Destiny | "The Dark Below" DLC-Trailer

Was in der Dunkelheit lauert

Destiny | "The Dark Below" DLC-Trailer: Was in der Dunkelheit lauert Destiny | "The Dark Below" DLC-Trailer: Was in der Dunkelheit lauert
Von |
Destiny | "The Dark Below" DLC-Trailer Was in der Dunkelheit lauert 8 Fotos

Activision lässt die Korken knallen: Die erste Erweiterung zu Destiny kostet stolze 19,99 Euro und liefert endlich dringend benötigte, neue Inhalte für die unheilige Verbindung aus Ego-Shooter und MMORPG. Wir zeigen, was Ihr für den stolzen Preis auf Eure Festplatte zieht.

Knapp 20 Euro sind alles andere als ein Pappenstil: Insbesondere dann, wenn man bedenkt, dass mit "House of Cards" für Anfang 2015 gleich der nächste DLC für abermals 20 Euro ansteht.

Dass sich Activision Destiny im Nachhinein vergolden lassen würde, damit haben viele Spieler bereits im Vornherein gerechnet. Die Kritik an dem Gebahren setzt jedoch weitaus tiefer an: Viele Spieler und Fachleute sind mittlerweile der festen Überzeugung, dass Activision absichtlich Inhalte aus dem Spiel hat streichen, oder komplett ummodellieren lassen, um Destiny in Zukunft besser monetarisieren zu können.

Wer dennoch - wie übrigens ziemlich viele Zocker - noch immer nicht von der ewigen und stark Zufallsabhängigen Item-Hatz lassen kann, denen empfehlen wir stark gleich zum Erweiterungspass zu greifen: Für knapp 35 Euro bekommt Ihr hier beide geplanten DLCs rund 5 Euro günstiger, als beim Einzelkauf. 

8946_83e68598e6000f416b6459b08d7ad156_800x600r (image/jpeg)

"The Dark Below" - oder auf deutsch das irritierende "Dunkelheit lauert" - erscheint am 9. Dezember und beinhaltet einige neue Spielplätze für Euren Hüter: Beim neuen Charakter Eris holt Ihr Euch im Turm drei neue Missionen ab, um Euer Licht-Level weiter zu steigern und einige Waffen abzusahnen. Die Geschichte dreht sich dabei rund um die Schar und ihre Absicht die finstere Gottheit Crota wiederzuerwecken - das will natürlich verhindert werden!

Dazu taucht Ihr im brandneuen Strike in den Jupiter-Komplex ab, tief im alten Kosmodrom. Hier wartet der neue Boss Omnigul auf eine Tracht Prügel. Und wer schon so weit gekommen ist, darf sich gleichzeitig auch noch am neuen Raid in den Tiefen des Höllenschlunds versuchen: Hier geht's dann daran Crota selbst zurück in die Dunkelheit zu schicken. 

8947_d29ed55d59d0e62403715041b3e5f53e_800x600r (image/jpeg)

PVP-Fans hingegen freuen sich auf drei neue, kompetitive Karten für den Mehrspieler-Part im Schmelztiegel

Noch eine nette Info am Rande: Scheinbar kommen auch die bereits aus der Kampagne bekannten "Schwerter" abermals zum Einsatz! Freut Euch also schonmal darauf wieder wie ein Berserker durch die Reihen Eurer Feinde zu schnetzeln.

Unseren ausführlichen Test zu Destiny findet Ihr hinter diesem Link

Hinter diesem Link könnt Ihr Destiny auf amazon.de bestellen.

8949_12eb1ff28252a34535f9c7a0d03a2a8f_800x600r (image/jpeg)