Rostfreie Klassiker

"Bioshock: The Collection" im Test

Rostfreie Klassiker: "Bioshock: The Collection" im Test Rostfreie Klassiker: "Bioshock: The Collection" im Test Foto: 2K Games
Von |

Gefeiert, diskutiert und gekrönt: BioShock ist eine der populärsten Spiele-Serien der letzten Jahre. Kein Wunder, denn die Spiele lieferten nicht nur hervorragendes Art- und Gegner-Design (Big Daddy!), sondern auch eine komplexe Handlung zwischen politischem Statement, Fiktion und philophischen Diskurs. Nun sind alle drei Teile in einer gebündelten Kollektion zu haben.

Und täglich grüßt das Murmeltier: Ein Unfall, ein Leuchtturm mitten im Ozean und ein Reise in eine geheimnisvolle Stadt. So beginnen die spannenden Geschichten rund um die weit unter dem Meeresspiegel liegende Stadt Rapture und das hoch über den Woken schwebende Columbia.

Die äußere Erscheinung der Bioshock-Spiele täuscht: Ihr erlebt sie zwar in der Ego-Perspektive, sie sind aber viel mehr als ein gradliniger Shooter. Besonders in Bioshock und Bioshock 2 spielen der Grusel, sowie der, ich nenne ihn mal "WTF"-Faktor, eine große Rolle.

Die verdrehten Gegner, der schaurige Schauplatz und die spannende Geschichte formen herausragende Werke. Auch der dritte Teil steht, besonders wegen des viel diskutierten Endes, den beiden Vorgängern in keiner Hinsicht nach.

„Wieso sollte ich mir eine Kollektion mit alten Spielen kaufen, bald kommt doch das neue Call of Duty?“, werdet sich einige von euch sicherlich fragen. Abgesehen vom technischen Aspekt: Alle drei Bioshock-Titel sind mehr als herkömmliche Spiele, sie sind Erlebnisse, die einen philosophischen Einschlag haben. Das klingt zwar etwas abgehoben, doch kenne ich bis heute kaum ein Spiel, das mit diesen Titeln vergleichbar wäre.

Aber noch einmal zurück zur Technik: Die Spiele wurden technisch ordentlich aufgemöbelt. Alle drei Titel laufen jetzt in butterweichen 60 Frames bei einer Auflösung von 1080p. Besonders die beiden älteren Teile profitieren ungemein davon. Ein direkter Bild in Bild Vergleich zeigt die deutliche Verbesserung der neuen Version. Zudem befinden sich auf den beiden Discs die drei Spiele inklusive aller DLCs. Wahre Bioshock-Fans freuen sich dabei über den "Director’s Commentary" von Ken Levine persönlich, dem Schöpfer der Spiele, sowie Shawn Robertson, dem Lead Artist.

PlayStation VR, Sportspiele und Action ohne Ende: Die besten Games im Herbst 2016 PlayStation VR, Sportspiele und Action ohne Ende Die besten Games im Herbst 2016 Zum Artikel »

Spiel’s noch einmal, Bioshock

Selbst wenn man bereits einen oder mehrere Titel der Bioshock-Reihe kennt lohnt sich eine weitere Reise nach Rapture oder Columbia. Die offenen Areale halten immer wieder neue Geheimnisse für den Spieler bereit. Wer sich einer Herausforderung stellen will, der kann auf Wunsch auch den Schwierigkeitsgrad erhöhen. Doch Vorsicht: Selbst auch dem normalen Schwierigkeitsgrad ist das Spiel kein Spaziergang.

Klar ist aber, dass sich "Bioshock: The Collection" vornehmlich an Spieler richtet, die noch nicht alle Teile der Serie gespielt haben. Daher ist der Dreierpack nun die beste Gelegenheit, etwas Videospielgeschichte nachzuholen. Denn vom Soundtrack bis hin zur Spielmechanik und der Geschichte sind alle drei Spiele Meisterwerke.

Mensch oder Maschine?: "Deus Ex: Mankind Divided" im Test Mensch oder Maschine? "Deus Ex: Mankind Divided" im Test Zum Artikel »

Fazit

Wer bisher noch kein Bioshock gespielt hat, der sollte zuschlagen. Eine bessere Gelegenheit wird es nicht mehr geben. Alle drei Spiele sind sehr gut gealtert und machen auch grafisch noch eine gute Figur. Und was das Storytelling angeht kann bis heute kaum ein anderes Spiel der Bioshock-Reihe das Wasser reichen.

Erhältlich ist das Spiel sowohl für PlayStation 4, als auch die Xbox One. Von der PC-Version müssen wir aktuell abraten: Dank technischer Unsauberkeiten, einiger Bugs und stark beschränkten Grafikoptionen reiben sich Besitzer der alten PC-Versionen verwundert und durchaus verärgert die Augen. 2K will in dieser Hinsicht schnell Abhilfe durch einen Patch schaffen. 

"Bioshock: The Collection" erhält von uns 9 von 10 besiegte Big Daddys, 5 von 5 erklommene Leuchttürme und 89 Prozent Spielspaß.

Wer braucht schon Kängurus?: Forza Horizon 3 Launch Trailer Wer braucht schon Kängurus? Forza Horizon 3 Launch Trailer Zum Artikel »

Ehre wem Ehre gebührt: Angespielt: "For Honor" Ehre wem Ehre gebührt Angespielt: "For Honor" Zum Artikel » Kit "John Snow" Harington als Oberschurke: Call of Duty: Infinite Warfare - Story Trailer Kit "John Snow" Harington als Oberschurke Call of Duty: Infinite Warfare - Story Trailer Zum Artikel » Reif für die Champions League: Pro Evolution Soccer 2017 im Test Reif für die Champions League Pro Evolution Soccer 2017 im Test Zum Artikel »