Verkaufszahlen USA: Xbox One überholt im November erstmals PS4

Microsoft beendet Sonys Siegessträhne

Verkaufszahlen USA: Xbox One überholt im November erstmals PS4: Microsoft beendet Sonys Siegessträhne Verkaufszahlen USA: Xbox One überholt im November erstmals PS4: Microsoft beendet Sonys Siegessträhne
Von |

Im November ist es Microsoft in den USA erstmals gelungen, mehr Xbox One-Konsolen an den Mann zu bringen als es Sony mit der PlayStation 4 gelungen ist. Dies geben die NPD-Zahlen zu erkennen. Eine kurzzeitige Preisreduzierung machte die Xbox One zur günstigsten Konsole auf dem Markt.

Damit konnte Microsoft nach zehnmonatiger Sony-Führung den ersten Platz in den Hardware-Verkaufscharts ergattern.

Und obwohl Nintendo den dritten Platz gepachtet zu haben scheint, konnten auch die Japaner ein dickes Plus vermelden. Die Black Friday-Woche ist die bis dato erfolgreichste für die Wii U gewesen. Ausschlaggebend dürfte hierbei die Veröffentlichung von Super Smash Bros. für Wii U und der amiibo gewesen sein.

Auf Seiten der Software gab es im Vergleich zum Vorjahr - wie für die gesamte Spieleindustrie - ein kleines Minus. Die Top Ten wird angeführt von Call of Duty: Advanced Warfare und sieht wie folgt aus:

  1. Call of Duty: Advanced Warfare (Xbox 360, Xbox One, PS4, PS3, PC)
  2. Grand Theft Auto V (PS4, Xbox One, Xbox 360, PS3)
  3. Super Smash Bros. (Wii U, 3DS)
  4. Madden NFL 15 (Xbox 360, Xbox One, PS4, PS3)
  5. Pokémon Alpha Sapphire (3DS)
  6. Far Cry 4 (PS4, Xbox One, Xbox 360, PS3, PC)
  7. Pokémon Omega Ruby (3DS)
  8. NBA 2K15 (PS4, Xbox 360, Xbox One, PS3, PC)
  9. Assassin’s Creed: Unity (PS4, Xbox One, PC)
  10. Halo: The Master Chief Collection (Xbox One)

Etwas überraschend sind die niedrigen Ergebnisse für Far Cry 4 und Assassin's Creed Unity sowie das Fehlen von Dragon Age: Inquisition. Auch die Trennung der beiden Pokémon-Editionen bei gleichzeitiger Summierung der Super Smash Bros.-Verkäufe wirkt etwas willkürlich.