Not macht erfinderisch

Brasilianischer Fußballer wechselt Sprit gegen Trikots

Not macht erfinderisch: Brasilianischer Fußballer wechselt Sprit gegen Trikots Not macht erfinderisch: Brasilianischer Fußballer wechselt Sprit gegen Trikots Foto: CP DC Press / shutterstock.com
Von |

Seit Tagen streiken Fernfahrer in ganz Brasilien wegen zu hoher Dieselpreise. Die Folge: Supermärkten fehlt es an Lebensmitteln und Tankstellen an Benzin. Weil Fußballprofi Sassa vom Erstligisten Cruzeiro EC kein Training verpassen wollte, bat er seine Fans um Hilfe.

In einem Video bat der Stürmer seinen Landsleuten zwei Trikots für zehn Liter Treibstoff an. Und tatsächlich: Am Dienstag erschien ein Cruzeiro-Anhänger im Trainingslager - mit zwei Zwei-Liter-Flaschen voller Benzin im Gepäck. Zwar nicht ganz zehn Liter, aber immerhin ist die Fahrt zu den Einheiten vorerst sichergestellt.

In einem Video von FOX Sports Brasil auf Twitter ist zu sehen, wie Sassas Gönner die signierten Trikots mit der Rückennummer 99 überreicht werden. Der Profi legte außerdem noch eine Eintrittskarte für ein Spiel obendrauf.

 

Sassa ist somit erst einmal geholfen, doch im ganzen Land sitzen die Menschen auf dem Trockenen. Seit nunmehr neun Tagen streiken die Fernfahrer in Brasilien und trotz der Ankündigung von Preissenkungen ist kein Ende in Sicht. Der Wirtschaft droht ein völliger Stillstand.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!