Irre!

Nackter Mann begeht sieben Straftaten in 15 Minuten

Irre!: Nackter Mann begeht sieben Straftaten in 15 Minuten Irre!: Nackter Mann begeht sieben Straftaten in 15 Minuten Foto: dpa
Von |

Ein 36 Jahre alter Mann hat am Sonntagmorgen in Frankfurt am Main zum Rundumschlag ausgeholt. Er startete seine Tour mit einer Sachbeschädigung an zwei Autos und beendete sie mit einem Angriff auf Polizisten. Insgesamt verzeichnete der Randalierer rekordverdächtige sieben Straftaten in einer Viertelstunde.

In einer Pressemitteilung der Polizei werden die Vergehen minutiös aufgelistet: Um 8.55 Uhr sprang der Mann auf zwei geparkten Autos herum und verursachte an den Wagen einen Schaden von rund 7.000 Euro.

Fünf Minuten später traf der Randalierer auf zwei Rentner, die er nach dem Weg fragte und anschließend zu Boden stieß. Ein 72-Jähriger trug leichte Prellungen davon, während der fünf Jahre ältere Herr, auf den der 36-Jährige zudem eintrat, mit Schürfwunden und Prellungen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Friseurin aus Frankfurt: Zwang sie Flüchtlinge zum Sex? Friseurin aus Frankfurt Zwang sie Flüchtlinge zum Sex? Zum Artikel »

Um 9.05 Uhr sprang er auf eine Straße, hielt einen vorbeifahrenden Mini an und schlug mit beiden Händen auf die Motorhaube, sodass ein Schaden von etwa 1.500 Euro entstand. Außerdem forderte er die 32 Jahre alte Fahrerin dazu auf, auszusteigen. Diese hatte ihr Auto aber verriegelt und kam der Aufforderung nicht nach.

Also hielt der 36-Jährige das nächste Auto an, einen Nissan. Dort öffnete er die Beifahrertür und klaute den Zundschlüssel aus dem Auto. Dieser wurde ihm aber von einem aufmerksamen Zeugen wieder abgenommen.

Gegen 9.10 Uhr kam der Randalierer ein paar Straßen weiter auf die Idee, sich komplett zu entkleiden. Die herbeigeeilten Polizisten trafen auf den splitterfasernackten Mann und wurden von ihm mit einem Nylonband angegriffen. Den Beamten gelang es aber den 36-Jährigen zu Boden zu bringen und festzunehmen.

Im Anschluss wurde der Mann in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Die Polizisten blieben unverletzt und konnten ihren Dienst fortsetzen.

Franzose rastet am Flughafen Frankfurt aus: "Hitlergruß" gegen Bundespolizisten Franzose rastet am Flughafen Frankfurt aus "Hitlergruß" gegen Bundespolizisten Zum Artikel »