FIFA 19

Betontaktik! So steht eure Defensive bombensicher

FIFA 19: Betontaktik! So steht eure Defensive bombensicher FIFA 19: Betontaktik! So steht eure Defensive bombensicher Foto: EA Sports
Von |

Ihr habt bei FIFA 19 Probleme mit eurer Defensive? Dann könnten euch diese taktischen Kniffe weiterhelfen. 

Sich in der eigenen Hälfte einzuigeln und vor dem eigenen Tor den Bus zu parken, ist nicht schön, aber häufig erfolgreich. Das ist bei FIFA nicht anders im realen Fußball. Diese Taktik ist in der Community zwar zum Teil verpönt, kann euch jedoch vor allem gegen starke Gegner dabei helfen, den ein oder anderen Überraschungssieg einzufahren.

Der YouTuber "Mirza Jahic" hat ein System entwickelt, mit dem ihr sicherer steht als "die Bank von der Bank von England", wie er sagt.

Wie sehen seine Tipps im Detail aus?

Die Taktik-Einstellungen für das Team sehen erst einmal unspektakulär aus. Mirza empfiehlt euch beim Defensivstil "Druck nach Fehlern" und beim Offensivstil "Ballbesitz" auszuwählen. Die weiteren Einstellungen, beispielsweise zur Breite und Tiefe, sind dabei größtenteils ausgeglichen. Als Aufstellung empfiehlt euch der YouTuber ein 4-3-3 mit zwei eingerückten Außenstürmern, alternativ könnt ihr auf ein 4-3-1-2 zurückgreifen.

mirza1 - image/jpeg So sehen Mirzas defensive Grundeinstellungen aus.

Wirklich interessant wird es allerdings erst bei den Anweisungen. Mirzas Grundregel: Alle arbeiten mit nach hinten! Im Detail heißt das:

  • Die Außenverteidiger bekommen die Anweisung, hinten zu bleiben. 
  • Die drei Mittelfeldspieler bekommen ebenfalls die Anweisung "Hinten bleiben bei Angriffen" sowie "Mitte abdecken". Zweitere Einstellung soll sicherstellen, dass das Zentrum geschlossen bleibt.
  • Die beiden Flügelstürmer bekommen die Anweisung "Defensive verstärken". Für das Spiel nach vorne empfiehlt euch der fünffache österreichische FIFA-Champion hier "nach Außen ziehen" und "Abwehr überlaufen".
  • Der zentrale Angreifer bekommt ebenfalls die Anweisung "Defensive verstärken" sowie "Abwehr überlaufen".

Der Praxistest zeigt: Tatsächlich arbeiten alle Spieler mit nach hinten und machen den Bereich im und vor dem eigenen Strafraum dicht. Von hier an sind eure Verteidigungskünste geplant, denn ganz ohne eigenes Zutun werdet ihr auch mit dieser Taktik nichts holen.

Im Offensivspiel streuen eure Angreifer bei Balleroberung aus. Von alleine schaltet sich aus dem Mittelfeld und den Außenverteidigerpositionen allerdings niemand ins Offensivspiel mit ein, sodass die Stürmer vorne häufig auf sich alleine gestellt sind.

Wollt ihr nach vorne Druck aufbauen, solltet ihr gezielt mit euren Mittelfeldspielern oder Außenverteidigern mit in die Offensive gehen. Hier empfiehlt es sich die Spieler mit der "L1"- (Playstation) bzw. "LB"-Taste (Xbox) zu schicken. Drückt ihr diese Taste beim Passen, schickt ihr den Spieler, der den Pass ausgeführt hat, in die Tiefe und bindet ihn so mit ins Offensivspiel ein. 

Mirza fühlt sich selbst mit dieser Taktik extrem wohl: "Ich stehe hinten wie eine Wand und habe keine Angst vor egal was für einem Gegner." Gemeinsam mit unseren Tipps, wie ihr euch am besten abseits des virtuellen Rasens aufstellt, sollte dann doch eigentlich nichts mehr schief gehen.

FUT Champions: So vermeidest du Niederlagen in der Weekend League FUT Champions So vermeidest du Niederlagen in der Weekend League Zum Artikel »

Von Jadon Sancho bis Ronaldinho Das sind die 5-Sterne-Skiller bei FIFA 19 99 Fotos

Keine News verpassen!: Alle Infos zu FIFA Ultimate Team (FUT) Keine News verpassen! Alle Infos zu FIFA Ultimate Team (FUT) Zum Artikel »

FIFA 19 Ultimate Team: Alle Infos und Tipps zu den Squad Battles FIFA 19 Ultimate Team Alle Infos und Tipps zu den Squad Battles Zum Artikel »