"Mario Golf: World Tour" im Test für Nintendo 3DS

Putt. Putt. Putt.

"Mario Golf: World Tour" im Test für Nintendo 3DS: Putt. Putt. Putt. "Mario Golf: World Tour" im Test für Nintendo 3DS: Putt. Putt. Putt.
Von |

Mario Golf: World Tour im Test | Nintendo 3DS Putt. Putt. Putt. 5 Fotos

Beinahe 10 Jahre ist es her, seitdem Mario und Co. das letzte Mal zum Golfschläger greifen durften. Wie macht sich das neue Mario Golf: World Tour im Test?

Das japanische Entwicklerteam Camelot kennt sich hervorragend mit Golf aus, denn sie standen bereits hinter der erfolgreichen Everybody's Golf Serie. Everybody's Golf setzte nicht auf den visuellen Realismus von Tiger Woods und Konsorten, sondern verpackte das sportliche Ereignis in bunte Knuddeloptik.

Kein Wunder also, dass auch Nintendo für ihren Golfausflug auf Camelot zurückgegriffen hat. An der wesentlichen Spielmechanik wurde dabei wenig gerüttelt: Setzt mit drei Klicks die Schlagstärke und den Ballspin fest und schaut dabei zu, wie der Ball (hoffentlich) im weit entfernten Grünen landet. Beim Putten schließlich wird ein Gitter über den Boden gezogen, welches Euch vor Unebenheiten warnt und die letzten Zentimeter zum Loch begleitet.

Wirklich schwierig ist der Ballzauber also nicht: Amateure dürfen sogar zu einer nochmals vereinfachten Variante greifen, in welcher nur die Schlagstärke bestimmt wird. Wirklich achten müsst Ihr nur auf das Gelände und die Windrichtung. Nebenbei freut Ihr Euch über diverse Hindernisse auf den Kursen und veredelt Eure Schläge mit einigen Extras.

3703_849538e0561988140813c9a94c510d0a_800x600r (image/jpeg) Mario Golf: World Tour bietet Euch drei „normale“ Kurse (Wald, Insel und Berg) mit je 18 Löchern, sowie sechs eher knackige Kurse im typischen „Mario“-Look (zum Beispiel der Yoshi-See). Um überhaupt auf die Kurse zu kommen, wählt Ihr anfangs aus zwei recht unterschiedlichen Modi: Im „normalen“ Mario-Golf wählt Ihr Euer Level, einen von vielen bekannten Nintendo-Charakteren, die Lochzahl und weitere Optionen nach eigenem Gusto. Perfekt für die schnelle Runde für zwischendurch!

Der Palastclub-Modus hingegen bietet Euch eine Art eigenständige Kampagne, in der Ihr Euren Mii-Avatar von ganz unten bis zum Golf-Champion ausbaut. Grundlage für Eure Golf-Abenteuer ist dabei der Palastclub, in dem Ihr mit den anwesenden Toads quatschen könnt, Euch Tipps abholt und neben normalen Golfkursen auch zahlreiche Spezial-Aufgaben präsentiert bekommt. So müsst Ihr den Ball beispielsweise durch Ringe schießen.

3704_1b6b425c79b63f38ac5e0194aec90993_800x600r (image/jpeg) Schade: Trotz der netten Umgebung wird die Kampagne nicht durch eine Geschichte begleitet. Da hätte man mehr herausholen können!

In Sachen Mehrspieler-Modi dürfen bis zu vier Spieler lokal oder online gegeneinander antreten und sich an weltweit ausgeschriebenen Turnieren versuchen.

Grafisch macht Mario Golf: World Tour einen hervorragenden Eindruck: Mario, Luigi, Bowser und Co. sind liebevoll animiert und einige Golfkurse einfallsreich inszeniert. Leider ist das Gesamtbild dennoch eher unspektakulär: Gerade wer bereits die Kreativität der neuen Mario Kart 8 Strecken zu spüren bekam, gähnt bei dem einen oder anderen Golfkurs gelangweilt vor sich hin. Auch hier wäre mehr drin gewesen!

3705_7ec007d5e4e16666daf57e1422d8a718_800x600r (image/jpeg) Wirklich „harte“ Kritikpunkte konnten wir jedoch nicht finden, weswegen wir Mario Golf: World Tour guten Gewissens allen Golf-Freunden ans Herz legen können. Es ist nur Schade, dass nach stolzen 10 Jahren seit dem letzten Auftritt nicht etwas mehr drin war.

Apropos „mehr drin“: Mario Golf: World Tour ist einer der wenigen Titel von Nintendo, welche bereits jetzt mit waschechten DLC-Inhalten aufwarten.

So bekommt Ihr im Mushroom Paket den neuen Charakter Toadette und zwei neue Kurse (Toad Highlands und Koopa Park), im Flower Paket versteckt sich Nabbit und die Kurse Layer Cake Desert, sowie Sparkling Waters. Das Star Pack kommt mit Rosalina sowie den Kursen Rock Candy Mines und Mario's Star daher.

Alle drei Pakete kosten einzeln 5,99 Euro. Wer sich den Season Pass für 14,99 Euro gönnt, der bekommt neben allen drei Paketen noch Gold-Mario obendrauf.

Mario Golf: World Tour erzielt 3 von 5 Birdies, 7 von 10 Pars und bekommt einen Driver extra für mangelnde Konkurrenz auf dem 3DS.

Hinter diesem Link findet Ihr Mario Golf: World Tour auf amazon.de