Unbelehrbar

Sex-Täter kommt aus dem Knast und wird sofort wieder verhaftet

Unbelehrbar: Sex-Täter kommt aus dem Knast und wird sofort wieder verhaftet Unbelehrbar: Sex-Täter kommt aus dem Knast und wird sofort wieder verhaftet Foto: MikeDotta/shutterstock
Von |

Ein Sexualstraftäter aus Düsseldorf wurde am vergangenen Dienstag aus der Haft entlassen, um nur wenige Stunden später erneut im Knast zu sitzen.

Der 48-Jährige fuhr laut einem Polizeibericht um 18.55 Uhr mit der Bahn von Krefeld nach Düsseldorf und führte exhibitionistische Handlungen vor Minderjährigen durch. Dabei wurde er erst an diesem Tag wegen eines gleichgelagerten Delikts aus der Haft entlassen. Bundespolizisten nahmen den Mann fest und brachten ihn in Untersuchungshaft.

Der Deutsche setzte sich bei der Zugfahrt direkt gegenüber zwei Schwestern im Alter von acht und 17 Jahren. Daraufhin entblößte er sein Geschlechtsteil und begann zu masturbieren. Wie die Polizei ferner berichtet, lief der Mann dazu mehrmals in der Bahn hin und her, um seine Genitalien zu präsentieren.

Oral-Sex und Nacktbilder: Urteil: 16 Jahre Knast für Sex-Lehrerin Oral-Sex und Nacktbilder Urteil: 16 Jahre Knast für Sex-Lehrerin Zum Artikel »

In Düsseldorf verließen die Kinder mit ihrer Mutter den Zug. Die Mutter hatte von dem Vorfall nichts bemerkt, weil sie einen anderen Platz eingenommen hatte, damit sie die mitgeführten Fahrräder beaufsichtigen konnte. Nach dem Ausstieg berichteten das Kind und die Jugendliche der Mutter von dem Vorfall. Die Mutter kontaktierte ihren Mann und wandte sich an die Deutsche Bahn AG sowie an die Bundespolizei.

Der Vater der beiden Mädchen traf ebenfalls am Düsseldorfer Hauptbahnhof ein und wartete mit den Fahrrädern vor der Wache. Während des Wartens erkannte er einen Mann auf dem Vorplatz des Düsseldorfer Hauptbahnhofs, der zur Personenbeschreibung des Täters passte. Er informierte die Bundespolizei und der Tatverdächtige wurde sofort festgenommen.

Mann onaniert im Flugzeug: Crew macht Witze über sexuelle Belästigung Mann onaniert im Flugzeug Crew macht Witze über sexuelle Belästigung Zum Artikel »

Nach Feststellung seiner Personalien wurde bekannt, dass der Mann erst an diesem Tag wegen räuberischer Erpressung, sexueller Nötigung und Vergewaltigung entlassen wurde. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf beantragte die Untersuchungshaft, ein Richter stimmte dem Antrag zu und der Tatverdächtige wurde an eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Ein Strafverfahren wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern sowie der exhibitionistischen Handlungen wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern noch an.

"Es hat mir zugezwinkert": Skurrile Rechtfertigung für Sex mit einem Pferd "Es hat mir zugezwinkert" Skurrile Rechtfertigung für Sex mit einem Pferd Zum Artikel »