World of Warcraft: Warlords of Draenor | Blizzard zählt 10 Millionen Abonnenten

Zurück zu alter Stärke

World of Warcraft: Warlords of Draenor | Blizzard zählt 10 Millionen Abonnenten: Zurück zu alter Stärke World of Warcraft: Warlords of Draenor | Blizzard zählt 10 Millionen Abonnenten: Zurück zu alter Stärke
Von |

Trotz einiger Start-Schwierigkeiten macht sich die neueste Erweiterung "Warlords of Draenor" für den MMORPG-Oldie "World of Warcraft" hervorragend. Bereits am ersten Tag verkaufte sich das Add-on stolze 3,3 Millionen mal.

Damit einhergeht ein gehöriger Aufschwung der Abonnentenzahlen: Laut offizieller Pressemitteilung soll die Spielergemeinde des ewig populären Online-Rollenspiels nun wieder auf über 10 Millionen Orks, Trolle, Gnome und Zwerge angewachsen sein.

Das Besondere an dieser Zahl ist nicht die Höhe der Abonnenten (bereits 2010 war der Höchstand mit knapp 12,5 Millionen Spielern erreicht), sondern vielmehr der äußerst rasante Zuwachs: Im zweiten Quartal 2014 kam Blizzard auf insgesamt rund 6,8 Millionen Spieler und markierte damit gleichzeitig den Tiefpunkt der Abo-Zahlen seit langer Zeit.

Die Warlords of Draenor Erweiterung katapultiert das Spiel also um rund 3,2 Millionen Spieler nach vorne - ein beachtliches Ergebnis, vor allem in diesem kurzen Zeitfenster. Erstmals auf den Markt kam World of Warcraft im November 2004 - bald stehen hinsichtlicht des zehnjährigen Geburtstags weltweite Feierlichkeiten an. Auch hierzulande in Berlin darf dann der große Geburtstagskuchen gespachtelt werden.  

Warlords of Draenor setzt zwar grundsätzlich auf die alt bekannten Zutaten, bringt jedoch auch neuen Schwung in die Welt von Warcraft: So wurden die Charaktermodelle der spielbaren Völker und Geschlechter komplett überholt und das brandneue Garnisons-Feature lässt Euch zum Chef einer eigenen Festung werden, die Ihr beinahe beliebig weit ausbauen könnt.

Zur Anpassung der Charaktermodelle hat Blizzard jetzt noch ein lustiges Video nachgeliefert, in dem Lemmy der Gnom als Versuchskaninchen dient.

Wir haben uns bereits selbst ins Add-on gestürzt und sind bislang stark begeistert. Unseren vollständigen Bericht dazu lest Ihr in der kommenden Woche auf diesen Seiten. 

Um World of Warcraft zu spielen, benötigt Ihr zwingend ein Abo und werdet dafür monatlich zur Kasse gebeten. Immerhin hat Blizzard im bunten Add-on-Reigen großzügig aufgeräumt: Wer mit WoW anfängt, erhält gleich Zugriff auf alle bisherigen Add-ons, darunter sowohl Burning Crusade, Wrath of the Lich King, Cataclysm und Mists of Pandaria. 

Einzig für das brandneue Add-on "Warlords of Draenor" werdet Ihr nochmal extra zur Kasse gebeten: Aktuell kostet der Titel auf amazon.de knapp 39 Euro, liefert Euch aber gleichzeitig eine Charakter-Aufwertung auf Level 90 "frei Haus". 

World of Warcraft selbst kostet Euch im Battle.net 14,99 Euro und kommt sogar inklusive 30 Tagen freier Spielzeit auf Eure Festplatte. Die Abo-Erweiterung erfolgt mit beinahe jeder erdenklichen Zahlweise, oder alternativ mit einer sogenannten Game-Time-Card (60 Tage auf amazon.de für knapp 25 Euro).

Wer nur mal reinschnuppern will, findet im Battle.net auch eine kostenfreie Test-Version.