"Ich verdanke ihm mein Leben"

Hund schnüffelt an Frau und erkennt ihren Krebs

"Ich verdanke ihm mein Leben": Hund schnüffelt an Frau und erkennt ihren Krebs "Ich verdanke ihm mein Leben": Hund schnüffelt an Frau und erkennt ihren Krebs Foto: Facebook/Stephanie Herfel
Von |

Die US-Amerikanerin Stephanie Herfel verdankt ihrer Hündin Sierra das Leben. Dreimal schnüffelte der Husky auffällig an seinem Frauchen. Jedes Mal bestätigten die Ärzte den Verdacht des Tieres: Herfel war erneut an Krebs erkrankt.

Wir schreiben das Jahr 2013, als Herfel wochenlang über starke Bauchschmerzen klagt. Der Arzt diagnostiziert eine Zyste und schickt die 52-Jährige mit Medikamenten wieder nach Hause. Doch die Schmerzen lassen nicht nach. Eines Tages verhält sich Hündin Sierra extrem auffällig, ist unruhig und schnüffelt ständig am Bauch der US-Amerikanerin.

Herfel besucht einen Frauenarzt, der die Schockdiagnose stellt: Die 52-Jährige leidet nicht an einer Zyste, sondern an Eierstockkrebs. Herfel unterzieht sich einer Chemotherapie und muss sich die Milz entfernen lassen, ist nach einem Jahr aber geheilt. Doch in den Jahren 2015 und 2016 schnüffelt Sierra wieder an ihrem Frauchen und schlägt Alarm. Für Herfel das bittere Zeichen, dass der Krebs zurückgekehrt war.

Ärzte entdecken Hirntumor: Lachen eines Babys entpuppt sich als schwere Krankheit Ärzte entdecken Hirntumor Lachen eines Babys entpuppt sich als schwere Krankheit Zum Artikel »

Und tatsächlich bestätigen die Ärzte erneut, dass die Krankheit wieder ausgebrochen ist und der Hund mit seinem ungewöhnlichen Verhalten den Krebs erkannte und die 52-Jährige vorwarnte. Gegenüber dem "Milwaukee Journal Sentinel" berichtet Herfel: "Ich verdanke Sierra das Leben. Sie ist für mich ein Geschenk des Himmels. Sie lag niemals falsch."

Dank der rechtzeitigen Warnung des Hundes wurde Herfel erneut frühzeitig behandelt, der Krebs ging zurück. Heute gilt sie als "krebsfrei", muss sich dennoch regelmäßig untersuchen lassen und Tabletten nehmen. Ihr behandelnder Onkologe teilte ihr mit, dass Sierras Fähigkeit, Krebs zu erkennen, keine Spinnerei ist. Dass Hunde bei einer ausgebrochenen Krebserkrankung anschlagen, sei schon mehrfach vorgefallen. Bestimmte Hunderassen seien in der Lage, manche Krebsarten zu erkennen.

Herfel will nun ein Buch über die Beziehung zu ihrem Hund schreiben und ihre unglaubliche Geschichte erzählen: "Ich will der Welt zeigen, dass Tiere schlauer sind, als viele denken."

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Amputation als Ausweg: Studentin kaut Nägel und erkrankt an Krebs Amputation als Ausweg Studentin kaut Nägel und erkrankt an Krebs Zum Artikel »

Unfassbar!: Schule verweigert Jungen letzten Urlaub mit todkranker Mutter Unfassbar! Schule verweigert Jungen letzten Urlaub mit todkranker Mutter Zum Artikel »