No Man's Sky | Drei neue Trailer mit Spielszenen

Fliegen, gucken, teleportieren

No Man's Sky | Drei neue Trailer mit Spielszenen: Fliegen, gucken, teleportieren No Man's Sky | Drei neue Trailer mit Spielszenen: Fliegen, gucken, teleportieren
Von |
No Man's Sky | Drei neue Trailer mit Spielszenen Fliegen, gucken, teleportieren 8 Fotos

Im Zuge der Game Awards und der PlayStation Experience wurden neue Gameplay-Trailer zu No Man's Sky veröffentlicht. Game Informer liefert uns zusätzlich noch ein Interview mit den Entwicklern. Wir fassen alles für Euch zusammen.

Nach den vielen Informationen zum Spiel in unserem letzten Artikel unterfüttern wir das alles mit konkretem Bildmaterial. Der folgende Trailer stellt Euch beispielsweise das Warpen, also das Wechseln zwischen Sonnensystemen und das Benutzen der Portale vor. Diese bringen Euch auf einen zufälligen Planeten, der sich aber tendenziell näher am Kern der Galaxie, Eurem Ziel, befindet.

Schon hier fällt neben der sehr schönen Grafik auch die tolle Soundkulisse auf, die aus atmosphärischen Umweltgeräuschen und stimmigen Maschinen-Sounds der Raumschiffe besteht. Das Fehlen von Ladezeiten begeistert ebenso; während Ihr über eine Planetenoberfläche fliegt, gibt es aber überall Pop-Ups zu sehen, die immerhin geschmeidig geladen werden und nicht, wie im wahrsten Sinne des Wortes, urplötzlich aufploppen. Alle Spielszenen stammen übrigens von einer PS4 und laufen mit 60 Bildern pro Sekunde (auch im Video, Chrome Browser vorausgesetzt!)

Im zweiten Trailer sehen wir die im Orbit eines jeden Planeten schwebende Raumstation sowie die Handelsposten auf dem Planeten. Dabei hat es den Anschein, dass Ihr automatisch Eure Rohstoffe verkauft, wenn Ihr nur lange genug dort landet. Die Betriebsamkeit durch die vielen Raumschiffe füllt den Planeten mit Leben und gibt den Anschein von Infrastruktur. Wir hoffen aber, dass es auch abgelegene Gestirne gibt, auf denen man komplett auf sich allein gestellt ist.

Das Video zeigt allem Anschein nach auch die Karte die Galaxie, die aber sehr umständlich bedient werden muss beziehungsweise insgesamt sehr unübersichtlich gestaltet ist.

Zuletzt findet Ihr hier nun das halbstündige Entwickler-Interview von Game Informer mit Sean Murray von Hello Games. Dabei bekommt Ihr einen Einblick in die gesamte Vision der Entwickler und wie das Spiel die Galaxie prozedural generiert.

No Man's Sky erscheint 2015 für PlayStation 4 und den PC.