Mit 1,4 Promille

Betrunkener kracht in Polizeiauto – und will weiterfahren

Mit 1,4 Promille: Betrunkener kracht in Polizeiauto – und will weiterfahren Mit 1,4 Promille: Betrunkener kracht in Polizeiauto – und will weiterfahren Foto: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis
Von |

Ein betrunkener 44-Jähriger ist im bergischen Odenthal mit seinem Auto ausgerechnet in einen Streifenwagen gekracht. Der Wagen des Mannes sei in der Nacht auf Montag ungebremst in das geparkte Polizeiauto geknallt, teilten die Beamten mit.

Polizisten saßen demnach nicht im Wagen. Der 44-Jährige habe nach der Kollision zunächst versucht, weiterzufahren – bis ein Beamter an seine Scheibe klopfte. Bereitwillig händigte der Mann seine Papiere aus.

Ein Alkoholtest habe bei dem Fahrer 1,4 Promille ergeben. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Den 44-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss. Verletzt wurde niemand. Beide Autos seien abgeschleppt worden.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Polizei weckt ihn: Betrunkener Autofahrer schläft an Ampel ein Polizei weckt ihn Betrunkener Autofahrer schläft an Ampel ein Zum Artikel »

Er wollte die Polizei austricksen: Betrunkener Fahrer glaubt geniale Idee zu haben Er wollte die Polizei austricksen Betrunkener Fahrer glaubt geniale Idee zu haben Zum Artikel »

Schnapsidee: Betrunkene testen kugelsichere Westen und knallen sich ab Schnapsidee Betrunkene testen kugelsichere Westen und knallen sich ab Zum Artikel »

Quelle: dpa