Deutschlands erster Puppenpuff

Bordoll in Dortmund: Vor allem sonntags herrscht viel Verkehr

Deutschlands erster Puppenpuff: Bordoll in Dortmund: Vor allem sonntags herrscht viel Verkehr Deutschlands erster Puppenpuff: Bordoll in Dortmund: Vor allem sonntags herrscht viel Verkehr Foto: Screenshot Youtube
Von |

Das Bordoll, Deutschlands erstes Etablissement, in dem für Sex mit Liebespuppen bezahlt wird, hat seit rund einem Jahr seine Türen in der Bickefeldstraße in Dortmund geöffnet. Für Google offenbar Zeit genug, Interessierten Auskunft über die "Stoßzeiten" zu geben.

Glaubt man den Angaben der Suchmaschine, ist das Bordoll vor allem sonntags zwischen 11 und 12 Uhr sowie am Nachmittag zwischen 14 und 16 Uhr stark frequentiert. Weniger Verkehr herrsche hingegen am Montag- und Donnerstagvormittag. Beste Chancen auf die freie Auswahl der mittlerweile 15 Sexpuppen scheint es jedoch Dienstag, Mittwoch und Freitag zu geben – denn für diese Tage liegen Google bislang noch zu wenige Daten vor.

Preise ab 50 Euro aufwärts

Die Idee, Sex mit Liebespuppen gegen Geld anzubieten, hatte "Bordoll"-Inhaberin Evelyn Schwarz derweil nach einer TV-Sendung über Bordelle in Japan mit Real-Sex-Dolls. Immerhin 50 Euro werden fällig, wenn sich ein Freier 30 Minuten mit seiner Wunsch-Puppe zurückziehen möchte, die Stunde kostet 100 Euro. Wer noch mehr Zeit mit einer Silikon-Lady verbringen will, darf zudem mit Sonderangeboten rechnen.

Wie es im Puppenpuff aussieht, wie die Plastik-Damen gereinigt werden und was eine Sexualtherapeutin zu dem Thema sagt, seht ihr hier im Video.

google screenshot - image/jpeg Rezensionen und Stoßzeiten: Diese Informationen liefert Google zum Bordoll in Dortmund.