Far Cry 4: Escape from Durgesh Prison | Ubisoft

Zeitdruck in Kyrat

Far Cry 4: Escape from Durgesh Prison | Ubisoft: Zeitdruck in Kyrat Far Cry 4: Escape from Durgesh Prison | Ubisoft: Zeitdruck in Kyrat
Von |

Oberfiesling Pagan Min lässt nicht locker: In der neuen DLC-Kampagne kämpft der Spieler jedoch nicht nur gegen verrückte Adler, brutale Dachse und unzählige Terroristen, sondern allen voran gegen das Zeitlimit von 30 Minuten.

Dass Ihr beim Ableben wieder von Anfang an starten müsst, macht die Sache nicht einfacher. Richtig gelesen: Der "Escape from Durgesh Prison" DLC integriert Perma-Death in Far Cry 4 und lässt Euch Eure Vorgehensweise gleich mehrfach anpassen. Wohl dem, der einen Koop-Partner an seiner Seite weiß. 

Die Hintergrundgeschichte ist dabei eher zu vernachlässigen: Ihr erwacht auf einem Turm und erhaltet von Pagan Min persönlich diverse Befehle, deren Ausführung Euch mit Bonuszeit versorgt. Und die habt Ihr auch bitter nötig, denn das Zeitlimit von 30 Minuten ist alles andere, als großzügig bemessen. 

Letztendlich geht es nicht nur darum das Zeitlimit auszunutzen, sondern währenddessen auch möglichst viele Erfahrugspunkte einzuheimsen: Sei es durch das Herabreißen von Propaganda-Postern, oder der Teilnahme an diversen Karma- und Horden-Events. So dürft Ihr Euch am Ende auf einen hoffentlich hohen Platz im Leaderboards freuen. 

Hier der brandneue Übersichtstrailer von Ubisoft:

Der Far Cry 4 DLC "Escape from Durgesh Prison" ist ab heute erhältlich, für PlayStation-Daddler ist es am 14. Januar soweit. Season Pass Besitzer erhalten den DLC kostenlos, alle anderen berappen knapp 10 Euro dafür.