Aus für die Liebe

Wie mache ich "richtig" Schluss?

Aus für die Liebe: Wie mache ich "richtig" Schluss? Aus für die Liebe: Wie mache ich "richtig" Schluss? Foto: nd3000 / Shutterstock.com
Von |

Die Schmetterlinge im Bauch sind verschwunden. Die einstiege Liebe des Lebens war's leider doch nicht. Einen sauberen Schlussstrich hat der Partner aber auf jeden Fall verdient. Doch wie geht das eigentlich: richtig Schluss machen?

Wie kann ich eine Beziehung beenden?

Natürlich gibt es keine allumfassende Anleitung für das Schlussmachen. Der einst glücklichen Beziehung zu kündigen, bedarf Kraft und Mut. Hier nützen auch die besten Tipps nichts, da jede Situation unterschiedlich ist und pauschalisierte Tipps auch viel Schaden anrichten können. Deshalb sollen die folgenden Tipps lediglich als Denkanreize dienen.

Wenn die Entscheidung gefallen ist, sollte dies in einem persönlichen Gespräch kommuniziert werden, vielleicht an einem neutralen Ort. Einen Freund oder eine Freundin vorzuschicken, selbst wenn es die besten Freunde sind, oder gar per SMS, Whatsapp oder Mail Schluss zu machen, ist der falsche Weg und wäre dem Partner auch nicht fair gegenüber.

Es kann hilfreich sein, wenn man seinem Lebensgefährten sofort mitteilt, dass man sich seiner Gefühle nicht mehr sicher ist oder dass über eine Trennung nachgedacht wird. Wird nämlich vorher die "heile Welt" vorgespielt und kommt dann plötzlich das Aus, kann dies für den zukünftigen Ex-Partner unerträglich sein. Grundsätzlich ist zu empfehlen, sich einmal selbst in die Rolle des Gegenübers zu versetzen und darüber nachzudenken, wie man sich an seiner statt fühlen würde.

Eine sachliche Argumentation ist beim Trennungsgespräch äußerst dienlich und kann unter Umständen Wutausbrüche und Beschimpfungen des Leidtragenden verhindern. Dem zukünftigen Ex-Partner Vorwürfe zu machen, wäre hier falsch und auch nicht fair. Sollten Zweifel an der eigenen Entscheidung kommen, weil der Noch-Partner vielleicht an die schönen Zeiten erinnert, sich entschuldigt und um eine zweite Chance bittet, so ist es wenig hilfreich aus dieser schwierigen Situation und einem schlechten Gewissen heraus schwach zu werden und dem Noch-Partner Hoffnungen zu machen. Wer Schluss macht, sollte auch zu seiner Entscheidung stehen und den Noch-Partner nicht noch mehr verletzen.

Beziehung beenden, was sagen?

Selbstverständlich möchte man sich selbst und seinem Noch-Partner die Trennung etwas erleichtern, weshalb einige Menschen dazu neigen, floskelhafte Äußerungen zu tätigen, wie zum Beispiel:

  • Es liegt wirklich nicht an dir.
  • Ich bin hier das Problem.
  • Du verdienst einfach jemand Besseren.
  • Ich habe keine Zeit für eine Beziehung.
  • Wir haben unterschiedliche Ziele im Leben.
  • Ich muss mich selbst finden und mich um mich kümmern.

Mit solchen Begründungen wird dem Noch-Partner das Gefühl vermittelt, noch nicht einmal eine vernünftigen Argumentation wert zu sein. So schwer es auch fällt, Schlussmachende sollten ehrlich sein und vernünftige Gründe zur Sprache bringen, warum das Miteinander keinen Sinn mehr macht.

Sex-Spiele: Zehn heiße Ideen für ein aufregendes Sex-Leben Sex-Spiele Zehn heiße Ideen für ein aufregendes Sex-Leben Zum Artikel »

Was für Gründe gibt es, eine Beziehung zu beenden?

Nichts geschieht ohne einen Grund – das gilt auch für das Ende einer Liebe. Die Gründe für das Beziehungsaus können vielfältig sein und oftmals spielen hier viele Faktoren eine Rolle. Zu den häufigsten Trennungsgründen gehören jedoch:

  • Zeitmangel: Wenn nicht ausreichend Zeit zur Verfügung steht, sei es durch den Beruf, Familie, Freunde oder Hobbys, leidet diese darunter, weshalb der Mangel an Zeit auch oftmals als Beziehungskiller angesehen wird.
  • Stress im Berufsalltag: Die meiste Zeit verbringen wir auf der Arbeit und so ist es völlig normal, dass wir Stress und Ärger mit nach Hause bringen. Wenn sich dann der gestresste Partner jeden Abend Luft macht und nonstop darüber spricht, kann leicht zur "Nervensäge" mutieren.
  • Geldsorgen: Finanzielle Schwierigkeiten in einer Ehe oder Partnerschaft können ein echtes Problem sein und stark belasten.
  • Sexflaute: Lust und Leidenschaft nehmen im Beziehungsalltag für gewöhnlich immer mehr ab. Wenn überhaupt gibt es alle paar Wochen nur die Standardnummer – ein echter Beziehungskiller eben. Wer das verhindern möchte, findet hier zehn heiße Ideen für ein aufregendes Sex-Leben.
  • Probleme mit Kindern: Ob nun die Kinder aus der eigenen Ehe oder die Kinder, die mitgebracht wurden – diese können für ordentliche Beziehungsturbolenzen sorgen, denn sie nehmen viel Zeit in Anspruch und häufig kommt es hier zu Problemen. Nicht nur das kann eine Beziehung belasten, auch die wenige Zweisamkeit kann der Grund für eine Trennung sein.
  • Untreue: Wenn in der Beziehung der Alltagstrott einkehrt, kann der Wunsch entstehen, diesem zu entkommen. Anstatt dieses Thema offen zu besprechen und gemeinsam daran zu arbeiten, damit es wieder richtig knistert, ziehen einige den Seitensprung mit einem anderen Mann oder einer anderen Frau vor, was schnell das Ende des gemeinsamen Miteinanders zur Folge haben kann.
  • Alltagsstreitereien: Die Klamotten werden überall verteilt, die Zahnpastatube nicht zugedreht und der Müll wurde auch nicht rausgebracht. Vermeintlich harmlose Streitereien über derartige Belanglosigkeiten können irgendwann das Fass zum Überlaufen bringen und tragen dann oftmals zum Beziehungsende bei.

Wann soll man eine Beziehung beenden?

Es gibt einige klare Anzeichen, die ein Alarm sein können und bei der Entscheidung helfen können, das Miteinander zu beenden oder nicht. Wenn beispielsweise eine Verbindung größtenteils aus Dramen, Spielchen, Streitereien und großen Auf und Abs besteht und Wertschätzungen nur selten vorkommen, scheint die Weiterführung der Partnerschaft ganz klar wenig sinnvoll.

Bevor eine Partnerschaft beendet wird, sollte man diese einmal realistisch betrachten und sich mit den folgenden Fragen auseinandersetzen:

  • Verläuft alles so, wie ich mir das wünsche?
  • Besteht eine emotionale Abhängigkeit?
  • Was verliere ich, wenn ich mich trenne?
  • Was gewinne ich, wenn ich mich trenne?
  • Was stört mich an der Partnerschaft und lassen sich etwaige Probleme überwinden bzw. lösen?
  • Was wünsche ich mir für mein eigenes Leben?
  • Sehe ich noch eine gemeinsame Zukunft?
  • Hat man gemeinsame Ziele?

Für mehr Spaß im Bad: Sex in der Badewanne – Tipps und Stellungen Für mehr Spaß im Bad Sex in der Badewanne – Tipps und Stellungen Zum Artikel »

Wie Beziehung beenden mit Kind?

Gibt es in einer Partnerschaft ein Kind oder Kinder, so stellen sich bei einer Trennung viele Fragen: Wie soll ich es dem Kind sagen? Verändert sich das Verhältnis zum Kind? Was ist mit dem Sorgerecht? Für ein Paar als auch für gemeinsame Kinder ist die Trennung eine herausfordernde Situation und im Vordergrund stehen Unsicherheiten und Ängste. Damit ein Kind diesen Einschnitt in sein Leben gut verarbeiten kann, sollten die Eltern hier gut zusammenarbeiten. Ein wichtiger Tipp ist, dass sich Eltern gemeinsam überlegen sollten, wie sie dem Kind die Trennung beibringen und die darauffolgenden Emotionen ernstnehmen. Eigene Gefühle sollten hier zunächst zurückgestellt werden. Zerwürfnisse zwischen den Eltern dürfen friedlichen Regelungen nicht im Wege stehen, weshalb das Paar sich darauf konzentrieren sollte, was für das Kind am besten ist.

Wann ist eine Beziehung beendet?

Problematisch ist es auch, wenn wir eine Beziehung aus den "falschen" Gründen weiterführen. Solche Gründe können beispielsweise sein:

  • Man kann nicht alleine sein.
  • Es wurde schon zu viel in die Partnerschaft investiert.
  • Man hat sich an den Lebensgefährten gewöhnt und ist bequem.
  • Man bringt es nicht über das Herz, den Lebensgefährten zu verlassen.
  • Man ist finanziell voneinander abhängig.
  • Man hat gemeinsame Kinder.

Wenn man seinen Lebensgefährten nicht mehr liebt und nur noch aus einem oder mehreren vorgenannten Gründen mit diesem zusammen ist, wäre es angebracht, die Beziehung zu beenden, denn in solch einem Fall haben beide etwas Besseres verdient.

Soll man eine Beziehung beenden trotz Liebe?

Die Basis eines erfolgreichen Miteinanders ist die Liebe. Doch manchmal ist Liebe eben nicht genug. Bei einem langjährigen Miteinander kann es durchaus vorkommen, dass sich ein Partner oder beide Partner verändert haben. Vielleicht hat man andere Ziele oder Vorstellungen für die Zukunft entwickelt, sodass trotz Liebe kein gemeinsames Leben mehr möglich ist. Wenn die eigenen Werte und Bedürfnisse so weit auseinandergehen und man nicht bereit ist, Kompromisse einzugehen, nützt auch die Liebe nichts. Vielmehr macht dies das Schlussmachen viel komplizierter.

Liebe an der frischen Luft: Sex im Freien? Das solltet ihr dabei beachten Liebe an der frischen Luft Sex im Freien? Das solltet ihr dabei beachten Zum Artikel »

Beziehung beenden oder doch noch retten?

Es kann sich durchaus lohnen, für ein weiteres Miteinander zu kämpfen. Hier gibt es jedoch kein Schwarz oder Weiß, da wir Menschen und unsere Bindungen individuell sind. Bleiben oder gehen? Als Tipp könnte man den Anstoß geben, die Vor- und Nachteile abzuwägen und offen mit dem Partner zu reden. Das gilt vor allem für Bindungen, die auf gegenseitiger Wertschätzung und Liebe basieren, die im Grunde Halt und Sicherheit bieten, und wo es vielleicht nur Kleinigkeiten sind, die stören oder belasten.

Beziehung beenden bei gemeinsamer Wohnung?

Wenn sich ein Paar eine gemeinsame Wohnung teilt, kann das Beziehungsaus Komplikationen mit sich bringen. Zwar ist ein Mietvertrag schnell gekündigt, die Kündigungsfrist gemäß geltendem Recht beträgt jedoch für gewöhnlich mindestens drei Monate, was sich in der Trennungsphase wie eine Ewigkeit anfühlen kann. Hinzu kommen noch die Aufteilung des Hausrats und die Frage, wer nun aus der Wohnung auszieht oder ob ggf. beide ausziehen.

Sind beide Partner im Mietvertrag aufgeführt und möchte nun einer ausziehen, so kann er den Vermieter darum bitten, seinen Namen aus dem Vertrag zu streichen, sofern der Ex-Partner damit einverstanden ist. Wurde dieser Schritt übergegangen, ist der ausgezogene Partner dazu verpflichtet, weiterhin die Miete zu zahlen. Ebenso ist die alleinige Kündigung bei gemeinsamen Vertrag nicht möglich, da diese nur in beiderseitigem Einverständnis erfolgen kann.

Natürlich ist der kurzfristige Auszug aus der Wohnung, zum Beispiel aus finanziellen Gründen, nicht immer möglich. Im gemeinsamen Gespräch sollte der Umgang mit dem weiteren Zusammenleben bis zum Auszug besprochen werden. So könnte die Wohnung in persönliche Bereiche aufgeteilt werden, während Küche und Bad weiterhin geteilt werden. Wichtig ist auch, dass nur noch getrennt gewirtschaftet wird und dass sich jeder selbst versorgt.

Besser als am Abend: 7 Gründe für Sex am Morgen Besser als am Abend 7 Gründe für Sex am Morgen Zum Artikel »

Wann soll man eine Ehe beenden?

Nach vielen Jahren Ehe ist es keine einfache Entscheidung, diese zu beenden. Einst war der Partner der wichtigste Mensch. Viele Paare sind mit der Zeit sehr bequem geworden und fürchten den bürokratischen Aufwand einer Scheidung. Außerdem fühlen sich viele Ehepaare auch an ihr Gelübde "wie in guten Zeiten, als auch in schlechten Zeiten" gebunden. Wann eine Ehe beendet werden sollte, müssen Paare selbst entscheiden. Auch hier können die Gründe vielfältig sein: Vielleicht fehlt die sexuelle Anziehung, der Mann oder die Frau hat eine Affäre begonnen, aus Liebe ist Gewohnheit geworden oder es stehen einfach nur unüberbrückbare Differenzen im Raum. Ist einer der Ehepartner nicht mehr glücklich und wird die Ehe als "ungesund" empfunden, ist es Zeit, den schwierigen Schritt zu gehen und sich zu trennen.

Wie Borderline Beziehung beenden?

Mit dem Ende einer gewöhnlichen Liebesbeziehung ist das Aus in einer Borderline-Beziehung nicht zu vergleichen. Betroffene, die an einer Borderline-Persönlichkeitsstörung leiden, verschmelzen häufig symbiotisch mit ihrem Partner und fühlen eine sehr tiefe Bindung. Nicht selten wird der Partner auch der Mittelpunkt im Leben und je inniger und intensiver die Beziehung ist, desto mehr können sich Betroffene in ihr verlieren (Nähe-Distanz-Problematik). Somit stellt die Bindung zu einem Betroffenen eine große Herausforderung dar. Ohne professionelle Hilfe von außen kann diese meist nur schwer gemeistert werden.

Häufig zeigen Betroffene ein destruktives Verhalten. Fällt nur einmal das Wort Trennung oder spüren Betroffene instinktiv, dass "etwas im Busch ist", neigen sie zu impulsiven Stimmungsschwankungen bis hin zu Selbstmorddrohungen. Einem Partner fällt es dann besonders schwer, den dringend benötigten Schlussstrich zu ziehen.

Wenn man sich nun entschieden hat, das gemeinsame Miteinander zu beenden, sollte man die Trennung auch konsequent durchziehen. Ein Hin und Her oder lange Diskussionen wühlen den Borderliner nur noch mehr auf, denn für diesen bricht eine Welt zusammen. Liebe schlägt hier schnell in Hass um und häufig legen Betroffene dann auch ein ablehnendes und körperlich tätliches Verhalten an den Tag. Der Liebeskummer kann so überwältigend sein, dass ein Betroffener auch Fehlhandlungen begeht und sich selbst gefährdet. Deshalb sollte man sich dieser Situation entziehen, seine Sachen packen und gehen. Eine Trennung in einer gemeinsamen Wohnung wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht funktionieren.

Ein besonders wichtiger Punkt ist, dass der Therapeut oder Arzt des Betroffenen in die Trennungsabsichten frühzeitig eingeweiht wird. Dieser kann dann unterstützend tätig werden, sobald die Trennung vollzogen ist.

Schlüpfrige Umfrage: Diese Sätze hören Männer am liebsten beim Sex Schlüpfrige Umfrage Diese Sätze hören Männer am liebsten beim Sex Zum Artikel »

Beziehung beendet, was nun?

Das Beziehungsaus ist der richtige Zeitpunkt für neues Glück. Bevor man sich jedoch an einen neuen Partner bindet, kann es durchaus sinnvoll sein, die alte Beziehung noch einmal Revue passieren zu lassen und zu verarbeiten. Das bedeutet nicht, dass das Treffen mit anderen Menschen ausgeschlossen ist. Es geht vielmehr darum, das Thema Beziehung für sich zu überdenken, umso mögliche Fehler nicht zu wiederholen. So kann eine zukünftige Beziehung vielleicht besser gelingen. Außerdem kann die "freie" Zeit auch dafür genutzt werden, seine eigenen Werte und Ziele zu überdenken, umso die Zukunft besser gestalten zu können.

Tipps und Ideen rund um Liebe, Sex und Partnerschaft gibt's hier.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Neue Studie: So oft haben deutsche Paare Sex Neue Studie So oft haben deutsche Paare Sex Zum Artikel »