Mann erleidet schwere Verbrennungen

Heiße Akkus in Wien: E-Zigarette brennt in Hosentasche

Mann erleidet schwere Verbrennungen: Heiße Akkus in Wien: E-Zigarette brennt in Hosentasche Mann erleidet schwere Verbrennungen: Heiße Akkus in Wien: E-Zigarette brennt in Hosentasche Foto: Marc Bruxelle / shutterstock.com (Symbolfoto)
Von |

Wieder einmal sorgt eine E-Zigarette für Aufregung. Ein Mann in Wien hat sich schwere Verbrennungen zugezogen. Die Reservebatterien in seiner Hosentasche seien plötzlich heiß geworden und hätten angefangen zu brennen, wie der Rettungsdienst mitteilte.

Der 43-Jährige saß demnach in seinem Büro, als das Unglück passierte. Er habe Verbrennungen zweiten und dritten Grades am Oberschenkel und durch das Entfernen der Akkus auch an der Hand erlitten.

In Florida war Anfang Mai ein Mann gestorben, als seine E-Zigarette explodierte. Todesursache war nach Angaben der Ermittler eine "Projektilwunde am Kopf", wie Medien berichteten. Der Hersteller der E-Zigarette machte die Batterie für das Unglück verantwortlich.

Tödliche Splitter: E-Zigarette explodiert - Mann in Florida stirbt Tödliche Splitter E-Zigarette explodiert - Mann in Florida stirbt Zum Artikel »

Quelle: dpa