Spotify bald auf PlayStation 4 und PlayStation 3

PlayStation Music integriert Spotify im PSN

Spotify bald auf PlayStation 4 und PlayStation 3: PlayStation Music integriert Spotify im PSN Spotify bald auf PlayStation 4 und PlayStation 3: PlayStation Music integriert Spotify im PSN
Von |

Der beliebte Musikstreaming-Dienst Spotify wird "exklusiver Partner" der von Sony als "PlayStation Music" vertriebenen Dauerbeschallung.

Damit dankt dann auch das eher zwiespältig aufgenommene "Music Unlimited" ab und macht Platz für "PlayStation Music". Sony selbst sagt dazu auf dem offiziellen PlayStation Blog:

"Die PlayStation Network Nutzer werden ihre Accounts bequem mit Spotify verbinden können, wodurch Ihr Euch einfach mit Eurer existierenden ID registrieren und Euch für den Spotify Premium Service anmelden könnt."

Natürlich wird dabei (noch) verschwiegen, ob Ihr zwingend einen Premium-Zugang für Spotify benötigt, oder ob dieser eventuell sogar in Eurem PS Plus Abo enthalten sein wird. Neben der PSN-Unterstützung auf PlayStation 4, PlayStation 3 und PS Vita, soll der Service dann übrigens auch auf Xperia Smartphones und Tablets durchstarten. 

Zugriff auf Eure Playlists gehört natürlich ebenso dazu, wie erstaunlicherweise auch die Möglichkeit Spotify während des Daddelns zu nutzen - beispielsweise um den schrecklichen Soundtrack von Driveclub etwas aufzupeppen. 

Music Unlimited Nutzer bekommen ab dem 28. Februar 2015 bis zum 29. März 2015 freien Zugang zum neuen Service. Was wiederum nahelegt, dass der Dienst, oder ausgesuchte Features von PlayStation Music kostenpflichtig werden. Wohl dem, der bereits einen Spotify-Premium-Account besitzt.

Weitere Infos sollen in den kommenden Wochen folgen. Bis dahin lass ich Euch mal alleine mit meiner persönlichen "Game Soundtracks"-Liste: