Stephen Kings Meisterwerk kommt ins Kino

Der Dunkle Turm - Der erste Trailer ist da!

Stephen Kings Meisterwerk kommt ins Kino: Der Dunkle Turm - Der erste Trailer ist da! Stephen Kings Meisterwerk kommt ins Kino: Der Dunkle Turm - Der erste Trailer ist da! Foto: Sony Pictures Germany

Für Fantasy-Fans gehört die Verfilmung von Stephen Kings "Der Dunkle Turm" zu den Kino-Highlights des Jahres. Kein Wunder, dass sich nun alle begierig auf den ersten Trailer stürzen. Auch wir haben reingeschaut!

Es ist keine leichte Aufgabe den "Dunklen Turm" auf die große Leinwand zu zerren: Das große Endzeit-Western-Epos von Stephen King spannt sich über stolze sieben Buchbände - und selbst danach ist nicht Schluss, denn ein achter Band ("Wind") und aktuell 15 Graphic-Novels erzählen die Geschichte weiter.

Der Regisseur - der Däne Nikolay Arcel - ist noch weitgehend unbekannt, lediglich sein Film "A Royal Affair" aus dem Jahr 2012 schaffte es ein wenig zur Beachtung. Ganz anders sieht es mit den Schauspielern aus, welche die Titelrollen bekleiden: Idris Elba darf sich als Revolvermann Roland Deschain austoben und Matthew McConaughey mimt seinen finsteren Gegenspieler, den "Mann in Schwarz".

 

Die größte Kritik am Film trifft ausgerechnet Hauptdarsteller Idris Elba: Niemand scheint sich so recht mit einem "schwarzen" Revolvermann abfinden zu wollen. Doch das ist nur öffentlicher Diskurs, denn selbst von der Hautfarbe abgesehen, will der grimmige Elba einfach nicht zur Rolle von Roland passen, der von Stephen King gerne als jemand beschrieben wird, der zu doof ist um die Ecke zu denken und Dinge lieber frontal angeht. Idris Elba, der als verschlagener und cleverer Detektiv "Luther" in der gleichnamigen BBC-Serie, sowie als Drogenlord Russell "Stringer" Bell in der HBO Serie "The Wire" groß geworden ist, lässt solche Charakterzüge bereits in seiner offensichtlichen Mimik vermissen.

Der Rest vom Trailer ist handwerklich gut gemacht - und lässt mehr auf einen spektakulären Hollywood-Streifen, als weniger eine bedachte Buch-Umsetzung schließen. Immerhin gibt es sowohl für die Besetzung von Roland, als auch die vielen Neuerungen abseits der Buchvorlage bereits eine "Deus Ex Machina" Erklärung seitens der Macher: Der Kinofilm "Der Dunkle Turm" ist keine Nacherzählung, sondern eine Fortsetzung!

Wer jetzt nur noch Fragezeichen vor den Augen sieht, hat die Bücherreihe wahrscheinlich nicht ganz zu Ende gelesen - und sollte dies am besten erstmal nachholen, bevor wir wild um uns spoilern. Nur so viel sei bereits vorausgesagt: Es gibt mehrere Welten - und somit auch mehrere Versionen von "Roland"!

Eines bleibt jedoch immer gleich: Roland macht sich auf die Suche nach dem dunklen Turm, einem mysthischen Gebilde, welches alle Universen und Welten im Gleichgewicht hält. Der Mann in Schwarz hingegen versucht den Turm zu stürzen - und agiert dabei im Auftrag des personifizierten Bösen, dem Scharlachroten König. Eine Figur, welche eifrige King-Leser bereits in einigen anderen seiner Werke getroffen haben.

"Der Dunkle Turm" soll hierzulande am 10. August 2017 in den Kinos anlaufen.

The Walking Dead, Preacher, Saga und mehr: 20 Comics und Graphic-Novels, die jeder kennen sollte The Walking Dead, Preacher, Saga und mehr 20 Comics und Graphic-Novels, die jeder kennen sollte Zum Artikel »

Gorillaz, Mary J. Blige, Wale, Levina und mehr!: Reingehört: Neue Alben vom 28. April 2017 Gorillaz, Mary J. Blige, Wale, Levina und mehr! Reingehört: Neue Alben vom 28. April 2017 Zum Artikel » Guardians of the Galaxy 2, Es, Die Mumie, Mädelstrip und mehr!: Die besten neuen Kino- und Serien-Trailer Guardians of the Galaxy 2, Es, Die Mumie, Mädelstrip und mehr! Die besten neuen Kino- und Serien-Trailer Zum Artikel » Auf der Couch ist doch am schönsten!: Netflix-Tipps für mieses Wetter Auf der Couch ist doch am schönsten! Netflix-Tipps für mieses Wetter Zum Artikel »