Bewährungsstrafe wegen Betrugs

"Biggest Loser"-Gewinner zu elf Monaten Haft verurteilt

Bewährungsstrafe wegen Betrugs: "Biggest Loser"-Gewinner zu elf Monaten Haft verurteilt Bewährungsstrafe wegen Betrugs: "Biggest Loser"-Gewinner zu elf Monaten Haft verurteilt Foto: Guido Engels / SAT.1
Von |

Wegen gewerbsmäßigen Betrugs hat das Amtsgericht Hamburg-Barmbek am Donnerstag einen Gewinner der Sat.1-Fernsehshow „The Biggest Loser“ zu einer Bewährungsstrafe von elf Monaten verurteilt.

Der 48-Jährige hatte vor einigen Jahren als Gewinnprämie 50 000 Euro bekommen, dazu eine Aufwandsentschädigung von 1600 Euro. Zugleich bezog er vom Jobcenter Hartz-IV-Leistungen in Höhe von rund 1000 Euro pro Monat.

"The Biggest Loser": Gewinner Mario sahnt ab und verliert über 100 Kilogramm "The Biggest Loser" Gewinner Mario sahnt ab und verliert über 100 Kilogramm Zum Artikel »

Der Angeklagte gestand, den Gewinn nicht angegeben zu haben, auch bei zwei Folgeanträgen auf Sozialleistungen nicht. Die Prämie habe er innerhalb weniger Monate ausgegeben. Profitiert hätten seine Frau, seine jugendliche Tochter und Freunde. Einen Teil des Geldes habe er verspielt.

Nun verurteilte ihn das Gericht auch zur Rückzahlung der zu Unrecht kassierten Hartz-IV-Leistungen in Höhe von insgesamt 20 453,32 Euro.

+++ Aktuell quälen sich indes wieder 18 Kandidaten bei "The Biggest Loser" in Andalusien. Alle Infos zur Sendung bekommet ihr hier! +++

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Biggest-Loser-Gewinner vor Gericht: Betrug? Er nahm 65 Kilo ab und 50.000 Euro mit Biggest-Loser-Gewinner vor Gericht Betrug? Er nahm 65 Kilo ab und 50.000 Euro mit Zum Artikel »

Quelle: dpa