Beim Gassi gehen

Mann tritt Hund tot, jetzt sucht ihn die Polizei

Beim Gassi gehen: Mann tritt Hund tot, jetzt sucht ihn die Polizei Beim Gassi gehen: Mann tritt Hund tot, jetzt sucht ihn die Polizei Foto: Best dog photo/Shutterstock.com (Symbolbild)
Von |

Ein Hund ist in Geldern (Kreis Kleve) von einem Unbekannten mit Arbeitsstiefeln getreten worden und an seinen Verletzungen gestorben.

Das Tier sei beim Spazieren gehen mit seinem 30 Jahre alten Herrchen von dem unbekannten Mann mehrmals gegen den Körper getreten worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Mann habe bei dem Vorfall am 23. April ebenfalls einen Hund an der Leine geführt, beide Tiere hätten sich zunächst beschnuppert und gespielt.

Als das Tier des Unbekannten dem Hund des 30-Jährigen in die Wange zwickte, habe dieser zurückgeknurrt. Daraufhin sei er von dem Mann attackiert und verletzt worden. Der Hund kam zum Tierarzt und starb einen Tag später. Die Polizei sucht nun den Angreifer, der nach der Tat wegrannte.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Er ließ das Tier sterben: Hund verreckt in Hitze-Auto, Besitzer schockt mit Nachricht Er ließ das Tier sterben Hund verreckt in Hitze-Auto, Besitzer schockt mit Nachricht Zum Artikel »

Das sieht übel aus: Polizeihund macht schmerzhafte Begegnung mit Stachelschwein Das sieht übel aus Polizeihund macht schmerzhafte Begegnung mit Stachelschwein Zum Artikel »

Tier sollte eingeschläfert werden: Hund sieht, wie Besitzer sein Grab buddelt – dann passiert es Tier sollte eingeschläfert werden Hund sieht, wie Besitzer sein Grab buddelt – dann passiert es Zum Artikel »

Quelle: dpa