Die beste Videospiele Musik 2014

Diese Soundtracks gingen ins Ohr

Die beste Videospiele Musik 2014: Diese Soundtracks gingen ins Ohr Die beste Videospiele Musik 2014: Diese Soundtracks gingen ins Ohr

Grafik und Spielmechanik sind nicht alles, was heutige Spiele auszeichnet: Konzerte rund um Videospielmusik füllen längst Konzertsäle weltweit und die kulturelle Relevanz klassischer Videospiele steigt mit jeder neuen Vertonung durch Violine, Piano oder komplettem Orchester stetig an. Um der Entwicklung Tribut zu zollen, listen wir an dieser Stelle die besten Videospiel-Soundtracks 2014 auf.

Da die Liste so lang ist, will ich mich gar nicht groß mit einleitenden Worten aufhalten: Abseits von semi-offiziellen YouTube-Quellen findet Ihr die meisten der hier aufgelisteten Werke übrigens auch offiziell über Spotify, auf iTunes oder auf der jeweiligen Entwicklerseite. Den entsprechenden Link findet Ihr in jeder Zusammenfassung einzeln aufgelistet.

Diese Videospiel-Musik ist akustischer Hochgenuss!: Die besten Game-Soundtracks Diese Videospiel-Musik ist akustischer Hochgenuss! Die besten Game-Soundtracks Zum Artikel »

Leider bleibt für einige Spiele nur YouTube als Quelle - hier ist es nicht sicher, ob die verlinkten Videos länger funktionieren. Insbesondere Nintendo sollte in dieser Hinsicht etwas Gas geben und ihre Werke auch öffentlich zur Verfügung stellen. 

Noch eine Kleinigkeit: Neben den Original-Soundtracks der Spiele (O.S.T.), haben wir uns dazu entschlossen auch einige Compilations mit in die Liste aufzunehmen, teils von Fans komponiert (Triforce Quartet), teils fester Bestandteil der Spiele (Forza Horizon 2, GTA V).

Wichtig: Dieser Beitrag hat mehrere Seiten ;-) Verpasst weiter unten nicht auf die nächsten Seiten zu klicken!

So, jetzt aber: Lauscher auf!

Symphonic Fantasies Tokyo (Live) (Compilation)

Komponist: Nobuo Uematsu
Stil: Orchester

"Warum so gut?": Pünktlich zum Ende des Jahres lässt es Nobuo Uematsu nochmal krachen und veröffentlicht das Live-Album zu den Symphonic Fantasies 2014 in Tokyo. Wer braucht da schon Weihnachtsmusik?

"Wo finde ich den Soundtrack?": Spotify, Amazon, iTunes

Super Smash Bros. Wii U (O.S.T.)

Komponisten: Junichi Nakatsuru, Keiki Kobayashi, Hiroki Hashimoto, Hiroyuki Kawada, Eriko Sakurai, Akihiko Ishikawa, Yoshinori Hirai
Stil: Orchestral Retro

"Warum so gut?": Bei 428 Liedern schleicht sich natürlich die ein oder andere Gurke ein und das ein oder andere Arrangement gelingt nicht ganz so gut, aber alleine das Gesamtwerk, welches uns hier aufgetischt wird, gehört mit zu den ehrgeizigsten Soundtracks des Jahres... ach was sag ich, seit Gründung der Firma Nintendo! Wahnsinn!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Aktuell leider nur auf YouTube.

The Legend of (Compilation)

Komponist: Triforce Quartet
Stil: Klassisch

"Warum so gut?": Ein Teil Zelda, ein Teil Super Mario... und darunter noch ein bißchen Banjo Kazooie, Secret of Mana und Final Fantasy VII. Das Triforce Quartet gewinnt mit ihrem ersten Album sicher keinen Kreativ-Preis, doch die perfekte Ausführung der Songs ließ mich 2014 öfters an die "guten, alten Zeiten" denken. Alle Daumen hoch!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Spotify, offizielle Seite

Titanfall (O.S.T.)

Komponist: Stephen Barton
Stil: Orchestral Episch mit Spuren von Techno

"Warum so gut?": Es ist schon eine Kunst einen Soundtrack abzuliefern, dessen Lieder meist nur in der Wartelobby abgenudelt werden. Und dennoch packen die Werke von Stephen Barton mich immer wieder und verbreiten die passende Stimmung im großen Schaulaufen der Titanen. 

"Wo finde ich den Soundtrack?": Spotify 

Mario Kart 8 (O.S.T.)

Komponisten: Shiho Fujii, Atsuko Asahi, Ryo Nagamatsu, Yasuaki Iwata
Stil: Orchestraler Jazz-Rock

"Warum so gut?": Es ist schier atemberaubend, mit welcher Stil-Sicherheit Nintendo hier agieren und einen der besten Soundtracks des Jahres passend zum besten Spiel des Jahres aus dem Ärmel schütteln. Verspielt, smooth, jazzig, rockig... und dank der neuen DLC-Strecken auch mit einem meiner persönlichen Dauerbrenner versehen: Mute City! Das rockt!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Leider nur auf YouTube.

VGM Acapella (Compilation)

Komponist: Smooth McGroove
Stil: Solo Acapella

"Warum so gut?": Der gute Smooth McGroove, alias Max Gleason, hat in den letzten Jahren auf YouTube eine steile Karriere hinter sich gebracht. Seine Videos präsentieren multiple Videos seiner selbst, wie er berühmte Videospiele-Songs acapella vertont. Immer mit dabei: Seine Katz Charl. Sein Meisterstück 2014: Final Fantasy VII mit One Winged Angel - dafür benötigt man viel Puste!

"Wo finde ich den Soundtrack?": Spotify, YouTube