Down Under an die Spitze der Rennspiel-Charts

Forza Horizon 3 im Test

Down Under an die Spitze der Rennspiel-Charts: Forza Horizon 3 im Test Down Under an die Spitze der Rennspiel-Charts: Forza Horizon 3 im Test Foto: Microsoft Studios

Das Rennspiel des Jahres erscheint 2016 exklusiv für Xbox One und PC – und wischt gleichzeitig den Boden mit allen Konkurrenten der letzten Jahre auf. Wir zeigen im Test, warum sich der audiovisuell überragende Ausflug nach Australien die Genre-Krone aufziehen darf.

Seitdem sich die Gran Turismo Serie von Sony immer längere Auszeiten gönnt, bleibt das Feld der Rennspiele auf Konsole in fester Hand von Microsoft: Im jährlichen Wechsel erscheint die Forza-Serie entweder mit Fokus auf Realismus (zuletzt Forza Motorsport 5), oder mit Arcade- und Open-World-Einschlag (Forza Horizon) – zuletzt durftet ihr quer durch Südeuropa (Italien und Frankreich, Teil 2), sowie Colorado (Teil 1) rasen.

Klotzen, nicht kleckern lautet nun das Motto von Playground Games in Forza Horizon 3: Australien verdoppelt die bereits weitreichende Fläche des Vorgängers und bietet euch den wohl detailliertesten, spannendsten und visuell variabelsten Rennspielsandkasten der Genre-Geschichte.

Wer nur an öde Wüsten und Ayers Rock denkt, könnte nicht falscher liegen: Rast quer durch einen riesigen Urwald, vorbei an kleinen Flussläufen, Seen und Wasserfällen, driftet durch eine verträumte Küstenstadt, fegt an den Zwölf Aposteln (riesige Gesteinsformationen) den Strand hinauf, tobt euch auf einem Schiffsfriedhof in einem Buggy aus oder braust mit Höchstgeschwindigkeit durch das moderne Großstadtsetting von Surfers Paradise.

Egal ob Asphalt, Wüste, Strand, Matsch, Felder, Canyons und Wälder – es gibt praktisch keinen Untergrund, den es nicht gibt. Lediglich auf wilde Driftorgien durch den Schnee müsst ihr verzichten.

Fahr wohin du willst, womit du willst, gegen wen du willst!

Der Ablauf von Forza Horizon 3 misst sich an den titelgebenden Horizon-Festivals, welche ihr als Event-Boss quer über die Karte eröffnen müsst. Mit jedem eröffneten Festival poppen dann neue Rennen, Wettkämpfen und PR-Stunts auf der Karte auf. So wählt ihr recht frei zwischen den verschiedenen Events, sammelt eifrig Erfahrungspunkte, verteilt Punkte in euren Skill-Bäumen um neue Fertigkeiten freizuschalten und rüstet eure Festival-Gelände in mehreren Levels auf.

Forza Horizon 3 (12) - image/jpeg

Noch immer gewöhnungsbedürftig bleibt die künstliche Intelligenz eurer Gegner: Die per „Drivatar“ von den tatsächlichen Fahrverhalten eurer „echten“ Online-Kumpanen genährten Gegner sind auf den mittleren Schwierigkeitsgraden so ziemlich alles, nur keine Herausforderung. Stellt ihr den Schwierigkeitsgrad dagegen höher, neigen meist ein bis zwei Fahrer zum Ausbüchsen, während sich der Rest des Felds hinter euch versammelt. Wirklich einholen könnt ihr die Gegner dann nur noch, wenn ihr wirklich perfekt fahrt – oder euch Rambo-mäßig in den Kurven vordrängelt.

Das Zurückspulen der Zeit fühlt sich dabei weiter wie Cheaten an und nimmt euch viel vom Druck. Kurve nicht geschafft? Gegen einen Baum geprallt? Kein Problem, einfach die Rückspultaste drücken und im zweiten Versuch richtig machen!

Die aus Teil 2 bekannten Show-Events gehören zu den Highlights im Spielverlauf und mimen praktisch die „Bosse des Rennspiels“. Hier müsst ihr euch unter anderem gegen einen Zug, sowie ein Speedboat-Team beweisen.

Forza Horizon 3 (16) - image/jpeg

Abseits des gewohnten Rennspiel-Alltags stecken auch diverse Sammel-Objekte wieder unter der Haube von Forza Horizon 3: Durch das Zerstören von versteckten Schildern sammelt ihr zusätzliche Erfahrungspunkte und Moneten – und auch die bereits aus den Vorgängern bekannten Scheunenfunde sind wieder mit dabei. Hier müsst ihr in abgesteckten Gebieten kleine Scheunen finden, in denen einige ganz besondere Fahrzeuge auf euch warten.

Apropos Fahrzeuge: Insgesamt 350 Karossen bietet euch Forza Horizon 3 frei Haus, allesamt komplett modelliert und in der Autoshow von allen Seiten betrachtbar. Wer schon immer mal einen Blick in den Motorraum einer 2008 Dodge Viper SRT10 ACR oder eines 1984 Ferrari 288 GTO werfen wollte, kann dies ebenso tun, wie sich gemütlich auf den Beifahrersitz zu setzen und das Cockpit zu begaffen. Ein Traum für alle Auto-Fans!

Hatten wir erwähnt, dass ihr die Karossen auch noch in allen möglichen Bereichen tunen könnt? Sie mit heruntergeladenen Designs komplett umkrempeln könnt? Oder einfach selbst Hand anlegen könnt, um euer Lieblingsdesign zu entwerfen? Ganz egal ob Batmobil, Watchmen-Sticker oder kitschiger Regenbogen auf der Motorhaube – es bleibt ganz euch überlassen, wie ihr durch Australien cruised!

Forza Horizon 3 (9) - image/jpeg

Online-Tourismus

Wer nicht gerne alleine Gas geben will, kann dies in Forza Horizon 3 erstmals auch online im Koop-Modus tun: Die gesamte Kampagne könnt ihr auf diese Weise mit bis zu drei guten Freunden an eurer Seite als Team bestreiten.

Alternativ tretet ihr online gegen bis zu 11 weitere Spieler in allen möglichen Events (Sprint-Rennen, Team Rennen) an, versucht euch an spaßigen Varianten wie Capture the Flag und Infection, fordert eure Freunde zu bestimmten Aufgaben heraus und klettert die Karriereleiter weiter hinauf. Shopping-Fans toben sich im Auktionshaus aus, versteigern ihre selbst designten Karren zu netten Preisen, oder decken sich selbst ein.

Dabei wirkt der Online-Modus nie aufgesetzt, sondern ist perfekt ins Spiel integriert – den Übergang vom Solo- zum Online-Modus merkt ihr kaum.

Forza Horizon 3 (19) - image/jpeg

Oh wie schön ist Australien!

Audiovisuell bringt Forza Horizon 3 die Xbox One ganz schön ins Schwitzen – und leider auch etwas zum Stocken, denn die sauberen 30 Bilder pro Sekunde sind leider nicht immer gegeben. Bei so viel Bombast auf dem Bildschirm ist dieser kleine Faux-Pas aber durchaus zu verzeihen: Insbesondere im Urwald und in Surfers Paradise werden so viele hochauflösende Texturen gleichzeitig verarbeitet, dass man sich wirklich mittendrin wähnt.

Hinzukommen grandiose Wettereffekte: Wenn euch die Gischt den Blick raubt, sich die Straßen im Licht der untergehenden Sonne spiegeln, oder ihr mit Vollgas durch einen Flusslauf prescht und die Tropfen langsam am Bildschirm abperlen, schwebt ihr auf glückselig auf Grafik Wolke 7 dahin.

Forza Horizon 3 (17) - image/jpeg

Doch es sind nicht nur die Regen- und Wasser-Effekte, welche das Gesamtbild von Forza Horizon 3 so grandios mitbestimmen: Der wahre Star im Ring ist der virtuelle Himmel über Australien, dem die Entwickler eine ganz besondere Betreuung gewidmet haben, denn die britischen Jungs schliefen tatsächlich im australischen Outback und filmten... und filmten... und filmten.

Das Resultat im Spiel zeigt also tatsächlich den realen Himmel über Australien – inklusive aller faszinierender Lichtspiele, Wolkenbildungen und Regenbögen, alles gefilmt mit einer 12K High Dynamic Range Kamera und ausgewertet in über 100.000 Fotos.

Dass sich der Aufwand gelohnt hat, erlebt ihr im Spiel, wenn ihr mal wieder mit offenem Mund vor dem Bildschirm klebt: Abseits der vielen unterschiedlichen Orte im Spiel, taucht der Himmel jede Szenerie stets in eine neue Atmosphäre. Der Zugewinn an Variation ist praktisch unendlich – und unendlich hübsch.

Forza Horizon 3 1 - image/jpeg

Turn The Music Louder!

Rock, Hip Hop, Techno – ganz egal auf welchen Style ihr steht, Forza Horizon 3 hat den passenden Radio-Sender für euch. Ungewohnt ist lediglich die späte Freischaltung aller Radiosender, sind diese doch diesmal an euren Fortschritt im Spiel gekoppelt. Eine ungewöhnlich Entscheidung, welche den musikalischen Hintergrund des Horizon-Festivals zwar angemessen thematisiert, aber unserer Meinung nach keinen spielerischen Mehrwert bietet.

Wie gut der Soundtrack wirklich ist, haben wir euch schon umfänglich in unserem großen Special erklärt.

Forza Horizon 3 (1) - image/jpeg

Deswegen an dieser Stelle nur noch fix einige Worte zum generellen Sound: Im Menü findet ihr endlich vorgefertigte Settings für „Mehr Radio!“ und „Mehr Auto!“ - eine lange überfällige Option. Mit angeschlossener 5.1 Anlage bebt derweil der ganze Raum im Bassgewitter. Toll: Der Sound passt sich den äußeren Gegebenheiten an, fällt in Tunneln komplett aus und mutiert auf den Festivalgeländen zum donnernden Live-Getobe.

Kritik muss sich das Spiel lediglich bei dem Sound von zwei aufeinanderprallenden Fahrzeugen gefallen lassen: Wenn ihr mit 250 Sachen frontal in den Gegenverkehr brettert, hört sich das nicht nach einem Crash, sondern eher nach einem kurzen Aneinanderstupsen zwei Bratpfannen an. Hier wäre mehr drin gewesen!

Forza Horizon 3 (8) - image/jpeg

Fazit

Inhaltsmonster wie Forza Horizon 3 neigen schnell dazu den Spieler zu überfordern – hier ist es genau das Gegenteil, denn das Spiel lässt euch stets die freie Wahl genau das zu tun, worauf ihr gerade Lust habt. Und das ganz ohne nervige Pflichten und verschachtelte Menüs – tatsächlich ist der Ablauf stets sauber und gleichwertig entspannend, wie ein Urlaub im realen Australien.

Hier liegt auch noch immer einer meiner größten Kritikpunkte an einem sonst makellosen Spiel vergraben: Die Rennen von Forza Horizon 3 fühlen sich nur in wenigen Fällen „anstrengend“ an – für Rennspielfetischisten ist das Erlebnis vielleicht eine Spur zu einfach und zu entspannend, um an die heißen Verfolgungsjagden der Konkurrenz anschließen zu können.

Oder um es kurz zu machen: Allerhöchstens diejenigen, die beim Abfahren von Rundkursen immer wieder einige Millisekunden mehr herausholen wollen, könnten sich an Forza Horizon 3 stören. Ob das als Kritikpunkt ausreicht, um das ganze Spiel links liegen zu lassen? Niemals!

Forza Horizon 3 ist einfach Rennspielspaß auf höchstem Niveau – und bedient dabei eine Form von Rennspiel, die über die Jahre immer mehr in Vergessenheit geraten ist. Einsteigen, los brettern, Spaß haben. Und das stets nach den eigenen Vorlieben und nach der eigenen Geschwindigkeit. What's not to love?

Forza Horizon 3 erhält von uns 10 von 10 perfekten Drifts durch den Dschungel, 5 von 5 traumhaften Sonnenuntergängen und 94 Prozent Super Plus in den Tank gespritzt. Pflichtkauf!

Forza Horizon 3 (13) - image/jpeg

Forza Horizon 3 Soundtrack: Diplo, The 1975s, NERO, Oliver Heldens - eine Tracklist zum Verlieben Forza Horizon 3 Soundtrack Diplo, The 1975s, NERO, Oliver Heldens - eine Tracklist zum Verlieben Zum Artikel » Wer braucht schon Kängurus?: Forza Horizon 3 Launch Trailer Wer braucht schon Kängurus? Forza Horizon 3 Launch Trailer Zum Artikel » Rockstar Games zeigen Trailer zur Wild-West-Fortsetzung: Red Dead Redemption 2 Rockstar Games zeigen Trailer zur Wild-West-Fortsetzung Red Dead Redemption 2 Zum Artikel »