"Ich wollt' ich wär ein Jedi"

Star Wars Battlefront im Gamescom-Preview

"Ich wollt' ich wär ein Jedi": Star Wars Battlefront im Gamescom-Preview "Ich wollt' ich wär ein Jedi": Star Wars Battlefront im Gamescom-Preview Foto: EA
Von |

Die Lobpreisungen für das neuen Star Wars Battlefront überschlagen sich, und auf der Gamescom wurde es als das beste Spiel der Messe ausgezeichnet. Da kommt es schon fast einer Majestätsbeleidigung gleich, wenn man doch etwas Kritik übt. So wie ich es tue.

Ich bin ein Star-Wars-Fan. Seit der erste Film 1978 in die deutschen Kinos kam. Und ich freue mich auf den neuesten Teil "The Force Awakens" – ebenso wie auf ein gutes Star-Wars-Spiel. In beiden Fällen hoffe ich, nicht enttäuscht zu werden. Auf der Gamescom konnte ich den neuen "Fighter Squadron"-Luftkampf-Modus in Battlefront antesten. Und ich habe zwei unterschiedliche Erfahrungen gemacht.

Die emotionale Bewertung

Es ist so verdammt cool, überwältigend und großartig sich in einem Tie-Fighter oder einem X-Wing auf Gegner zu stürzen, die aus einer Wolkenformation hervorbrechen. Der typische Sound der Laserkanonen, unglaublich dynamische Manöver und das Chaos, das ich auch aus den Filmen kenne. Ständig passiert etwas und ich tauche in die Soundkulisse ein.

"Die Macht, stark sie ist in diesem Spiel" Star Wars Battlefront - Alle Screenshots auf einen Blick 21 Fotos

Da war es wieder – das alte Star-Wars-Feeling. Die Atmosphäre der Filme ist packend eingefangen. Ich habe vergessen, wie sehr ich mich seit den beiden großartigen PC-Spielen "X-Wing" und "Tie-Fighter" danach gesehnt habe, wieder im Cockpit eines Star-Wars-Raumjägers zu sitzen.

Wenn dann noch der "Millenium Falcon" auftaucht, möchte ich dem Entwicklerteam "Dice" nur noch danken. Mein Nerd- und Fanboy-Herz schlägt so hoch, dass im Umkreis von mehreren Metern jeder eine Erschütterung der Macht spüren kann.

Die rationale Bewertung

Ich schraube meine Euphorie zurück und hoffe, dass nicht gleich "Dice Vader" hinter mir steht und meinen Mangel an Glauben bedauert, während er mich mithilfe der Macht würgt. Nur ein ganz klein wenig vielleicht. Aber rational hat "Fighter Squadron" mehr als nur ein Problem. X-Wing und Tie-Fighter fliegen sich gleich. Es gibt nur einen Unterschied: Während der Tie mit Zusatzschub aus brenzligen Situationen auszubrechen versucht, fährt der X-Wing die Schilde hoch. Das war’s dann aber auch.

Es spielt keine Rolle, was ich fliege, das Gefühl, die Steuerung, die Reaktion des Jägers sind identisch. Da könnte ich noch ein Auge zudrücken: Jeder soll alles fliegen können und sich nicht auf eine Seite festlegen müssen, um wirklich gut zu werden.

 

Wo es schon schwieriger wird mit dem Zudücken der Augen: Bei beiden Jägern ist die Cockpit-Ego-Perspektive so unübersichtlich, dass man lieber gleich auf die Third-Person-Perspektive wechselt. Das macht es aber nur ein wenig besser. Die Jäger sind so schnell unterwegs, dass ich völlig durcheinander gekommen bin. Treffer waren bei der Gamescom-Demo zumindest für mich reine Glückssache.

Es erfordert sehr viel Übung, um halbwegs mit den Jägern umgehen zu können: Mit dem rechten Stick steuert man auf dem PS4-Controller, mit dem linken kontrolliert man den Schub. Beides muss harmonieren, damit man die Gegner nicht sofort wieder aus den Augen verliert. Auf der Gamesom waren die Luftgefechte zwischen zehn gegen zehn menschliche Spieler, die von jeweils zehn Bots unterstützt wurden, ein heilloses Durcheinander. Mehr oder weniger begabte Piloten versuchten irgendwie, sich gegenseitig abzuschießen.

Meinen einzigen Kill in zwei Runden erzielte ich durch eine unbeabsichtigte Kollision. Gut, es war eine Alpha-Version. Gut, ich bin sicher kein Flieger-Ass. Vielleicht tut sich da noch etwas bis zur finalen Fassung. Ich hoffe es sehr.

Beispielsweise wäre eine Target-Lock-Funktion hilfreich, damit ich den Gegner nicht sofort wieder verliere. In dem Chaos ist es mir immer wieder passiert, dass ich einen Mitspieler verfolgt habe, der im Chaos unterging. Dann raste der nächste Gegner vorbei, den ich ins Visier nahm, bis er plötzlich irgendwo war – nur nicht vor mir. Und so ging es immer weiter. In dem Modus steckt noch Potenzial, ebenso wie in meiner Flugkunst.

Fazit

Mitreißend, aufwühlend und auf mein Fanboy-Herz zielend: Fighter Squadron hat mich gepackt und auf der Star-Wars-Welle mitgerissen. Dabei übersieht man gerne die Mängel. Zunächst. Ich kann mir vorstellen, dass der Modus in dieser Form recht schnell zu frustrierend wird.

Aber es gibt ja noch andere Szenarien. Ich habe auch eine Koop-Mission auf Tatooine mit einem asiatischen Journalisten auf der Gamescom gespielt. Wir verstanden uns ohne große Worte und haben eine Welle von Stormtroopern nach der anderen erledigt. Das hat wiederum die ganze Zeit über sehr viel Spaß gemacht – und war auch nicht ganz so leicht.

Star Wars Battlefront sahnte auf der Gamescom den "Best of Gamescom"-, den "Most Wanted Consumer"-, den "Best Console Games Sony PlayStation"-, den "Best PC Game"- und den "Best Online Multiplayer Game"-Award ab. Erscheinen soll der Titel am 19. November für Xbox One, PlayStation 4 und PC. 

Hinter diesem Link könnt ihr "Star Wars Battlefront" bereits jetzt auf amazon.de vorbestellen.

"Heiß und kalt" Star Wars Battlefront - Screenshots 53 Fotos

Von "Star Wars Battlefront" bis "Super Mario Maker": Die Gewinner der Gamescom Awards 2015 Von "Star Wars Battlefront" bis "Super Mario Maker": Die Gewinner der Gamescom Awards 2015 Von "Star Wars Battlefront" bis "Super Mario Maker": Die Gewinner der Gamescom Awards 2015 Von "Star Wars Battlefront" bis "Super Mario Maker" Die Gewinner der Gamescom Awards 2015 18 Fotos Videospiele-Euphorie in Köln: Gamescom 2015: Das sind die Highlights der Messe Videospiele-Euphorie in Köln: Gamescom 2015: Das sind die Highlights der Messe Videospiele-Euphorie in Köln: Gamescom 2015: Das sind die Highlights der Messe Videospiele-Euphorie in Köln Gamescom 2015: Das sind die Highlights der Messe 114 Fotos Von Fallout 4 bis FIFA 16: Gamescom 2015: Der erste Rundgang Von Fallout 4 bis FIFA 16: Gamescom 2015: Der erste Rundgang Von Fallout 4 bis FIFA 16: Gamescom 2015: Der erste Rundgang Von Fallout 4 bis FIFA 16 Gamescom 2015: Der erste Rundgang 24 Fotos