Auf dem Weg ins Krankenhaus

Frau bringt Baby im Auto zur Welt – Mann filmt Geburt

Auf dem Weg ins Krankenhaus: Frau bringt Baby im Auto zur Welt – Mann filmt Geburt Auf dem Weg ins Krankenhaus: Frau bringt Baby im Auto zur Welt – Mann filmt Geburt Foto: Screenshot Instagram
Von |

Auf einmal ging alles ganz schnell. Zu schnell. Alexis Swinney aus Texas hat auf dem Weg ins Krankenhaus ihr Baby im Auto zur Welt gebracht – ganz ohne ärztliche Hilfe. Ihr Mann war dabei, musste allerdings das Auto steuern – und dabei das Video von der Geburt filmen.

Immerhin war die 25-Jährige auch nicht gänzlich unerfahren, war es doch bereits ihre fünfte Geburt. Die anderen vier Kinder des Paars waren im Übrigen auch bei der Geburt dabei – auf dem Rücksitz.

Das Haus der Familie Swinney ist nur zehn Minuten mit dem Auto von der Klinik entfernt, doch die hochschwangere Frau konnte offensichtlich nicht mehr so lange warten. Während ihr Mann das Auto in Richtung Krankenhaus bewegte, brachte die 25-Jährige das Baby kurzerhand selbst auf dem Beifahrersitz zur Welt. 

Ihrem Mann gab sie dabei zwei Aufgaben: Er sollte einerseits das Auto steuern, andererseits die Geburt filmen. Mit einer Hand am Steuer hielt er im Video fest, wie sein Sohn Corbyn Hope das Licht der Welt auf dem Beifahrersitz erblickte. 

Das Video der Auto-Geburt machte schnell im Internet die Runde. Aber seht selbst:

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

There was something beyond special, about getting to deliver my own baby. No doctors or nurses, no lights, or busy people, no one interrupting a moment that should be the most special moments for families as they bring life into the world. The pain was there, but the joy and peace that followed in those minutes we got to spend alone with our sweet girl was more rewarding then anything I could have asked for. I honestly think that God allowed me to deliver safely in the car, instead of making it to the hospital, because He knew that my desire for a birth that was without interruption and full of hormones between baby and I, that desire was so deep. And something that the hospital just couldn’t provide for me. People are shocked and often apologize that I didn’t make it to the hospital. They don’t understand that I just experienced something unrivaled to anything I could have imagined. I witnessed my body take over and a baby be born into my hands. My body is not swollen, and I have no tears. I had my husband and children around me, and for 5 minutes, we embraced everything that happened without any interruption. Our family has preferred a unique chaos It was crazy. But it was Amazing. @birthtube @birthwithoutfear @gracedinbirth @mindfulbirthproject @empoweredbirthproject

Ein Beitrag geteilt von Swinney family (@theswinneyseven) am Sep 6, 2018 um 9:56 PDT

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

Sie war bloß hungrig: Frau bekommt Baby auf dem Klo bei McDonald's Sie war bloß hungrig Frau bekommt Baby auf dem Klo bei McDonald's Zum Artikel »

Foto ging um die Welt: Polizistin wird befördert, weil sie fremdes Baby stillte Foto ging um die Welt Polizistin wird befördert, weil sie fremdes Baby stillte Zum Artikel »

Heldenhafter Hund: Pitbull-Welpe rettet Baby aus brennendem Haus Heldenhafter Hund Pitbull-Welpe rettet Baby aus brennendem Haus Zum Artikel »

Mutterinstinkt und Mut: Rettete Cathy Hummels einem schreienden Baby das Leben? Mutterinstinkt und Mut Rettete Cathy Hummels einem schreienden Baby das Leben? Zum Artikel »