WM-Fail!

Belgier schießt sich bei Jubel Ball ins eigene Gesicht

WM-Fail!: Belgier schießt sich bei Jubel Ball ins eigene Gesicht WM-Fail!: Belgier schießt sich bei Jubel Ball ins eigene Gesicht Foto: AFP
Von |

Dieser Torjubel ging aber mal so richtig schief. Michy Batshuayi, Angreifer von Borussia Dortmund und der belgischen Nationalmannschaft, machte sich am Donnerstagabend zum Internet-Gespött, nahm es jedoch mit Humor.

Adnan Januzaj hatte gerade das 1:0 für Belgien gegen England erzielt und damit dafür gesorgt, dass seine Mannschaft Gruppe H auf dem ersten Platz abschließt. Ein sehenswerter Treffer, doch in aller Munde ist nun dennoch einer seiner Teamkollegen: Michy Batshuayi.

Nachdem der Ball im Netz zappelte, flog er in die Arme des "Batsman", so sein Spitzname. Wild entschlossen wollte er die Kugel noch einmal ins Tor dreschen, zielte aber nicht genau genug. Vom Pfosten flog das Spielgerät zurück, mitten in sein eigenes Gesicht. 

Das Internet reagierte standesgemäß mit Hohn und Spott.

Doch der Batsman bewies Selbstironie und kommentierte seinen Fauxpas.

"Warum bin ich so dumm, Bruder?", fragte der belgische Angreifer, um nur kurz darauf nachzulegen. Fortnite Jubel – die Nachahmungen eines beliebten Playstation-Spiels sieht man zurzeit häufig – seien überbewertet. Er wollte mal was anderes probieren.

Eine starke Reaktion des 24-Jährigen, für den es mit Belgien am Montag im Achtelfinale weitergeht, wenn die Roten Teufel in Rostow auf Japan treffen (20 Uhr).

Das WM-Aus und die Folgen: DFB-Trikot kostet bei Amazon nur noch 35 Euro Das WM-Aus und die Folgen DFB-Trikot kostet bei Amazon nur noch 35 Euro Zum Artikel »

WM 2018 in Russland So sexy sind die Fans bei der WM 50 Fotos