“Bwargh”narchie im Pilzkönigreich

“Mario + Rabbids Kingdom Battle” im Test für Nintendo Switch

“Bwargh”narchie im Pilzkönigreich: “Mario + Rabbids Kingdom Battle” im Test für Nintendo Switch “Bwargh”narchie im Pilzkönigreich: “Mario + Rabbids Kingdom Battle” im Test für Nintendo Switch Foto: Nintendo

Die verrückten “Bwaaargh!”-Hasen erobern das Pilzkönigreich. Zusammen mit vier rebellischen Karnickeln, sowie Yoshi, Prinzessin Toadstool und Luigi greift Mario erstmals in seinem Leben zu einer Schusswaffe und geht auf Hasenjagd. Was sich bereits verrückt anhört, wird im Spiel noch viel verrückter - und unterhält euch ganz hervorragend für weit mehr als 20 Stunden. Wir haben uns für euch ins schräge Abenteuer gewagt.

Es ist eigentlich nichts ungewöhnliches, dass sich zwei große Franchises innerhalb einer Welt zum Schlagabtausch treffen: In “Marvel vs. Capcom” prügelt sich Mega Man mit Iron Man. Kingdom Hearts vereint die Welt der japanischen Rollenspiel Profis von Square Enix mit Disney. Selbst Nintendo hat bereits ordentlich Crossover betrieben, beispielsweise beim Aufeinandertreffen von Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen, oder beim großen Wettkampf aller bekannter Nintendo Helden in Super Smash Bros.

Dennoch ließ die Ankündigung von “Mario + Rabbids Kingdom Battle” die Kinnladen vieler Fans erstmal ungläubig gen Boden fallen: Die verrückten Hasen von Ubisoft zusammen mit Mario in einem an XCOM und Disgaea angelehnten Rundenstrategie-Spiel? Was für eine verrückte und wahnsinnige Idee ist das? Und woher kommt sie?

Spätestens auf der E3 2017 war dann klar: Ja, das könnte funktionieren. Sowohl auf dem Bildschirm, als auch dahinter, wo sich Ubisoft in Form von Yves Guillemot zusammen mit Nintendo in Form von Mario-Vater Shigeru Miyamoto auf der Bühne glückselig in die Arme fielen und mit dicken Blaster Kanonen vor den Fans posierten. Piep, piep, piep, wir haben uns alle lieb!

Das Spiel selbst ist schnell zusammengefasst - und ihr seid ebenso schnell mitten drin, ganz egal ob ihr schon Vorerfahrungen im Genre gesammelt habt, oder nicht. Schließlich gelten Rundenstrategiespiele wie XCOM, Fire Emblem und Disgaea nicht gerade als einfache Gaming-Lektüre - “Mario + Rabbids” gestaltet den Einstieg aber denkbar simpel und erklärt euch in mehreren Tutorial-Levels fix die wichtigsten Punkte der Spielmechanik.

Mario-Plus-Rabbids-Kingdom-Battle_2017_06-12-17_002 - image/jpeg

So rückt ihr eure Figuren auf einem Schachbrettmuster in einem begrenzten Bewegungsradius von Punkt A nach Punkt B, nehmt die feindlichen Rabbids mit euren Kanonen (oder Jojos!) ins Visier und drückt dann ab. Deckungen wollen umgangen und eifrig vorausgeplant werden - insbesondere im späteren Spielverlauf wird auch das Spiel angenehm knackig, ohne jedoch zu frustrieren.

Alte Taktik-Hasen dürften über den Schwierigkeitsgrad insgesamt jedoch nur müde lächeln - und sich umso mehr über den just am 17. Oktober veröffentlichten “Ultraschwer”-DLC freuen, der dem Spiel achte neue Herausforderungen in den geheimen Kapiteln der Welt hinzufügt und euch in eine Koop-Kampagne mit fünf neuen Karten schickt. Apropos DLC: Für 2018 ist bereits eine Fortsetzung der Kampagne geplant. Alle DLCs sind im obligatorischen Season Pass enthalten, den ihr im eShop für 19,99 Euro findet.

Für Abwechslung ist auch ohne DLC gesorgt: Anstelle immer nur alle feindlichen Hasen vom Spielfeld zu ballern, dürft ihr hin und wieder Toad von Punkt A nach Punkt B eskortieren, oder müsst eine bestimmte Zone erreichen ohne vorher zu sterben. Auch die Bosskämpfe sind allesamt extrem kreativ und spaßig ausgefallen - bei vielen unerwarteten Begegnungen dürft ihr euch schonmal auf den “Dauergrinse-Modus” einstellen. Herrlich!

Mario-Plus-Rabbids-Kingdom-Battle_2017_06-12-17_008 - image/jpeg

Wer Vorwissen mitbringt, muss sich jedoch an einige nervige, bzw. ungewohnte Kleinigkeiten gewöhnen: Ein einmal gesetzter Zug kann nicht mehr rückgängig gemacht werden und auch das Messen der Reichweite von gegnerischen Waffen fällt alles andere als leicht aus.

Hinzukommt, dass Mario und die Rabbids um einiges mobiler über die Schlachtfelder huschen, als etwa die starren Fire-Emblem-Truppen: Per Team-Sprung stoßt ihr euch von euren Kollegen ab, per Warpröhre landet ihr binnen Sekunden am anderen Ende der Karte. Dennoch gilt es insbesondere in den letzten Kapiteln stets einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht immer aggressiv nach vorne zu preschen. Ansonsten nehmen euch die Gegner schnell auseinander.

Eingebettet ist das “Kingdom Battle” in ein zuckersüßes Korsett aus vor knuffigen Details nur so wimmelnden Hintergründen, fantastischen Animationen der bunten Helden- und Gegnertruppe, sowie einem erstaunlich hochwertigen Soundtrack, dessen beste Stücke euch noch für Stunden im Gehörgang hängen bleiben - eines davon ist voll vertont und gebunden an einen Bosskampf, den wir euch hier nicht spoilern wollen. Kurz und knapp: Ganz großes Kino!

Mario-Plus-Rabbids-Kingdom-Battle_2017_06-12-17_009 - image/jpeg

Fazit

Ganz egal ob bewaffnet mit einem Pömpel auf dem Klo, oder stilecht im Hasenkostüm auf dem Weg in der Bahn zur Arbeit: Das Rundenstrategie-Format ist für die mobile Nutzung der Nintendo Switch ein gefundenes Fressen und funktioniert einfach großartig. Nur doof, wenn ihr mal wieder grinsen müsst, wie ein Honigkuchenpferd, während euch Fremde beobachten. Egal, soviel Selbstbewusstsein muss sein!

“Mario + Rabbids Kingdom Battle” muss sich nicht vor der harten Konkurrenz verstecken, erreicht dank seiner “Einfachheit” aber leider dennoch nicht deren hohe Wertungen: Ein Fire Emblem ist mindestens genauso spaßig, bietet aber auch taktisch und inhaltlich eine ganze Spur mehr, als der Kampf der verrückten Hasen.

Was nicht heißen soll, dass “Mario + Rabbids” keine Daseinsberechtigung hätte: Als Einstieg in die Welt der Rundenstrategie macht der Titel insbesondere für jüngere und unerfahrene Zocker eine perfekte Figur. Streng genommen kann man Ubisoft ohnehin nicht genug dafür danken, dass sie dieses sträflich vernachlässigte Genre endlich etwas ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit ziehen. Immerhin gelten Fire Emblem, XCOM und Co. sonst eher als Spiele für Nerds, die das Tageslicht genauso fürchten wie einen Blick auf die Waage.

Ganz egal also, aus welchem Lager ihr stammt: Wer eine Nintendo Switch bei sich daheim stehen hat, der sollte sich an dieser Stelle keine weiteren Gedanken machen und einfach zugreifen. Mario + Rabbids: Kingdom Battle ist eines der kreativsten, erfrischendsten und spaßigsten Videospiele des Jahres und verdient sich seine 89 von 100 schrägen Hasen, 5 von 5 ausgebüxten Kettenhunden und 9 von 10 fulminanten Rabbid-Peach-Selfies ohne mit dem falschen Mario-Bart zu zucken.

Every Little Thing She Does Is Magic: "Metroid: Samus Returns" im Test für Nintendo 3DS Every Little Thing She Does Is Magic "Metroid: Samus Returns" im Test für Nintendo 3DS Zum Artikel »

Nintendo veröffentlicht Retro-Konsole mit 21 Spielen: Das ist das Mini Super Nintendo! Nintendo veröffentlicht Retro-Konsole mit 21 Spielen Das ist das Mini Super Nintendo! Zum Artikel » Welche Konsole passt zu mir?: Der große Gaming-Ratgeber 2017 Welche Konsole passt zu mir? Der große Gaming-Ratgeber 2017 Zum Artikel » Von "A" wie "ARMS" bis "Z" wie "Zelda": Die besten Spiele für die Nintendo Switch Von "A" wie "ARMS" bis "Z" wie "Zelda" Die besten Spiele für die Nintendo Switch Zum Artikel »