Dying Light | Infos zur Steam-Aktivierung, Zensur und Schnitten

Disc-Version erscheint später, Deutschland-Release unwahrscheinlich

Dying Light | Infos zur Steam-Aktivierung, Zensur und Schnitten: Disc-Version erscheint später, Deutschland-Release unwahrscheinlich Dying Light | Infos zur Steam-Aktivierung, Zensur und Schnitten: Disc-Version erscheint später, Deutschland-Release unwahrscheinlich
Von |
Dying Light | Infos zur Steam-Aktivierung, Zensur und Schnitten Disc-Version erscheint später, Deutschland-Release unwahrscheinlich 8 Fotos

Ebenso wie bei "Dead Island" gehen die Entwickler auch in "Dying Light" nicht gerade zimperlich mit dem roten Lebenssaft und fiesen Darstellungen um, weswegen eine Veröffentlichung hierzulande immer unwahrscheinlicher erscheint.

Gute Nachrichten gibt es zumindest für PC-Zocker: Zumindest die digitale, hierzulande nicht erhältliche Steam-Version soll sich auch in Deutschland aktivieren lassen, ohne Euch die komplexen und wenig sicheren Wege über VPN und Co. gehen zu lassen. PlayStation 4 und Xbox One Spieler müssen hingegen zum EU-Import der Disc-Version greifen, beispielsweise über amazon.co.uk

Für die Steam-Version konsultiert Ihr am besten den Key-Händler Eures Vertrauens. 

Gerüchten zufolge lässt sich auch die digitale PlayStation-Version auf deutschen Geräten aktivieren, sicher ist dies jedoch nicht. Xbox-Zocker sollten definitiv lieber zur PEGI-Disc-Version greifen. 

Hierbei wichtig: Nach Angaben der offiziellen Facebook-Seite von Dying Light verspätet sich die Disc-Version aufgrund eines Produktionsengpasses. Die digitale Version soll jedoch weiterhin wie geplant am 27. Januar für Euch parat stehen. 

Zensur und Schnitte sind aufgrund der EU-Veröffentlichung außerhalb von Deutschland scheinbar kein Thema. 

 

Von |
Dying Light | Infos zur Steam-Aktivierung, Zensur und Schnitten Disc-Version erscheint später, Deutschland-Release unwahrscheinlich 8 Fotos

Ebenso wie bei "Dead Island" gehen die Entwickler auch in "Dying Light" nicht gerade zimperlich mit dem roten Lebenssaft und fiesen Darstellungen um, weswegen eine Veröffentlichung hierzulande immer unwahrscheinlicher erscheint.

Gute Nachrichten gibt es zumindest für PC-Zocker: Zumindest die digitale, hierzulande nicht erhältliche Steam-Version soll sich auch in Deutschland aktivieren lassen, ohne Euch die komplexen und wenig sicheren Wege über VPN und Co. gehen zu lassen. PlayStation 4 und Xbox One Spieler müssen hingegen zum EU-Import der Disc-Version greifen, beispielsweise über amazon.co.uk

Für die Steam-Version konsultiert Ihr am besten den Key-Händler Eures Vertrauens. 

Gerüchten zufolge lässt sich auch die digitale PlayStation-Version auf deutschen Geräten aktivieren, sicher ist dies jedoch nicht. Xbox-Zocker sollten definitiv lieber zur PEGI-Disc-Version greifen. 

Hierbei wichtig: Nach Angaben der offiziellen Facebook-Seite von Dying Light verspätet sich die Disc-Version aufgrund eines Produktionsengpasses. Die digitale Version soll jedoch weiterhin wie geplant am 27. Januar für Euch parat stehen. 

Zensur und Schnitte sind aufgrund der EU-Veröffentlichung außerhalb von Deutschland scheinbar kein Thema.