Schreckliche Entdeckung

Spanner-Alarm unter dem eigenen Bett

Schreckliche Entdeckung: Spanner-Alarm unter dem eigenen Bett Schreckliche Entdeckung: Spanner-Alarm unter dem eigenen Bett Foto: shutterstock.com / AlessandroBiascioli (Symbolfoto)
Von |

Es ist die Horror-Vorstellung jedes Paares, im Schlafzimmer beobachtet oder belauscht zu werden. In der Nähe der US-amerikanischen Stadt Nashville ist das jetzt gerade passiert. Eine Frau hat ein Babyfon unter ihrem Bett gefunden, das nicht ihr gehörte. Es war eingeschaltet! Und das offenbar schon seit Monaten.

Unter Berufung auf Polizeikreise berichtet "Tennessean", dass ein Arbeitskollege der Dame das zweckentfremdete Babyfon bereits im November vergangenen Jahres dort platziert hatte, um deren nächtliche Aktivitäten im Schlafzimmer verfolgen zu können. Dafür sei er in die Wohnung eingebrochen. Zuvor habe er nach eigener Aussage auf einer Party beobachtet, wie jemand den Schlüsselcode an der Haustür eingegeben hatte.

Doch es ist nicht bei einer einzigen Spanner-Attacke geblieben. Der Mann hörte auf identische Art und Weise noch weitere Kolleginen ab. Vor einer Woche wurde er festgenommen, ein Haftbefehl gegen ihn ist bereits erlassen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

War es ein Kollege?: Kamera in Damendusche gefunden - Polizei jagt Spanner War es ein Kollege? Kamera in Damendusche gefunden - Polizei jagt Spanner Zum Artikel »