Er saß drei Tage beim Nachbarn

Feuerwehr will Papagei retten – und wird von ihm beleidigt

Er saß drei Tage beim Nachbarn: Feuerwehr will Papagei retten – und wird von ihm beleidigt Er saß drei Tage beim Nachbarn: Feuerwehr will Papagei retten – und wird von ihm beleidigt Foto: pixinoo / Shutterstock.com
Von |

Ein Papagei hat es sich im Londoner Bezirk Edmonton für drei Tage auf dem Dach eines Nachbarhauses bequem gemacht. Als ihm ein Feuerwehrmann helfen wollte, zeigte sich der Vogel allerdings wenig begeistert.

Jessie sei ein ganz lieber Ara-Papagei, so seine Besitzerin. Man müsse ihm einfach nur sagen "Ich liebe dich" und dann werde er ganz zutraulich. Feuerwehrmann Chris Swallow stieg folglich die Leiter hinauf, gestand dem Papagei seine Liebe – und kassierte einen üblen Korb. Statt sich helfen zu lassen, habe der Papagei geflucht und mit "Fuck off!" geantwortet, ehe er auf ein anderes Dach und einen Baum geflogen ist. "Wir mussten feststellen, dass der Papagei ein loses Mundwerk hat. Wir haben uns sehr amüsiert", erklärte Swallow.

Für die Besitzer nahm die Geschichte aber trotz des missglückten Einsatzes ein gutes Ende. Jessie ist nur wenig später von selbst nach Hause geflogen. In einem Video, dass die Londoner Feuerwehr auf Twitter teilte, bedankte sie sich auf ihre ganz eigene Art bei ihren Helfern: Sie krächzte ein "Ich liebe dich!".

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Seine Freundin hat einen Vogel: Mann verursacht Polizeieinsatz nach Streit mit Papagei Seine Freundin hat einen Vogel Mann verursacht Polizeieinsatz nach Streit mit Papagei Zum Artikel »

Aus Stall ausgebrochen: 900-Kilo-Bulle macht Jagd auf Menschen – und stirbt Aus Stall ausgebrochen 900-Kilo-Bulle macht Jagd auf Menschen – und stirbt Zum Artikel »

Schock-Video auf Instagram: Frau sperrt ihren Hund in Waschmaschine Schock-Video auf Instagram Frau sperrt ihren Hund in Waschmaschine Zum Artikel »