Eindrücke von Hoth und Tatooine

Star Wars Battlefront - EA zeigt neue Screenshots

Eindrücke von Hoth und Tatooine: Star Wars Battlefront - EA zeigt neue Screenshots Eindrücke von Hoth und Tatooine: Star Wars Battlefront - EA zeigt neue Screenshots Foto: EA

Ganz egal ob Xbox One, PlayStation 4 oder PC, was die Entwickler von DICE mit "Star Wars Battlefront" grafisch auf dem Bildschirm abbrennen, lässt Kinnladen herunterklappen. Wir zeigen neue Bilder.

Es gehört zu den größten Highlights des Jahres: EA und DICE bringen den Star Wars Kosmos zurück auf PC und Konsole und brennen dabei ein audiovisuelles Feuerwerk der Spitzenklasse ab. Dabei bekommen die Entwickler auch tatkräftige Unterstützung von LucasArts und haben Zugriff auf Original-Soundeffekte und Grafiken aus den Filmen: Kein Wunder, dass vom Stormtrooper-Gewehr, über die Granate, bis hin zu den AT-ATs und Tie Fightern jedes Modell genau so aussieht, wie wir es aus den Filmen kennen.

"Heiß und kalt" Star Wars Battlefront - Screenshots 53 Fotos

Natürlich fokussiert auch "Star Wars Battlefront" den Online-Modus, in dem sich bis zu 40 Spieler auf den ausladenden Schlachtfeldern treffen und um diverse Stellungen kämpfen müssen. EA beteuert zwar, dass auch Solisten aktiv gefödert würden, allerdings bezweifeln wir (noch!), dass ein aufgesetzter Horde-Modus mit Story-Schnippseln für längere Zeit fesseln kann. Interessanter: In den "Helden Duellen" schlüpft ihr in die Haut populärer Star Wars Charaktere wie Darth Vader, Luke Skywalker und Kopfgeldjäger Boba Fett. 

Eine weitere Sorge, die aktuell unter den Fans kursiert: Hoffentlich ist "Star Wars Battlefront" kein erneutes "Battlefield"-Recycling! Zumindest die schwedischen Entwickler von DICE nahmen darauf in zahlreichen E3-Interviews Bezug und versprechen, dass sich der Titel stark von Battlefield unterscheiden soll - auch wenn sich einige Grundmechaniken natürlich ähneln werden. Allerdings sei es ein großer Unterschied, ob man mit einem Maschinengewehr auf seine Feinde schieße, oder mit einem Laser-Blaster.

"Die Macht, stark sie ist in diesem Spiel" Star Wars Battlefront - Alle Screenshots auf einen Blick 21 Fotos

Weitere Neuerungen betreffen die Charakterauswahl: Alte Battlefield-Recken sind längst daran gewöhnt, sich vor dem Match eine entsprechende Klasse herauszupicken. In "Star Wars Battlefront" läuft der Ewok anders: Hier entscheidet ihr euch für drei sogenannte "Star Cards", welche dann im Match bestimmte Fertigkeiten freischalten. Entweder zeitlich per Cooldown, oder auf eine bestimmte Anzahl von Verwendungen eingegrenzt, geht ihr dann hinter einem Kuppelschild in Deckung, überwindet per Jetpack selbst größere Höhen und ordert einen Luftschlag an.

Noch mehr Spielzeug für angehende Jedi-Ritter und Vertreter der dunklen Macht gibt es auf den Schlachtfeldern verteilt: Sammelt Raketenwerfer auf, oder besteigt eines der zig unterschiedlichen Fahrzeuge, darunter die riesigen AT-ATs, flinke Snowspeeder, Tie Fighter, X-Wings und Y-Wings. 

Für ein verändertes Spielgefühl sorgt darüberhinaus die Wahl der Perspektive. Entweder ihr zieht per Ego-Ansicht in den Sternenkrieg, oder aber ihr wählt die Third-Person und profitiert von einem größeren Sichtfeld. Genial: Alle Fahrzeuge verfügen auch über eine Cockpitansicht, die selige Arcade-Zeiten heraufbeschwört.

"Star Wars Battlefront" soll hierzulande am 20. November 2015 durchstarten und auf Xbox One, PlayStation 4 und PC erscheinen. 

Vorbestellen könnt ihr den Titel bereits jetzt auf amazon.de.