Keine News verpassen!

Alle Infos zu FIFA Ultimate Team (FUT)

Keine News verpassen!: Alle Infos zu FIFA Ultimate Team (FUT) Keine News verpassen!: Alle Infos zu FIFA Ultimate Team (FUT) Foto: EA Sports
Von |

Das Kribbeln hat begonnen: Am 28. September erscheint FIFA 19 mit seinem beliebten Ulimate-Team-Modus. Was ist neu bei FUT? Welche Karten sind bereits veröffentlicht? Bei uns verpasst ihr keine News.

Dieser Text mit allen Infos zu FUT 19 wird regelmäßig aktualisiert.

Hier springst du direkt zu den folgenden Themen:
Die Division Rivals bei FUT 19
Champions-League-, Ones-To-Watch- und Icon-Karten bei FUT 19
Spielerwahl, Champions Channel und weitere Änderungen in FUT 19

Alle News zu FIFA 19 Ultimate Team (FUT) im Überblick

Keine News verpassen!: Alle Infos zu FIFA 19 Keine News verpassen! Alle Infos zu FIFA 19 Zum Artikel »

Übrigens: Wenn ihr euch das neue FIFA 19 jetzt sichern wollt, könnt ihr es bei Amazon bestellen. Hier gibt's die Standard Edition für die PlayStation 4, die Champions Edition findet ihr hier und die Ultimate Edition im Steelbook gibt's hier.

Die Division Rivals bei FUT 19

Etwas komplett Neues bietet EA Sports bei FUT 19 mit den "Divison Rivals" an. Erstmals gibt es damit auch bei Ultimate Team eine Art Ligensystem. Beim erstmaligen Start der Divison Rivals wird durch erste Platzierungs-Partien ein Skill-Wert ermittelt, der dann die Division bestimmt, in der man startet.

Die Divisions-Ergebnisse aus einer Woche werden wiederum deinen Skill-Wert bestimmen, der darüber entscheidet, ob du in eine höhere Divison aufsteigst. Es gibt ein Stufensystem von Liga 10 bis 1 

FIFA19-Tile-Medium-FUT-Skill-Rating-md-2x - image/png

Jede einzelne Woche in den Divison Rivals ist dabei ein eigenständiger Wettbewerb. Am Ende jeder Woche kann man sich die Boni abholen. Hier gilt: Je höher der Divisions-Rang, desto besser sind die Boni, die man erhält.

Auswirkung haben die Divison Rivals auch auf die Weekend League. "Jeder Sieg in Division Rivals bringt dich nicht nur der nächsten Division näher, sondern auch der Teilnahme an der Weekend League", teilt EA dazu mit. In einem überarbeiteten Qualifikationssystem sammelt man Punkte, mit denen man sich für die Weekend League qualifizieren kann. Ab einer gewissen Anzahl von erlangten Punkten kann man diese für eine Teilnahme an "FUT-Champions", so der offizielle Titel der Weekend League, einlösen: Für ein aktuelles, aber – und das ist neu – auch für ein zukünftiges Wochenende. Man kann also selbst die Woche bestimmen, zu der man die Punkte einlösen möchte. Bisher war es so, dass die Qualifikation für "FUT-Champions" stets nur für die kommende Weekend League galt – egal, ob man an diesem Wochenende zocken wollte oder konnte.

Auch die erneute Qualifikation für eine Weekend League ändert sich damit. War bei FIFA 18 dazu eine gewisse Anzahl an Siegen nötig, erhalten Spieler bei FUT 19 für jeden Sieg in der Weekend League Punkte, die dann für zukünftige Teilnahmen eingelöst werden können. 

Champions-League-, Ones-To-Watch- und Icon-Karten bei FUT 19

Erstmals wird es bei FUT 19 Champions-League-Karten geben. Seit diesem Jahr hat EA die Lizenz für die Königsklasse und nutzt diese auch für den Ultimate-Team-Modus. Wie der Spielehersteller mitteilte, wird es bei FUT 19 möglich sein, ein Wunschteam aus Champions-League-Karten zusammenzustellen, um so das Champions-League-Gefühl auch bei FUT zu erleben. Und so sehen die neuen CL-Karten aus:

cl karten - image/jpeg

Die zu sehenden Ratings stammen noch aus FIFA 18, aber das Design mit den blau-violetten Champions-League-Farben lässt sich dennoch sehen. Oben in der Mitte ist das Champions-League-Logo zu sehen. Über der Karte von N’Golo Kanté ist das Europa-League-Logo abgebildet. Auch für die Euro-League hat EA die Lizenz erworben.

Was bei FIFA-Ultimate-Team natürlich nicht fehlen darf, sind die Icon-Karten. Etliche neue Legenden sind bei FUT 19 am Start. Wir zeigen euch alle Karten, inklusive der Icons aus FIFA 18, die wieder am Start sind, in der Bilderstrecke.

Neue Legenden bei FIFA Die Icons bei FUT 19 - drei Deutsche mit dabei 75 Fotos

Ebenfalls verfügbar sein werden natürlich wieder die Ones-To-Watch-Karten. Als Ones-to-Watch kommen Spieler infrage, die zur neuen Saison den Verein gewechselt haben. Habt ihr euch eine solche Karte gesichert, steigert das Rating der Karte automatisch an, sobald der Spieler beispielsweise im Team of the Week steht.

otw - image/jpeg

Spielerwahl, Champions Channel und weitere Änderungen in FUT 19

Eine interessante Neuigkeit bietet EA mit der "Spielerwahl“. Wer bei früheren FIFA-Versionen den FUT-Draft gezockt hat, kennt das Prozedere. Es werden fünf Spieler zur Wahl gestellt und man muss sich für eine Karte entscheiden. Während man sich beim Draft damit ein ganzes Team zusammengestellt hat, mit dem man bis zu vier Partien absolvieren konnte, ist diese Spielerwahl nun auch dann möglich, wenn man seine Belohnungen abholt und einen Spieler für seine Mannschaft auswählt. Dieses System kommt zum Beispiel zum Tragen, wenn man eine Squad Building Challenge (SBC) abschließt. Neu: Hat man eine solche SBC absolviert, darf man zwischen verschiedenen Belohnungen wählen.

Mit dem überarbeiteten Champions Channel gibt EA Zockern die Möglichkeit, von den 100 besten FUT-Champions-Spielern zu lernen. Neben Sofortwiederholungen und einer Vorspul-Option zu wichtigen Spielereignissen gibt es Controllereingaben-Grafiken. Letztere bedeuten, dass auf dem eigenen Bildschirm angezeigt wird, welche Tasten die Topspieler bei ihren Aktionen drücken.

EA gab zudem bekannt, die FUT-Begleit-App für euer Smartphone oder den Desktop überarbeitet zu haben. Neue Features sorgen für bessere Kontrolle, Suchkriterien sollen noch genauer festgelegt werden können.

Des Weiteren wurde die Verwaltung beim Öffnen neuer Packs verbessert. "Frisch ausgepackte Objekte werden direkt in deinen Verein verschoben, wobei du mit einer noch hilfreicheren Benutzeroberfläche leichter entscheiden kannst, ob du Objekte behalten, schnellverkaufen oder auf dem Transfermarkt anbieten möchtest“, teilt EA hierzu mit.

Standard, Champions, Ultimate: Die FIFA-19-Editionen und was sie können Standard, Champions, Ultimate Die FIFA-19-Editionen und was sie können Zum Artikel »