Malle-Urlauber aufgepasst!

Regierung verbietet All-Inclusive-Alkohol in Hotels

Malle-Urlauber aufgepasst!: Regierung verbietet All-Inclusive-Alkohol in Hotels Malle-Urlauber aufgepasst!: Regierung verbietet All-Inclusive-Alkohol in Hotels Foto: Here/shutterstock
Von |

Schlechte Nachrichten für alle Mallorca-Urlauber: Auf der Partyinsel dürfen alkoholische Getränke bald nicht mehr im All-Inclusive-Angebot inbegriffen sein. Die balearische Landesregierung versucht damit weiter, den Sauftourismus auf Mallorca einzugrenzen.

Demnach soll das Tourismusministerium bekannt gegeben haben, dass es All-Inclusive-Hotels bald nicht mehr erlaubt sein soll, ihren Gästen über den ganzen Tag alkoholische Getränke ohne Aufpreis zur Verfügung zu stellen. Das berichtet die "Mallorca Zeitung".

Alkohol soll demzufolge nur noch beim Essen zur Verfügung stehen. Außerhalb der Speisezeiten müssen Urlauber zukünftig jedoch für Bier, Wein und Cocktails extra zahlen. Auch die Selbstbedienung bei alkoholischen Getränken, wie sie in vielen All-Inclusive-Hotels gang und gäbe ist, fiele damit weg.

"Balconing" auf Mallorca: Mutprobe endet oft tödlich – Krisensitzung! "Balconing" auf Mallorca Mutprobe endet oft tödlich – Krisensitzung! Zum Artikel »

Für die Landesregierung ist das geplante Gesetz ein weiterer Versuch, Mallorcas Image als Sauf- und Partyinsel einzudämmen. Hinzu kommen viele Probleme, die auf den Konsum von Alkohol zurückgeführt werden: Dazu gehören die immer wieder auftretenden Balkonstürze mit Todesfolge.

Erst am Montag kam es im Party-Viertel El Arenal zu einem tragischen Unfall, als ein deutscher Urlauber aus dem 12. Stock eines Balkons fiel und starb.

Wann genau das Gesetz in Kraft treten soll, ist noch nicht bekannt.

Klimmzüge am Geländer?: Deutscher Malle-Urlauber stürzt von Balkon – tot Klimmzüge am Geländer? Deutscher Malle-Urlauber stürzt von Balkon – tot Zum Artikel »

Auto demoliert: Mallorca: Randalierende Holländer werfen Tisch von Balkon Auto demoliert Mallorca: Randalierende Holländer werfen Tisch von Balkon Zum Artikel »