Dämliche Aktion

Ist das der dümmste Safari-Tourist aller Zeiten?

Dämliche Aktion: Ist das der dümmste Safari-Tourist aller Zeiten? Dämliche Aktion: Ist das der dümmste Safari-Tourist aller Zeiten? Foto: Screenshot YouTube
Von |

Wilde Tiere sind gefährlich. Das sollte eigentlich bekannt sein. Ein Tourist hat dies bei einer Safari in Südafrika allerdings offensichtlich vergessen. Er kam einem Löwen zu nah – und hatte am Ende Glück, dass alles glimpflich ausging. Ein Video zeigt das unvorsichtige Vorgehen des Touristen.

Das Video kursiert auf YouTube. Es zeigt Touristen in einem Jeep auf Safari in Südafrika. Zwei Löwen haben sich dem Auto genähert und legen sich in den Schatten des Jeeps, um der sengenden Hitze kurzzeitig zu entgehen. Sie liegen nur wenige Zentimeter vom Jeep entfernt.

Das ermutigt einen Touristen im Wageninneren zu einer wahnwitzigen Aktion. Er öffnet das Fenster und versucht, einen männlichen Löwen zu streicheln. Das gelingt zwar nicht ganz, doch dann will er ein Foto von dem "König der Tiere" machen. Während er sein Handy zückt, bleibt das Fenster sperrangelweit offen.

Und dann passiert es. Der Löwe dreht plötzlich den Kopf, wirkt genervt von den Aktionen des Touristen. Er beginnt bedrohlich zu knurren und schaut den "Eindringling" entschlossen an. Der Mann kommt immer noch nicht auf die Idee, das Fenster des Autos wieder zu schließen. Die Mitfahrenden sind da schon einen Schritt weiter, fordern den Mann auf, das Fenster zuzumachen. Ein zaghafter Versuch scheitert.

Dann brüllt der Löwe, beschließt jedoch, es bei dieser Drohgerbärde zu belassen und dreht ab. Dabei hätte er problemlos durch das Fenster gepast und hätte alle Insassen mühelos zerfleischen können. 

Bleibt zu hoffen, dass der Tourist, der mehr Glück als Verstand besitzt, aus seiner schlecht durchdachten Aktion lernt. Wilde Tiere bleiben wilde Tiere, denen man mit Respekt begegnen sollte. Eine gewisse Distanz schadet dabei sicherlich nicht.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!