Wenn jedoch der Unterschied in Jahren groß ist, passt das nicht mehr in das gewohnte Bild, das die Gesellschaft hat. Und da es nicht der Norm entspricht, wird es als ungewöhnlich empfunden und skeptisch betrachtet. Wir halten uns alle für so tolerant, aber geht es um ungleiche Paare, tauchen automatisch Fragen auf wie „was will das junge Ding mit dem betagten Knacker?“ oder „hat die das nötig, sich einen Toyboy zu halten?“ Sehr beliebt sind auch Ferndiagnosen: emotional ungelöste Konflikte, Komplexe, Suche nach der verlorenen Jugend, Geldgier und Imagekorrektur. Zwar sind Beziehungen mit großem Altersunterschied nichts Neues, dennoch erfahren sie kaum Akzeptanz. Sie werden einfach nur geduldet und bieten eine gute Grundlage für Klatsch und Tratsch. Schließlich gibt es ja nichts Interessanteres als das Leben anderer. Der bekannte Spruch „wo die Liebe hinfällt“ scheint hier nicht zu ziehen. Vielmehr scheinen die Menschen die wahre Liebe vom Geburtsdatum abhängig zu machen.

Trennung verhindern: Beziehung retten? Mit diesen Tipps kann's klappen Trennung verhindern Beziehung retten? Mit diesen Tipps kann's klappen Zum Artikel »

Hauptgrund für das Naserümpfen bei Beziehungen mit großem Altersunterschied bleibt einfach die Norm, die bestimmt, was passt und nicht. Es gibt aber Hoffnung, denn die Normen ändern sich immer wieder im Laufe der Zeit. So galt Homosexualität vor 50 Jahren noch als schwere Krankheit und im 19. Jahrhundert wurde sich darüber echauffiert, wenn sich ein Adeliger für eine bürgerliche Frau entschied. All dies gilt heute als „norm“-al. Und so wird es vermutlich auch bald so sein, dass eben nicht mehr gleich die Nase gerümpft wird, wenn Paare nicht gleichalt sind.

Ein Tipp für Paare, bei denen es einen hohen Altersunterschied gibt: Die Liebe kennt keine Zeit, und für wen man sich entscheidet, bleibt einem selbst überlassen und nicht der Norm. Und gibt es dennoch Kritiker und Zweifel, sollte man einfach darüber stehen. Denn ein paar oder mehrere Jahre Unterschied sind kein Grund, die Bindung zwischen zwei Menschen zu beurteilen oder zu verurteilen.

Liebe, Sex und Partnerschaft: Mehr zu diesen Themen findet ihr hier.