Der Panda hat Pause

Cro postet Instagram-Foto ohne Maske

Der Panda hat Pause: Cro postet Instagram-Foto ohne Maske Der Panda hat Pause: Cro postet Instagram-Foto ohne Maske Foto: Marcel Kusch/dpa
Von |

Ohne seine Panda-Maske geht bei ihm eigentlich nichts. Weder auf der Bühne noch bei sonstigen öffentlichen Auftritten präsentiert Rapper Cro sein Gesicht. Auf seinem Instagram-Kanal postete er nun erstmals ein Foto ohne sein Markenzeichen.

Um sein richtiges Aussehen macht der Musiker seit jeher ein Geheimnis. In seinem Instagram-Feed sind nur Fotos zu sehen, auf denen er die Panda-Maske trägt – bis jetzt. Ohne Maske präsentierte er nun ein Foto von sich, das zumindest die Stirn freilegt. Denn völlig zu sehen ist sein Gesicht auch hier nicht.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

i smell p*ssy

Ein Beitrag geteilt von ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀C R O © M C M X C 真 (@thisiscro) am Okt 20, 2018 um 9:32 PDT

Verdeckt wird sein Gesicht nämlich von einer Katze. Passend dazu schreibt er: "I smell p*ssy". Aufgenommen wurde der Schnappschuss auf Bali. Auf der indonesischen Insel nimmt oder nahm Cro, der bürgerlich Carlo Waibel heißt, offenbar neue Musik auf, wie Fotos aus dem selbstgetauften "Dschungel-Studio" verraten. Sein Gesicht? Natürlich übermalt.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

JUNGLE STUDIO

Ein Beitrag geteilt von ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀C R O © M C M X C 真 (@thisiscro) am Okt 22, 2018 um 7:08 PDT

Doch wozu eigentlich die Geheimniskrämerei? "Ich laufe durch die Straßen und werde null erkannt, einmal im Monat vielleicht. Das ist gut für meinen Charakter. Hätte ich die Maske nicht, wäre ich glaube ich anders zu fremden Menschen. Dann hätte ich wahrscheinlich Starallüren. Wenn ich den Schutzschild Maske nicht hätte, brauchte ich den Schutzschild des Arschlochseins", verriet der 28-Jährige "Spiegel Online".

Cro gehört zu den erfolgreichsten deutschen Musiker dieses Jahrzehnts. Im Jahr 2011 wurde er mit der Single "Easy" berühmt und ließ drei Nummer-1-Alben folgen. Im November geht der Star-Rapper auf Deutschlandtour – natürlich wieder mit Panda-Maske.