Mortal Kombat X | Quitalities, neue Fatalities und Charaktere

Mileena riskiert 'ne große Fresse

Mortal Kombat X | Quitalities, neue Fatalities und Charaktere: Mileena riskiert 'ne große Fresse Mortal Kombat X | Quitalities, neue Fatalities und Charaktere: Mileena riskiert 'ne große Fresse
Von |
"Das fetzt! Und knackst! Und zerreißt!" Mortal Kombat X - Screenshots 32 Fotos

Abgedreht brutal, schockierend blutig, abstoßend faszinierend: Im brandneuen Video zu Mortal Kombat X zeigen die Entwickler nicht nur einen neuen "Tality", sondern werfen auch einen ausführlichen Blick auf die neuen Charaktere.

Man mag zu den extrem brutalen Kämpfen der Mortal Kombat Serie stehen wie man mag, aber mangelnde Kreativität lässt sich den Entwicklern wirklich nur schwer vorwerfen. So findet Ihr auch im zehnten Teil jede Menge Fatalaties und X-Ray-Moves vor, die Euch kurz innehalten und tief schlucken lassen: Ouch! Das hat sicher weh getan! 

Mit jedem neuen Video scheint sich Mortal Kombat X von einer offiziellen Veröffentlichung in Deutschland weiter zu entfernen: Dass der Titel auch nur einen Hauch einer Chance auf einen Release hierzulande hat, wagen wir mittlerweile stark zu bezweifeln. Kein Wunder, dass sich das Spiel bereits jetzt nicht mehr auf der deutschen Steam-Seite finden lässt - da bleibt nur der EU-Import für alle Fans des blutrünstigen Beat'em ups. 

Apropos Import: Wie die Entwickler der NetherRealm Studios mittlerweile klargestellt haben, wird es keinen weltweiten Online-Modus geben. Anstelle dessen ist dieser auf die jeweilige Region beschränkt, in der Ihr den Titel startet - so kommen Europäer leider nicht in den Genuss gegen Amis zocken zu dürfen. Dieser "Region Lock" ist übrigens nicht neu, bereits Mortal Kombat 9 ließ sich nur auf die jeweilige Region begrenzt zocken. Ein Gutes hat die Sache: Die fiesen und mit übermenschlichen Reflexen gesegneten Asiaten bleiben Euch in den Match-ups erspart - und Franzosen und Engländer zu verprügeln, macht sowieso mehr Spaß ;-)

10345_4b345fe0e51a07346411d900e0f51c31_800x600r - image/jpeg

Einen dicken Batzen Neuigkeiten gibt es derweil aus dem brandneuen Mortal Kombat X Stream zu ziehen: Neben der noch immer charmant lächelnden Mileena (alias "Ich fresse dein Gesicht!") gesellen sich mit Takeda und Kung Jin gleich zwei neue Recken ins Kämpferportfolio.

Alle drei Kämpfer werden inklusive ihrer drei seperaten Kampfstile vorgestellt: Mileena greift als "Ethereal" zu verwirrenden Teleport-Moves, geht mit "Ravenous" in den Nahkampf, oder nutzt "Piercing" um ihre Gegener mit ihren Sai-Dolchen zu piesacken. 

Takeda hingegen nutzt Speer und Peitsche mit "Shirai Ryu", packt als "Lasher" zur elektrischen Peitsche und Fernkampfattacken, oder als "Ronan" das mit beiden Händen geführte Plasma Schwert. Zuletzt wäre da noch Kung Jin, dessen Bogen entweder auf Fernkampf spezialisiert ist ("Ancestral"), oder im Nahkampf als Stab genutzt werden kann (Bojutsu). Als Shaolin greift er hingegen auf Variationen seiner Chakren zurück.

10350_05a7fd5eb276658351d211aa188743a4_800x600r - image/jpeg

Nebenbei gibt's Neuigkeiten zu den diversen Spielmodi: Der "Test your Luck"-Modus feiert seine Rückkehr und verändert das Spiel mit bis zu sieben zufälligen Spielmodifizierungen. So erscheinen plötzlich Bomben auf dem Spielfeld, oder Ihr müsst großen Luftblasen ausweichen, um nicht in ihnen gefangen durch die Luft zu schweben. 

In Sachen "Modi" erwähnen die Entwickler auch nochmal, dass es leider keinen "2 vs 2" Modus geben wird. Eine gute Nachricht gibt es hingegen für PlayStation-Klopper mit einem PS3-Fightstick: Die Arcade-Sticks sollen auch mit der PS4-Version funktionieren. 

Letztendlich gehen die Entwickler auf den bereits von Serienvater Ed Boon persönlich auf Twitter geteaserten, neuen "Tality" ein: Sollte Euer Online-Gegner den Kampf quittieren, explodiert sein Kopf in einer roten Explosion. Das Ganze hört dann auf den Namen "Quitality" - genial! 

Den kompletten Stream könnt Ihr Euch nochmal hier auf YouTube anschauen:

Mortal Kombat X erscheint am 14. April für Xbox One, PlayStation 4 und PC. Die Versionen für PlayStation 3 und Xbox 360 wurden weiter nach hinten verschoben, einen konkreten Termin gibt es für diese leider noch nicht.